Wie kann ich ein Laptop mit einer Solarzelle laden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

na hol dir doch ne brennstoffzelle: http://www.efoy.de/index.php?option=com_content&task=view&id=13&Itemid=56 Kannnst dir ja noch mobiles Solar system Dazu holen und ne LKW Batterie + Spannungswandler bzw nen Laptop autolader... das puls die elekrizität die beim fahren erzeugt wird sollte locker reichen um deinen schleppie einige stunden zu versorgen.

Interessante alternative! Allerdings verstehe ich nicht warum ich beides brauchen sollte: die Brennstoffzellen haben ja ne menge power...

0

Die Stromwerte, also Spannung und Stromstärke sollten möglichst dem Originalakku gleichen. Ich zweifle jedoch, dass ich das für den Normalfall lohnt, weil du - je nach Modell -eine Leistung von bis zu 100 Watt brauchst. Dafür brauchst du wohl relativ große Solarzellen, die dementsprechend viel kosten durften. ich würde dagegen vorschlagen, auf Komponenten zu gteifen, die es beriets in Großserie gibt. Da wäre z.B. ein Solarzellensystem, das ein eine Stromleistung (außer Stromstärke) ähnlich einer Autobatterie liefert. Dagegen bietet fast jeder Hersteller passende Auto-Trafos, womit der Notebook uber den Zigarettenzünder betrieben werden kann.

Die Leistung, die zum Laden benötigt wird, erfordert eine recht große Empfangsfläche von mind. 2 Quadratmeter (so groß, wie ein Autodach). Also in der Praxis recht unkomfortabel zu transportieren. Außerdem muß die Sonne mit voller Kraft scheinen, was hierzulande nicht jeden Tag so ist. Abhilfe schafft nur eine noch größere Zelle, die aber wiederum noch unpraktischer ist. Es wären auch mehrere kleine Zellen möglich, die zusammengeschaltet werden, aber ob der ganze Aufwand lohnt, wage ich zu bezweifeln.

Oh, ich merke, ich habe noch eine Information unterschlagen: Ich arbeite in Spanien (Barcelona) und habe daher schon viel Sonne! Daher eben auch die Idee. Vielen Dank auf jeden Fall!

0

T440s Akku Ladegerät?

Ich weiß nicht wie die Dinger heißen, aber ich habe 2 verschiedene Thinkpad T440s Akkus für meinen Laptop und ich würde gerne, wenn ich den einen Akku im Laptop habe, den anderen Akku auch irgendwie über die Steckdose Laden, gibt es da ein Gerät das sowas kann?

Also Akku extern laden und nicht erst in den Laptop rein.

...zur Frage

Hallo,bei meinem Laptop (MSI GS70 2PC Stealth) ist der Akku kapput. Ich finde nur Akkus für andere MSI Laptops die aber gleich aussehen kann ich diese benutzen?

...zur Frage

Kann ich eine Solarzelle ohne Batterie betreiben?

Hallo, ich würde mir gerne eine 12V/300W Solarzelle und dazu einen 50Hz Sinuswandler kaufen. Damit möchte ich gerne bei Sonnenschein im Garten einen Kühlschrank, Radio und evtl. meinen Laptop anschließen. Laut meinem Verständnis liefert die Solarzelle eine Leistung von (theoretisch) bis zu 300 Watt und der Wechselrichter liefert daraus die 230V Wechselspannung. Kann er diese direkt an die Verbraucher abgeben, oder muss er diese an die Batterie abgeben und die Batterie dann an die Verbraucher?

...zur Frage

Ladespannung begrenzen.?

Ladespannung ich möchte einen Akkupack (3x aa 1,2 V = 3,6 V mit einer 5V Solarzelle laden. Die 5 v Zelle habe ich gewählt um einen höheren Ladestrom zu bekommen und um bei wenig Sonne noch laden zu können. bei voller Sonneneinstrahlung liefert die Solarzelle fast 6V. Wie kann ich die Ladespannung konstant bei 4 v halten ,?

...zur Frage

Notebook an Solarzelle laden. Was muss man beachten?

Hallo,

ich plane ein neues Projekt. Ich würde mir gerne ein Solarpaneel kaufen und damit mein Notebook laden. Hintergrund: Ich würde gerne im Sommer draußen in der Sonne mit den Laptop arbeiten. Da ich dort keine Steckdose habe, würde den Laptop mit der Solarzelle die Laufzeit des Laptops verlängern.

Mein Plan ist es mit einen Stepup Converter die niedrige Eingangspannung des Solarzelle zu der 19V Ladespannung meines Laptops umzuwandeln.

Das Notebook hat einen durchschnittlichen Verbrauch von ca 10-12 Watt. Als Maximalleistung der Solarzelle würde ich ca 40 Watt veranschlagen. Die reale abgegebene Leistung ist aber geringer, außerdem ist noch mit einen Verlust durch den Wandler und die Ladeelektronik zu berücksichtigen. Das Netzteil des Laptops läd übrigens mit ca 64 Watt.

Ist der Plan überhaupt realistisch? Reicht die angedachte Systemleistung aus oder ist sie sogar zu hoch angesetzt? Ist die Ausgangsspannung des Stepup-Converters stabil genug? Schadet das nicht kontinuierliche Laden den Akkuzellen des Laptops sehr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?