Wie kann ich eine Rückstellung eines schulreifen Kindes bewirken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ist die Rückstellung druchgegangen? Ich stehe jetzt in der Situation! Haben die Eltern denn kein Mitspracherecht mehr? Unsere Tochter wird im Juli 2009 - 6 J. und soll in die Schule. Da ich von unserem Sohn (3. Klasse) aber den Stress des straffen Lehrplanes kenne, weiß ich, daß gerade die jüngern Kinder oft überfordert sind! Muss das sein. Ich suche krampfhaft nach einer Möglichkeit für eine Rückstellung - aber irgendwie stößt man überall auf taube Ohren. Hat jemand einen Tip, wie ich am Besten vorgehen kann? Denn wann im Leben bekommt man nochmal ein Jahr Kindheit geschenkt. Alle unsere Bekannten, die Ihre Sommerkinder mit 6 einschulten, sagen spätestens nach der 2. Klasse, Sie würden es nicht wieder tun! Obwohl Kooperationslehrer, KIGA usw. eine Schulreife bestätigten. Ich denke, man selber kennt sein Kind am Besten, oder?! Wenn die Kinder einmal in der Schule sind und den Anforderungen nicht entsprechen, ist es für ALLE sehr schwierig! Auch die Kinder zu motivieren, und Spaß am Lernen zu haben!!!

es gibt noch eine möglichkeit mehr: falls ihr nicht darum herumkommt, euer kind in die schule zu geben, gibt es an einigen grundschulen die veränderte eingangsstufe. hier kann ein musskind, das eben nicht soweit ist, den gesamten schulstoff mitzunehmen, den stoff der ersten klasse innerhalb von zwei jahren erlernen und muss es nicht in einem jahr bewältigen. dies bedeutet eine enorme entlastung für solche kinder wie eures. frag doch mal in grundschulen in eurer nähe, ob es dort diese möglichkeit gibt. viel glück und kraft!

Hat es bei euch mit der Zurückstellung geklappt ? Unser Sohn ist im August 2002 geboren und wir mussten nur zum Gesundheitsamt und zum Rektor und dann war es erledigt. Die motorische Entwicklung unseres Sohnes ist etwas verzögert. Er ist dennoch ein normaler 6 jähriger welcher noch ein Jahr länger Kind sein darf. Unser grösster ist mit gerade 6 eingeschult geworden und ist noch zu kindlich für die 7 Klasse daraus haben wir gelernt.

Unsere Grundschule hat Eingangsklassen und ich finde dies auch eine schöne Schulform war die Entscheidung der Zurückstellung falsch so kann er ohne probleme überspringen ohne die Klasse zu wechseln.

Zurückstellen geht nur entweder über den Gesundheitscheck,wenn die Ärzte sagen das Kind ist noch nicht soweit,dann wird das gemeldet oder man will es selbst,dass das Kind noch ein Jahr zuhause bleibt --dann hat man Schreibarbeit um dies dem Schulamt zu erklären warum man dies will.

Also dürfte es in Deinem Fall ganz einfach sein. Erkundige Dich bei Deiner Kinderärztin, ob sie es bereits gemeldet hat oder wie da die Fristen liegen.

Vielleicht bringt Dir die Seite hier noch was: http://www.schule-und-familie.de/forum/

wenn kiga und kinderärztin der meinung sind, dass dein kind nicht ganz reif ist für die schule, dürftest du doch gute chancen haben auf eine rückstellung.

vielleicht kannst du aus dem link etwas hilfe entnehmen. viel glück!

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Schule/s_1374.html

Ist der o.g. Link wirklich auf dem neuesten Stand? So weit ich informiert bin, ist es doch nicht mehr möglich ein 6 jähriges Kind zurückzustellen, zumindest bei uns in NRW. Hier sind auch alle Schulkindergärten, in die ja ein zurückgestelltes Kind gehen sollte, abgeschafft worden.

0
@kiramarie

@kiramarie: so neu ist der link wirklich nicht,da hast recht.

in meinem bekanntenkreis wurde im september ein bub zurückgestellt auf antrag der eltern bei der schulbehörde. die schuluntersuchung hatte das bestätigt und auch der kiga.

ist allerdings in baden-württemberg gewesen.

laut google hat da wohl jedes bundesland andere vorschriften und maßstäbe :-(

0

Was möchtest Du wissen?