Wie kann ich eine Person überzeugen, endlich schnellstens die für Sie vorgesehene Psychotherapie Kur anzunehmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

auch das ist ein Zeichen von Depressionen. In dieser Situation würde eine psychosomatische Reha (ich kenne die) nicht wirklich hilfreich sein. Sie muss psychich dazu einigermaßen stabil sein, um die ganzen Therapien mitmachen zu können.

Evtl. wäre vorher ein stationärer Aufenthalt in einer Psychiatrie / Psychosomatik und das Einstellen auf Medikamente sinnvoll.

LG

vielen Dank fürs Sternchen :)

0

eine Reha bekommt man nicht, nur weil es der Psychotherapeut befürwortet und attestiert. dazu muss man auch einen Antrag bei der Kasse stellen. wenn dieser bewilligt wurde, und der Versicherte die Kur ständig verschiebt, wird die Kasse zunächst erstmal keine Bewilligung aussprechen. wenn es über die Rentenversicherung läuft, dann ist dies dort genauso.

hat diese Person denn überhaupt einen Antrag gestellt? so wie ich es bei dir rauslese, hat sie das nicht getan. und zwingen kann man niemanden. eine Reha bringt nur etwas, wenn der Patient auch erkennt, dass es notwendig ist.

So schlimm, wie es auch ist, aber jeder Betroffene muss selbst wollen, dass er sich helfen lässt bzw. ihm geholfen wird. Jede Einrede von außen bringt nichts, wenn der eigene Wille dazu fehlt.

Was möchtest Du wissen?