Wie kann ich dieses verpflichtende Gefühl loswerden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Neutralis,

wir kennen uns ja nu schon ein bisserl :-)

Was mir aufgefallen ist, bitte verstehe mich nicht falsch, ich möchte Dir keinesfalls zu nahe treten und es soll auch keine Kritik sein, da es ja auch gut ist, aber ich habe den Eindruck, dass Du ziemlich hart zu Dir selbst bist, ehrgeizig und perfektionistisch.

Falls Du noch keines kennst, empfehle ich Dir Entspannungstechniken, wie z. B. Autogenes Training, Muskelentspannung, TaiChi, Yoga oder Meditation.

Sicherheitshalber hier noch ein Link zu Schnellentspannungen, damit Du es
 'etwas lockerer zu sehen'  üben kannst:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-mit-einfachen-mitteln-und-konstruktiv-stress-abbauen-ohne-sich-erst-gross-irgendwelche-techniken-wie-autogenes-training-etc-aneignen-zu-muessen

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Neutralis 05.08.2016, 02:53

Ja ich bin ein Perfektionist, ich bin mit diesen hohen Erwartungen aufgewachsen, ohne dass ich es überhaupt gemerkt habe, bis ich dann irgendwann von den Leuten angesprochen wurde, wieso ich mich nie freue, wenn ich gute Leistungen erziele. Ich habe schon seit der 1 Klasse vor den Nobelpreis zu gewinnen,weshalb mir z.B. Schulnoten nie wichtig waren. Vielleicht bringt mir dieser Ehrgeiz irgendwann das gewünschte Ergebnis oder aber das genaue Gegenteil, aber ich glaube ich wäre auch mit weniger zufrieden. :) Das einzige Problem was ich bis jetzt hatte war, dass sich diese hohen Ziele für andere sehr arrogant anhören, während sie für mich normal sind.

In dem Link erzählst du doch nur jemanden, dass er "Schnellentspannungstipps" googlen soll, oder habe ich den Link verpasst ?

0

Bleib einfach länger wach xD ich bleib immer bis 6 Uhr in der früh wach. So kann man ganz einfach Serien schnell zu ende schauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?