Wie kann ich ein bisschen schlauer werden?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Was noch wichtig ist ( in meinen Augen) :
*Bundesländer mit Hauptstätten
*Politiker und ihre Ämter
*Wer wird wann gewählt in der Politik
*Welches sind unsere Nachbarländer
*Etwas von der Geschichte Deutschlands wissen
*Grundkenntnisse der Bibel
*Rechenarten in Mathe
*Die Fälle in Deutsch
* Grob wissen wie ein Auto funktioniert
*Eine Fremdsprache
*Gängige Sportarten incl. Regeln
*Bekannte Dichter und Schriftsteller und ihre Werke
*Maler und ihre Werke
*Komponisten und ihre Werke ( ich denke hier an Opern u.ä. )
*Welche Planeten hat unser Sonnensystem
*Grundlagen zu Lebewesen und Pflanzen
*Erste Hilfe
* Das Grundrecht
*Kenntnisse am und von pc
*Grundbegriffe der Medizin

Ich denke das war es so grob.
Ich habe auch einen link dazu gefunden.

  http://www.dasinternet.net/allgemeinwissen.php

Kommentar von AnimeLi
18.08.2016, 23:33

Super, dankeschön!

0

Als erstes möchte ich dir sagen, dass Allgemeinbildung und Wissen rein gar nichts mit Intelligenz oder IQ eines Menschen zu tun hat. Von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass es auch Menschen auf der Welt gibt, welche trotz einer sehr geringen Allgemeinbildung hochbegabt sind. Ebenfalls kann es auch Menschen geben mit einem überdurchschnittlich großen Allgemeinwissen geben, deren IQ-Wert nicht einmal 70 beträgt.

Nun zu deinen eigentlichen Frage: Das "Spiegel"-Magazin sowie Zeitungen sind für die Erweiterung und Aneignung des Allgemeinwissens in der Regel sehr empfehlenswert. 

Dass du daran arbeitest und dich zudem schon mal grob über die Funktion und Aufbau eines Computers informiert hast, finde ich allerdings super :) 

Jedenfalls glaube ich, dass es recht wichtig zu wissen ist, welche Hauptstadt von welchem Bundesland unseres Landes (Deutschlands) ist. Denn es ist ja immerhin noch das Land, in dem du lebst. Auch wäre es meiner Meinung nach ziemlich wichtig, sich über jede einzelne Partei Deutschlands sowie ihre Ziele zu informieren (falls du noch wenig Ahnung davon hast). Ansonsten rate ich dir, wie hier schon gesagt wurde, regelmäßig Wissensendungen zu schauen, Dokus Tagesschau, gute Filme sowie Fach- und Wissensbücher/magazine zu lesen.  

Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :-)

Kommentar von AnimeLi
18.08.2016, 23:30

Vielen Dank! Das mit der Intelligenz wusste ich, ich hab auch mal einen Test gemacht und bin auch wohl gar nicht so blöde ;) Nur fehlt es mir noch an wissen, was ich mir gerne aneignen würde :D

Danke für die Tipps!

0

Ich sehe mir manchmal Dokus an, da es dort spannender dargestellt ist als in Büchern. Außerdem musst du dich nicht so stark konzentrieren wie beim lesen. Geschichtliche Dokumentationen finde ich sehr interessant

Mit nur wenig Wissen perfekt umgehen zu können ist besser, als mit viel Wissen immer nur herumzustümpern.

Es kommt nicht nur auf Wissen an, sondern vor allem darauf, auch zu begreifen, was es bedeutet.

"Begreifen" kommt von Anfassen, also praxisbezogen damit umzugehen, bis man den Durchblick hat.

Lernen und tätig mit dem Erlernten umgehen erfordert aber eine starke Motivation. Diese ist immer dann am stärksten, wenn man damit "glänzen" möchte, z. B. für Eroberungen des anderen Geschlechts oder weil es ein Hobby gibt, für das spezielles Wissen nötig ist, oder etwas abgeschwächt auch innerhalb normalen Konkurrenzverhaltens.

Lernverhindernd ist Frust während des Lernens. Frust kann man sich sogar selbst machen, weil sich mit Druck kaum etwas erreichen kann, egal, ob der Druck von anderen kommt oder vom eigenen Inneren durch "ich muß, ich muß ...".

Was man unbedingt wissen sollte, hängt immer von den persönlichen Lebensverhältnissen ab, von den Umgebungsbedingungen und davon, was einem persönlich Zufriedenheit gibt. Da kann man pauschal gar nichts sagen.

dokus angucken mach ich immer. das ist interessant & du lernst was. du kannst dich mit gebildeten leuten unterhalten

Ich denke, dass man sich auch mit der politischen Lage, der ungefähren Vergangenheit und dem ungefähren Aufbau eines Menschens etwas auskennen sollte. 

Ich finde Dokus schauen, eine der interessantesten Wege Allgemeinwissen anzueignen. Eine andere Möglichkeit sind bspw. einfachere Lehrbücher für Allgemeinwissen (für Jugendliche bspw.). 

