Wie kann ich eine Anfrage auf Hundehaltung am Besten stellen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich bin leider die Spass-Bremse wenn es um den Hundekauf geht. Das liegt wohl an meiner Ehrenamtlichen Arbeit Tierschutz. 

Du bist ein Kind und kannst die Verantwortung für einen Hund noch gar nicht tragen.

Ich kann dir etwas zu den Kosten schreiben, die so ein Hund macht.

Der Aktuelle Stand ist das ein Hund im -Durchschnitt- in seinem ganzen Leben

ca 30,000€ Kostet!

Die Rasse ist dabei Egal. Von der Anschaffung bis zur Beerdigung wenn der Hund 12 Jahre Lebt, sind alle Kosten eingeschlossen. 

Das ist ein Haufen Geld! 

Bist du Sicher das du das willst und kannst? 

Die Tierheime sind voller Hunde deren Besitzer nicht vorher nachgedacht haben.

Jeder Hund sollte pro Tag 3 Stunden Gassi gehen. Einige Rassen noch mehr.

Hast du soviel Zeit und Geld, kannst du dein Leben für die nächsten 12 Jahre sicher Planen?

Im ersten Lebensjahr ist die Erziehung eines Hundes zu vergleichen mit dem Aufwand eines Babys. Ein Baby kann nicht alleine bleiben ein Hundewelpe auch nicht. 

Einen Hund sollte man sich nie nach der Optik aussuchen! Diese Motto, oh der Hund gefällt mir, den Kaufe ich, ist immer zum scheitern verurteilt. 

Immer eine Rasse oder einen Mischling aussuchen die man auch angemessen Versorgen kann. 

Finger weg von Arbeitshunden, Hütehunden, Nativen Hunderassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundefan2005
07.04.2016, 17:26

also... ich bin 11 Jahre alt und will und kann einen Hund halten! Danke für die Tipps, aber die Entscheidung bleibt jedem selbts überlassen! Das Geld ist egal, haupsache dem Hund geht es gut. Meine MUtter arbeitet von neun bis fünf oder so, ich bin von acht bis halb drei weg aber meine Oma ist den GANZEN Tag zuhause, was sicherlich ein Vorteil ist, da der Welpe dann nicht alleine ist. Meine Oma geht auch oft spazieren, und natürlich bin ich dann für den MOrgen und den Abend, wenn es geht auch Nachmittag zuständig. Ich übernehme sehr gerne die Verantwortung für den Hund, und wenn ich mal etwas nicht schaffe, steht mir meine Mutter, Oma, Tante,Schwester,Onkel und Sonstiger zur Verfügung.

Danke nochmal für die Info`s!

HundeFan2005

0

Wofür soll die Anfrage sein? Dem Vermieter? Das geht doch formlos am schnellsten.
Ansonsten nimm die Muster.
Schon komisch das deine Ma das nicht allein hinbekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundefan2005
17.03.2016, 18:13

Die Anfrage soll per E-Mail an den Vermieter gehen. Ja, klar, meine Mutter hilft mir schon dabei, aber sie ist in der Arbeit noch momentan in einer anderen Stadt wegen Umzug, aber das ist unwichtig. Danke :)

0
Kommentar von neununddrei
17.03.2016, 18:16

Ich würde es per Post mit Unterschrift machen.
Guckt im Mietvertrag ob es erlaubt ist, wenn bezieht euch auf den Mietvertrag und dem Paragraph der es regelt.

0
Kommentar von neununddrei
17.03.2016, 18:17

Ich hoffe der Hund kommt erst nach dem Umzug.

1

Was möchtest Du wissen?