Wie kann ich eine Weinflasche professionell fotografieren,

7 Antworten

Hier nur ein Aspekt, den ich beachten würde : Die Flasch sollte leuchten--ist natürlich mein eigener Geschmack. Ohne spezielles Equipment würde ich es so machem : Eine weisse Pappe in Form der Flasche ausschneiden und verdreht(Hochachse) hinter die Flasche stellen, so daß sie möglichst viel Licht kriegt. Ideal wäre ein rechteckig ausgeschnittener Spiegel, der hinter der Flasche das Licht auffängt und durch die Flasche lenkt. Das Beispiel ist natürlich mit professioneller Ausrüstung gemacht--es soll nur verdeutlichen, was ich meine.

Campagnerflasche - (Fotografie, Kameraeinstellungen, Lichtverhältnisse)

einfarbiger Hintergrund, hell ohne direkte Sonne, kein Blitzlicht, Polarisationsfilter aber der kostet etwas, Selbstauslöser verwenden

ja ja wollen alles perfekt machen aber soll nicht zu viel kosten, das geht doch nicht. entweder oder.

Klar geht das. Du kannst auch ein perfektes Foto machen ohne einen Cent für Lichttechnik oder dergleichen auszugeben. Wer geschickt genug ist kann auch ein gutes Ergebnis mit gut genutztem Sonnenlicht und einer längeren Belichtung erreichen. Oder am besten ne HDR-Aufnahme fabrizieren.

In jedem Falle gilt: "Wenn man keine Ahnung hat..." Kennste ja.

0

Wie fotografiere ich ein Feuerwerk richtig mit einer Nikon D5000 Einstellung? Stativ?

Hallo ich bin zum ersten mal hier und habe eine Frage. Ich habe eine Nikon D5000 und vor kurzem versucht ein Feuerwerk zu Fotografieren. Wo aber leider alles nur verschwommen zu sehen war. Welche Einstelung muß ich an der Nikon D5000 vornehmen. Welche Programme wähle. Bitte um genau Beschreibung der einzelnen Schritte, da ich die Kamera noch nicht so lange habe, und aber wieder demnächst ein Feuerwerk fotografieren möchte.

Bitte helft mir doch das wäre echt nett von euch.

Danke schon mal im vorraus.

LG Frechdachs

...zur Frage

Welches Stativ für Nikon D5100 mit 18-105er Objektiv (Timelapse/Zeitraffer)?

Abend zusammen, ich habe die eine Nikon D5100 mit 18-105er Objektiv (keine extrem schwere DSLR), und möchte mir ein vernünftiges Stativ zulegen. Bisher nutze ich ein billig Alustativ, das mehr schlecht als recht seinen Dienst erledigt. Ich habe jetzt aber begonnen Zeitraffer-Aufnahmen zu machen und möchte ein stabiles Stativ kaufen. Es muss nicht neu sein. Auch für erschwingliche Gebrauchtstative bin ich offen. Preislich dachte ich so im Bereich von 80-130€ auszugeben. Bei dem Kopf bin ich auch nicht festgelegt, vermute aber, das ein 3-Wege Kopf wohl einfacher zu handhaben ist, als ein Kugelkopf, um z.B. 360° Schwenkaufnahmen zu machen ohne die Höhe zu verändern. Ich bin 1,79 groß. Bisher habe ich mir Stative von Cullman und Manfrotto angeschaut. Ich wäre dankbar für jeden Tip den ich bekomme auf was ich denn so zu achten habe und welche Empfehlungen ihr gebt. Danke, NikonSan

...zur Frage

"Priorität bei AF-C ; was ist das?

Hi,
Ich habe an meiner Nikon D5100 in den Einstellungen unter Autofokus die Möglichkeit die Priorität bei AF-C einzustellen (siehe Foto). Was ändert sich, wenn ich statt Auslöserpriorität Schärfepriorität einstelle?

...zur Frage

kameraeinstellungen bei mondaufnahmen?

hallo, ich hab letzte nacht versucht den mond zu fotografieren, bin aber mit meinen ergebnissen nicht zufrieden. ich hab zwar kein ultra brennweite (16-50mm), dachte jedoch das ich wenigstens ein bisschen die strukturen des mondes zu sehen bekomme. ich hab das foto aus einer art automatikmodus geschossen, in dem man verschiedene vorlagen auswählen konnte (hab die alpha 77) z.b. sonnenuntergang, landschaftsaufnahme oder wie ich nachtaufnahmen.

meine frage: ich würde mich gerne in den manuellen modus herranwagen und wollte wissen an welchen einstellungen ich spielen muss um ein scharfes bild zu erhalten in dem nicht nur ein punkt hell ist und alles andere außen rum dunkel sondern ein gleichmäßige verteilung vom licht. so wie ich es mit meinen augen auch wahrnehme.

weiß da jemand was?

danke schonmal im vorraus :)

euer zapfenkarle

...zur Frage

Schnee - lange Belichtungszeit?

Ich würd gern fallenden Schnee fotografieren und im Fokus einen Ast oder etwas anderes, das sich eben nicht bewegt. Ich hab ein Stativ und die Canon EOS 550d. Aber ich schaff es nicht, die Belichtungszeit (mit Blende 10, würde ich vorschlagen, weil Blende 1,8 mir hier gar nichts nützt, weil der Hintergrund dann so verschwommen ist...)

Anderes Beispiel: ich würde auch gerne ein Portrait von jemandem schießen, der z. B auf einem Stuhl sitzt und außenrum sind Menschen die sich bewegen. Deren Bewegung soll man sehen, die Person sollte aber scharf sein und auf keinen Fall so überbelichtet (wenn ich die Iso hochzieh, wird die Belichtungszeit wieder zu kurz) wie auch im 1. Fall.

(Auf welchem Programm sollte ich am besten fotografieren ?)

Brauche alle Tipps, dies dazu gibt (Bitte keine Links...) Danke !

...zur Frage

Worauf bei dem Longboard kauf achten?

Hi ich will mir demnächst ein Longboard kaufen und bin auch bereit viel geld auszugeben um ein richtig gutes zu bekommen. Auf was muss ich achten, wenn ich will dass es möglichst lange rollt und ich damit weitere Strecken fahren kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?