Wie kann ich eine analoge Kamera einstellen?(objektiv,film kompett schwarz!)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also: stell 100 DIN ein und bei normaler Beleuchtung Blende 5.6 und 1/100 Sekunde, dann ist immer etwas drauf ;-)

"B" dürfte "Blitz" sein, solltest Du also ausprobieren und die DIN-Zahl richtet sich nach der DIN Deines Filmes.

Eigentlich sollte die Cam auch einen eingebauten Belichtungsmesser haben - google doch mal nach Deinem Model nach "Gebrauchsanweisung" oder "Handbuch"

Als hifreich gekennzeichnet, aber falsch.

B steht für BULB, das hält den Verschluss offen, solange der Auslöser gedrückt wird. Und die ZAhlen von 1-1000 sind die Belichtungszeit. 1000 steht für 1/1000 Sekunde. Die Filmenmpfindlichkeit wird an der KAmera und nicht am Objektiv eingestellt.

HAt das Ding keinen Belichtungsmesser?

0
@holgerholger

Die Belichtungszeit wird nicht am Objektiv eingestellt ....

Und meine Empfehlung mit der DIN-Einstellung bezog sich natürlich nicht auf das Objektiv, sondern auf die Cam - aber das hätte ich vielleicht extra dazu schreiben sollen ;-)

0

der mittlere ring ist die blende und der innere die belichtungszeit.wenn du bei relativ dunklen lichtverhältnissen eine kleine blende und kurze belichtungszeit einstellst hast du (fast) schwarze bilder. die rote 60 ist die einstellung wenn du mit blitz fotografierst.

Und besorge dir ein einfaches Buch über Grundlagen der analogen Fotografie, wie z.B. Feiningers "Hohe Schule der Fotografie" für knappe 10€. Das Zusammenspielen von Blende, Lichteimpfindlichkeit und Verschlusszeit zu beherrschen macht den Fotografen. Übrigens: Wenn auf einem Ring B und 1000 stehen, dann ist dies die Verschlusszeit, wobei B die Verschlussblende offen läßt, solange man den Auslöser gedrückt hält (Nachaufnahmen z.B.). Du schaffst das schon.

Was möchtest Du wissen?