Wie kann ich ein Haus isolieren, dessen Aussenfassade als Denkmal geschützt ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo, ich nehme mal an wärmeisolierung zum energiesparen. Also wenn von außen gar nichts zu machen ist kannst du nur von innen ran. das wird aber aufwäniger werden. da du ja in jedes zimmer einzeln mußt. Also Dämmmaterial Platten oder Ökomaterial (ist aber wieder twas teurer)innen ankleben bei ökowolle tackern damit wieder eine gerade wand entsteht platten davor aber aufpassen das alles gut atmen kann wegen schimmel. außerdem kannst du hinter die Heizkörper noch reflektierfolie kleben zu Hitze reflektion viel erfolg

Was hat es denn bisher für einen Wandaufbau? Naturstein, Ziegel, Fachwerk mit Lehm, ...??? Das sollte immer zusammen passen. Ist es jetzt schon ein Wohnhaus oder wird er für Wohnzwecke umgebaut? Was für Fenster sind drin? Kastenfenster, Einscheibenfenster, Verbundfenster?

Isolierung von innen wird außer Ärger über Schimmelsporen nichts bringen. Da wird nur ein intensives Gespräch mit Architekt und Amt für Denkmalschutz etwas bringen.

Bei uns wurden 5cm dicke Reetmatten von innen angebracht und diese mit lehmputz verpuzt.Dann giebt es noch Lehmziegel,die von innen mit Lehm hochgezogen werden.Im nachhinein muß ich sagen,ein super Klima, angenehme Wärme.

Hallo,

sehr gute Tipps zu diesem Thema findet man auf diesen Seiten:

<http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/70,waermedaemmung-daemmung-innen-aussen/0$.cfm>

Viel Erfolg beim Dämmen, AchsoJaGenau

Z.B. oberste Geschoßdecke und Kellerdecke dämmen. Das bringt schon einiges!

Was möchtest Du wissen?