Wie kann ich eine Tastenkombination erstellen, mit der im Windows Explorer eine neue (Text-)Datei erstellt wird?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo KnorxThieus,

eine sehr einfache Möglichkeit bestünde darin, den erforderlichen Alt-Menübefehl als Hotkey zu definieren. Mag vielleicht nicht die eleganteste Variante sein, aber ich nehme mal an, dass du einfach mit einer Tastenkombination in dem Fenster, welches gerade geöffnet ist, oder vielleicht auch auf dem Desktop direkt eine neue Datei erstellen willst.
Wenn man dabei das gleiche Verhalten, wie beim Erstellen von Ordnern angewendet wird, beibehalten möchte, also die nächste Datei automatisch mit einer fortlaufenden Nr. versehen werden soll, ist diese Vorgehensweise recht simpel. Wenn die Dateinamen nicht sofort geändert werden sollen, bzw. mehrere Dateien in einem Rutsch angelegt werden sollen müsste man wohl sonst mit einer Schleife oder Ähnlichem sich etwas zusammenbasteln.

Mit Strg+Shift+T wird eine Textdatei erstellt. Sollte überall funktionieren (Explorer, Desktop, Datei öffnen Menü etc. pp.)

^+t::
Send {AppsKey}
Send n
Send {Down 3}
Send {Enter 2}
Return

Im Datei > Neu Menü muss ich bei mir 3 mal die Nach-Unten Taste drücken, da es keinen Buchstaben für die Textdatei gibt. Wahrscheinlich muss der Wert auf dein Menü angepasst werden.

Wie gesagt, keine schöne Variante und funktioniert vermutlich nicht problemlos auf jedem Rechner, da die Position für eine neue Textdatei im Menü variieren kann, aber simpel und sollte funktionieren.

Gruß Bosko

Hallo,

Danke für deine Antwort. Ich fand diese Lösung erst auch nicht sonderlich fein, aber ich habe es mal übernommen und abgeändert – bei mir tut es auch der Druck von t nach n – und es klappt erstaunlich flott. Das kurz aufblinkende Menü stört gar nicht weiter.

Mein Versuch, das Ganze über das Ribbon-Band zu organisieren, ist zwar fehlgeschlagen, ist aber auch egal.

Mit freundlichen Grüßen,
KnorxThieus (m)

0
@KnorxyThieus

PS: Es gibt da noch ein Problem: Wie passe ich dieses Makro/Skript so an, dass es nur im Windows-Explorer funktioniert?

Wenn nämlich (etwa versehentlich) kein Fenster markiert ist, folglich die Taskleiste, und ich die Tastenkombination betätige, werden alle Fenster nebeneinander geschoben. Und im Browser wird die ursprüngliche Funktion ganz überdeckt! ;(

0
@KnorxyThieus

Der entsprechende Befehl dazu lautet

#IfWinActive

Für den Explorer dann bspw.

#IfWinActive ahk_class CabinetWClass ;Explorer

oder damit es auch auf dem Desktop und in Speichern untern sowie Öffnen mit Dialogen funktioniert noch diese Beiden

#IfWinActive ahk_class Progman ;Desktop
#IfWinActive ahk_class #32770 ;Dialog

Einfach am Anfang des Skripts einfügen. Die ahk_class kann mit mit dem Spy Tool ermitteln.

1

Das ist eigentlich einfach - eine kleine Batchdatei macht das.

Die Frage ist nur: Wohin (in welchen Ordner)?

Also, ich möchte das Äquivalenz zu Strg + Umsch + N, also einem neuem Ordner im aktuellen Verzeichnis nachbilden.

Ich habe leider keinen Schimmer, wie ich das mit dem aktuellen Verzeichnis hinkriege :(

1
@KnorxyThieus

Genau dahin zielte meine Rückfrage eigentlich:

Sowas wie DEN aktuellen Ordner gibts bei Windows eigentlich nicht. Sowas gibts nur in einer Konsolensitzung.

Du kannst ja mehrere Windows-Explorer Fenster gleichzeitig offen haben. In jedem von denen ist gerade irgendein Ordner der aktuelle.

Wenn Du jetzt per Tastenkürzel irgendwas wie ein Skript oder ein kleines selbstgeschriebens Programm oder was auch immer startest, dann hat erhält dieses in diesem Moment den Fokus.

Woher soll das jetzt wissen, welches von den gerade geöffneten Ordnerfenster vorher das aktuelle war?

Verstehste mein Problem?

Was anderes wäre es zum Beispiel mit einem Rechtsklick und Kontextmenü eine leere Textdatei in dem gerade angeklickten Ordner zu erstellen. Das wäre kein Problem für mich.

Übrigens: Ctrl+Alt+N kenne ich gar nicht und funktioniert bei mir (Windows7Pro64) auch gar nicht.

0
@Roderic

Hallo,

Verstehste mein Problem?

Schon, ich würde halt ein Skript nehmen, das keinen eigenen Fokus anfordert (da es unsichtbar/im Hintergrund startet.)

Was anderes wäre es zum Beispiel mit einem Rechtsklick und Kontextmenü eine leere Textdatei in dem gerade angeklickten Ordner zu erstellen. Das wäre kein Problem für mich.

Wieso wäre das was anderes?

Übrigens: Ctrl+Alt+N kenne ich gar nicht und funktioniert bei mir (Windows7Pro64) auch gar nicht.

Strg + Umsch + N  ;)


Borko (oben) hat das Problem mit einem kleinen AHK-Skript gelöst, das ebenfalls auf das Kontextmenü zugreift. Ganz "okaye" Lösung, aber wenn dir was Besseres einfällt, nur zu :)

Mit freundlichen Grüßen,
KnorxThieus (m)

1
@KnorxyThieus

Die Lösung von Borko ist zwar für meine Augen etwas "pragmatisch" - aber hallo - warum nicht? Wenns funktioniert, dann ist es ok. Viele Wege führen nach Rom ;-)

Was besseres fällt mir auf die Schnelle auch nicht ein.

1

Was möchtest Du wissen?