Wie kann ich eine Anruf am Handy entgegen nehemn?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du eine FritzBox mit WLAN als Router hast, dann kannst Du mit der Fritz!App  Fon genau das machen: Zuhause die Anrufe auf Deine Festnetz-Rufnummer mit dem Smartphone annehmen, hier wird das beschrieben:

http://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/251\_FRITZ-App-Fon-einrichten/

Für Unterwegs:

Du musst in Deinem Router eine Weiterleitung der Festnetz-Rufnummer auf Deine Handy-Nummer einrichten und dann nach Bedarf aktivieren. Die Aktivierung/Deaktivierung kannst Du normalerweise dann über das Festnetztelefon per Codeziffern schalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dein Fetznetz auf's Handy umleiten lassen & Handy auf Fetznetz. Beides gleichzeitig ist mir bisher nicht bekannt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wilke566
29.10.2015, 14:44

ja das mit  dem umleiten wusste ich  schon  aber trozdem danke

0

Festnetz und Mobilfunknetz (Handy, Smartphone usw) sind zwei völlig unterschiedliche Komponenten. 

-Festnetz: Ist wie bekannt sein dürfte drahtgebunden. Drahtlose Telefone dafür: Benötigen eine sog. Basisstation mit Anschluss an die normale Telefondose. Weiterleitung an das dazugehörige Mobilteil per DECT-Funk. Das ist NICHT das normale Handy, Smartphone etc..

DECT ist nicht kompatibel ( Frequenz und Datenformat) mit Mobilfunknetz-Handys, Smartphone etc..Max. Reichweite unter günstigen Umständen 200m Luftlinie. Im Normalfall innerhalb der Wohnung bzw. des absoluten Nahfeldes ausreichend. Schwieriger wird es z.B. beim Nachbarn eine Strassenecke weiter. 

- Mobilfunk für Handy, Smartphone etc..Das sog. GSM-Netz (Global System for Mobil communication) ist frequenztechnisch und Datenformatmässig nicht mit DECT-Festleitungstelefonen vergleich-und somit nutzbar. 

Allein deshalb können ein Festleitungstelefon und ein "normales Handy" bei Anrufen nicht gleichzeitig klingeln und haben deshalb auch unterschiedliche Rufnummern. 

- WLAN-Telefone für Festleitungsanschlüsse: Schlechte Lösung weil im DECT-Vergleich sehr schlechte Reichweiten zu erwarten sind. 

- Verschiedene Provider bieten u.a. auch sog. Festleitungsnummern für Handys, Smartphone etc..an. Abgesehen davon dass dieses i.d.R. nur rund um den Wohnort bzw. Wohnung nutzbar ist: Auch diese Gespräche laufen über das GSM-Mobilfunknetz. Sofern Interesse daran, mal mit deinem Vodafone-Provider darüber sprechen, was da möglich zu welchen Kosten wäre. 

Hoffentlich hilft dieses Posting fürs Erste weiter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andie61
29.10.2015, 20:16

Das ist so nicht richtig,das Vodafone Zuhause Festnetz läuft auch über das Mobilfunknetz von Vodafone,das Panasonic ist eigentlich ein Handy,es hat einen Simslot,sieht aber aus wie das Mobilteil eines Festnetztelefones.Auf der Simkarte ist eine Festnetznummer wie bei einem Festnetzanschluss der Telekom,auch Anrufer rufen zum Festnetztarif an.Die Simkarte hat allerdings auch eine Mobilfunknummer,verlässt man den Funkmast fär den das Festnetz angemeldet ist läuft alles über die Mobilfunknummer,und Anrufer landen dann auf der Mailbox.

0

Wenn Du unterwegs bist kannst Du im Panasonic im Menü unter  Einstellungen,da Anrufeinstellungen dann Anrufumleitung auf Dein Festnetztelefon eingehende Anrufe auf Dein Handy umleiten,das Dein Handy paralel zu dem Panasonic dann auch klingelt wenn Anrufe darauf eingehen ist aber nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine Funktion gibt es nur bei Bluetooth-Telefonen, wie z.B. Telekom Sinus A602 Touch oder AEG Voxtel D550BT.

Da du nicht geschrieben hast, welches Telefon du von Panasonic hast, kann ich dir nicht weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?