Wikipedia ist sehr gut geeignet, um sich viel Wissen anzueignen. Das wichtigste ist aber, dass man echtes Interesse hat, sonst wird man es sich nicht merken. Wenn ich mal ein Wort höre, dass ich nicht kenne (z.B. bei den olympischen Pferden das Wort "Schabracke"), dann schlag ich das da nach, und lerne nebenbei noch viele andere Dinge, weil ich dann von einem Artikel wieder Querverweise auf andere interessante Dinge finde.

Wenn man nur Quiz-artig Wissen abfragen lässt, denke ich dass das zu oberflächlich ist, dabei wird man nicht die Zusammenhänge verstehen und es sicher vermutlich auch nicht besonders gut merken.

Grundsätzlich denke ich, dass das Interesse für verschiedene Dinge sich nicht erzwingen lässt. Du kannst zwar jetzt sagen, dass du gerne mehr wissen möchtest, aber nach 1-2 Tagen ist das Lernen dann langweilig und du wirst damit aufhören (außer wie gesagt, wenn du ein inneres Interesse für das jeweilige Thema hast).

Um schlauer zu werden gilt auch heute immer noch das von dir genannte altbewährte Rezept - viel lesen, dazu ergänzend Dokumentarsendungen der verschiedensten Fachrichtungen anschauen, an öffentlichen Vorträgen und gesellschaftlichen Diskussionen teilnehmen, und, und, und ....

Leider gibt es noch keine "App" welche dir automatisch und sozusagen im Schlaf Wissen vermitteln kann. "Schlauer" zu werden hat aber nicht nur einseitig mit der Sammlung von Wissen zu tun, sondern auch mit der individuellen Fähigkeit eines Menschen, das gesammelte Wissen zu verstehen und im Alltag zu verwerten. Der Glaube die heutigen technischen Mittel könnten dir dabei behilflich sein, dir die Arbeit vielleicht abnehmen, ist meiner Meinung nach größtenteils ein Trugschluss. Manchmal habe ich sogar den Eindruck, dass vor allem das Smartphone mit seinen "Apps" die heranwachsende Generation nur dümmer macht. Praxistests bei verschiedenen Altersgruppen bestätigen dies. 

Es ist also ein mühevoller Weg dein Ziel zu erreichen, welcher für wissbegierige Menschen übrigens ein Leben lang nicht zu Ende geht.

Schau dir doch ein paar Dokus online an. Je nachdem für was du dich interessierst. Ansonsten hilft es natürlich immer Zeitung zu lesen um zu "wissen" was in der Welt so vor sich geht :-) würde dabei natürlich nicht auf BILD zurückgreifen.
Du findest aber mittlerweile auch alles im Internet - Google doch mal drauf los, da kannst du nichts falsch machen (wenn es z.B. Um etwas wie Computer Aufbau geht).
Zu guter aller letzt gibt es ja auch noch Fachmagazine für alles mögliche.

Viel Erfolg!
LG BLACKLAB

Bin auch grad dabei mein Wissen "aufzubessern".
Evolution wirklich zu verstehen war für mich da eig. das Hilfreichste. Sehe seitdem so ziemlich alles komplett anders :)
Als Anfang kann ich dir die paar kurzen, qualitativ hochwertigen Videos von Stated Clearly auf YouTube empfehlen. Damit bist in so 1-2 Nachmittagen fertig :)

habt ihr eine Idee, wie ich möglichst schnell viel Wissen ansammeln kann? Ich bin hochmotiviert und auch sehr lernfähig.

Probier mal diese App: https://www.blinkist.com/de/

Auf diesem Wege kannst du dir sehr viel wissen in kurzer Zeit aneignen. Es soll auch andere ähnliche Apps geben, weiß aber nicht wie die so sind.

Einfach neugierig sein. Und wann immer dir etwas unterkommt was du nicht kennst und wenn es nur ein Wort ist dass du noch nie gehört hast, schlag nach und finde heraus wobei es da geht.

es geht eigentlich mehr ums behalten

man muss mehr dinge behalten

nicht so allgemein gebildete menschen tun zu vieles als unwichtig ab und merken sich zu wenig

man bekommt eigentlich sehr viele infos so nebenbei

vieles was man in der komischen schule lernt, ist zb doch manchmal recht nützlich

Auf Fernsehsendern wie N 24 kann man sich Dokus ansehen ! Da lernt man auch viel !

Ein paar Dokus gucken schadet nie.

Schau einfach N24 im TV da kommt das wissen nach und nach.

Aber es muss dich natürlich auch interessieren!

LG;)

Zum Thema wie man sich Wissen aneignet: Lesen, Lesen, Lesen.
Auch wenn du es vielleicht nicht mehr hören magst, lesen bildet ungemein.

Als erstes solltest du dich aber fragen, was dich denn eigentlich so interessiert. Welchen Bereich findest du interessant, doch kennst dich mit ihm nicht aus? So kommt man eigentlich vom einen zum anderen.

Wenn du schlaue Freunde hast, unterhalte dich mit ihnen und sprech irgendwelche Themen, vielleicht Politik an und dann gehts los auch wenn du nicht viel weißt bekommst du ja viel von den anderen mit.

Was möchtest Du wissen?