Wie kann ich ein Jobangebot ablehnen, ohne meinen zukünftigen Chancen bei dem Unternehmen zu schaden?

2 Antworten

Höflich.

"Ich möchte mich zur Zeit nicht verändern, ohne mich deutlich zu verbessern. Gerne dürfen Sie mich in Zukunft mit interessanteren Angeboten wieder anfragen. Mit freundlichen Grüßen....".

Damit bist du höflich, erklärst aber ohne irgendwelche Vorwürfe oder so, WARUM du ablehnst, und erklärst gleichzeitig, dass du ja eigentlich schon interessiert wärest.

Damit ist das keine Endgültige Absage, sondern das Angebot, über die Stelle zu verhandeln.

Sei einfach höflich. Dennoch ist es wohl so, dass in Zukunft andere Bewerber bevorzugt werden, nachdem du schon einmal abgelehnt hast.
Damit solltest du wohl rechnen.

Würdet ihr euch in Zukunft zum Cyborg upgraden lassen? Welche Upgrades würdet ihr vornehmen?

Bedenkt, dass ihr möglicherweise von den anderen Cyborgs versklavt, ausgebeutet und anschließend getötet werdet wenn ihr euch dagegen entscheidet. Ich meine jetzt nicht nur technische sondern auch genetische Upgrades. Habt ihr eher Angst vor den zukünftigen Möglichkeiten oder sehr ihr die Chancen?

...zur Frage

Ausbildung gekündigt vor Ausbildungsbeginn möglich?

Und zwar habe ich ein Ausbildungsvertrag bekommen den ich bei der IHK auch abgegeben habe und 5 stunden später mitgeteilt bekommen von meinem zukünftigen (ehemaligen) Chef das es das Angebot doch ablehnen tut da er sich doch für jemand anderen entschieden hat, ist sowas möglich ? habe ich gar keine rechte...

...zur Frage

hartz 4, wie viel jobangebote darf man ablehnen?

wie viele jobangebote darf man ablehnen? Und was passiert wenn man diese zahl erreicht hat? Wird ein job einem zugeteilt?

...zur Frage

Wie Einladung ablehnen?

Wie kann man eine Einladung ablehnen, ohne das sich jemand beleidigt fühlt?

...zur Frage

Kann man ein Jobangebot vom Arbeitsamt ablehnen?

Bekomme ALG1 und habe vom Amt einen Jobvorschlag erhalten.Ich hatte bei diesem Arbeitgeber schon gearbeitet,dieser zahlt unregelmäßig Gehalt.Es fallen auch sehr viele Überstunden an,die er aber nicht bezahlt,obwohl es im Vertrag steht.Ich hatte damals diese mal aufgelistet und Ihm gesagt,das er das mal unterschreiben solle,was er nicht getan hat.So entstanden mir 2000€ Geldeinbuße.Jetzt bekam ich einen Jobangebot vom Amt und solle dort wieder nachfragen.Kann ich diesen Angebot ablehnen oder gibt es dann gleich Sperre?

...zur Frage

Welche Rechte habe ich bei einem Änderungsvertrag von Vollzeit 40 Stunden auf Teilzeit 24 Stunden? Muss ich den Annehmen oder kann ich den ablehnen?

Befinde mich seit 17 Jahren in dem Unternehmen und es wurden nicht alle auf Änderungsverträge angesprochen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?