Wie kann ich ein leben mit einem egomanen aushalten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, das ist wirklich schade. Ich schätze, Gespräche darüber mit ihm hast Du bereits versucht und diese haben sicherlich nicht "gefruchtet".

Sieht er es denn ein? Dann würde eine Paartherapie vielleicht noch etwas bringen, wenn ihr alleine nicht weiterkommt. Wichtig dafür ist natürlich seine Einsicht und den Willen, daran etwas zu ändern!

Ich wünsche Euch wirklich alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mondkind76
26.03.2012, 15:00

Danke, fürs Glück wünschen! Nein natürlich sieht er gar nichts ein, er hat immer recht mit worten und im handeln, keine chance. gespräche habe ich am anfang gesucht um direkt nach dem aufkeimen darüber zu reden, hat nicht funktioniert. er sieht es wohl eher als eine art machtkampf: die kann ja wohl nicht recht haben wo es doch so ist wie ich es sage! So kommt es bei mir an. wir haben schon viele schwierigkeiten überstanden und auch wg. einem anderen problem eine paartherapie hinter uns. die hat nichts gebracht, denn als ich dort in tränen ausgebrochen bin meinte er nur: tränen ist für mich eine art von erpressung.

ach es ist so schwierig, manche tage bin ich restlos verzweifelt und frage mich oft ob ich das wirklich für die kinder noch aushalten soll.

0

Wäre die Frage, die Du Dir stellen solltest, nicht eher: Muss ich wirklich mit einem Egomanen zusammen leben? Wenn die Antwort "nein" ist, dann such schnellstens das Weite! Besser wird das Verhalten ganz sicher nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest zunächst die beiden Begriffe "Egoismus" und "Egozentrismus" nicht verwechseln.

"Egozentrisch ist im Unterschied zu egoistisch ein Begriff, der nicht auf das Handeln selbst zielt, sondern auf die Bedeutung für das Selbst. Eine egozentrische Haltung kann durchaus ohne Egoismus sein bzw. mit Selbstlosigkeit einhergehen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Egozentrik

Ich würde sagen, dass du ihn darauf direkt ansprechen sollst und auch konkret sagen sollst, was genau dich stört. Wenn es nichts bringt, dann pack deine Koffer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie reagiert er denn, wenn Du ihn darauf ansprichst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest versuchen, deine Interessen durchzusetzen. Geht nicht immer, es sollte aber einigermaßen ausgeglichen sein. Wenn du das nicht schaffst, bleibt nur die totale Unterordnung oder die Trennung.

Evtl. könntest du externe Hilfe hinzuiehen, aber das hilft nur, wenn deinm Mann grundsätzlich bereit ist, ein Problem anzuerkennen.

Und ja - Männer werden mit zunehmendem Alter i.d.R. schwieriger. Von allein wird sich da nichts bessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mondkind76
26.03.2012, 14:53

Die Trennung hatte ich schon hinter mir aber mit zwei kleinen kindern und einem kleinen funken liebe bin ich wieder zurück. so, nun die probleme sind natürlich nicht aus der welt geschafft weil er hat ja alles richtig gemacht und ich bin einfach gegangen. so einfach ist die sache für ihn, ein reflektieren und ein warum gibt es für ihn nicht. ich habe es gehofft doch wenn ich ehrlich bin war mir die antwort auch bevor ich zurück bin schon klar. allerdings habe ich nun etwas angst vor dem erneuten schritt einer trennung? er ist sehr misstrauisch und ich vermute er wird mich nicht "wieder" gehen lassen wollen, wenn auch nur wegen der kinder nicht?

0

Ich kenne das .Ein Freund von mir ist genauso.Manchmal könnt ich aus der Haut fahren.Aber bringt nichts.. Man muß ruhig bleiben.Wenn man was sagt ,wird es doch falsch verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HvonB
26.03.2012, 14:37

Naja, bei EINEM Freund ist das vielleicht auch noch besser zu gestalten. Aber bei einem Ehemann schon schwieriger, dass so hinzunhemen, wenn es doch so belastet!

0
Kommentar von mondkind76
26.03.2012, 14:54

Ja genauso ist es! Egal was du sagst und machst es ist immer falsch!

0

Was möchtest Du wissen?