Wie kann ich Druck von meinen Eltern auf Grund meiner schulischen Zukunft vermindern?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das sich deine Eltern sorgen machen und das ganze aus einem andren Blickwinkel beobachten, ist es selbstverständlich, dass sie hinter her sind! 

Aber wenn Schüler sich so sehr unter Druck setzen, dann fehlt es ihnen an Distanz zu Schulangelegenheiten, an einer gesunden Einstellung zur Leistung und an Selbstbewusstsein. 

Du  musst Kraft aus der Ruhe schöpfen und lernen, dass bei einer schlechten Zensur nicht die Welt zusammenbricht. Du musst die Ängste wieder abbauen, die du durch überhöhte Anforderungen selbst aufgebaut hast. 

Konzentrier dich auf das wesentliche, mach dir keine Gedanken darüber was passiert, wenn...... oder was andere von dir wollen! 

Gib in den Fächern die dir schwer Fallen nochmal richtig Gas, dann wird das auch belohnt! Den Kopf in den Sand zu stecken ist der Falsche Weg!  

Lass die Hüft-OP einfach auf dich zu kommen, dafür gibt es nie den richtigen Zeitpunkt. Schieb die Sache nicht unnötig vor dir  her und mach einfach einen Termin! Nach einer Woche kannst du wieder zu Schule und nach zwei Monaten ist alles so wie davor! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportcrutch
03.09.2016, 15:18

Hallo, vielen Dank für deine Antwort.

Aber das mit der Hüfte ist leider nicht ganz so einfach, wie du dir das vorstellst. Ich würde eine Triple-Osteotomie durchführen lassen müssen, wonach ich 6 Wochen nicht sitzen darf und nach der Sitzerlaubnis erstmal dieses wieder "erlernen" muss. Nach 12 Wochen Nullbelastung darf ich wieder anfangen zu belasten, wobei ich nach ca. 16 Wochen wieder Vollbelatung habe. Danach muss ich jedoch erst wieder das Gehen ohne UAG's "erlernen". Das heißt, ich bin ca. 18 Wochen außer Gefecht, bis ich wieder normal laufen kann. Sport kann ich erst wieder nach ca. einem 3/4 Jahr machen.

Mein größtest Problem ist dabei aber, dass ich eigentlich im Abitur Sport nehmen wollte (Basketball und turnen). Ich kann Sport vergessen (vor der OP wegen den Schmerzen --> bzw. ich muss für den Sportunterricht Schmerzmittel nehmen, nach der OP --> Sportverbot), wenn ich die OP machen lasse. Und ich bin mir zu tausend Prozent sicher, dass ich danach nicht den Ehrgeiz hätte 2 Monate Schulstoff nachzuholen während der Schule. Ich sollte sowieso nicht fehlen, weil ich in Mathe nicht der größte Checker bin. Nachhilfe bringt auch nichts (hatte ich schon 1 Jahr, aber ohne Notenveränderung). Und was kann ich machen, wenn ich kein Sport treiben kann? Umwählen ist nicht mehr mäglich, Sport aber auch nicht nach der OP?!

LG, sportcrutch

0

Was möchtest Du wissen?