Wie kann ich diese Asymmetrien ausgleichen?

 - (Sport, Fitness, Bizeps)

5 Antworten

Hallo

sie sagen ich soll fußeinlagen benutzen das macht aber noch schlimmer habe ich gelesen

Hörst Du jetzt eher auf die Ärzte oder auf das was irgendwo im Netz geschrieben steht???

Die Ursache ist ja wohl ein Längenunterschied bei den Beinen. Ohne O P bietet sich da an :

  • Einlagen
  • Einseitige Erhöhung eine Fußsohle

Physio kann das eigentliche Problem nicht beheben

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Man weiß aber nicht ob es genetisch bedingt ist dass ein Bein kürzer ist

wenn das Becken verschoben ist ist das Bein automatisch kürzer

1

Eine derart (wie auf dem Bild) sehr hohe Ungleichheit hat erhebliche negative (Langzeit)Auswirkungen auf den gesamten Körper/Skelett. Das muss/sollte behoben werden. Es ist unvorstellbar, dass "10 Orth." da keinerlei Notwendigkeit zum behandeln sehen?! Nimm mal Kontakt mit deiner Krankenkasse auf und erläutere denen, was los ist. U. Um haben die spezielle Ärzte/Ansprechpartner, die sich solcher Dinge annehmen. Ohne OP-Behandlung (z. B. ein Bein verkürzen/verlängern - je nachdem was möglich ist) wird deine Gesundheit nachhaltig und ernsthaft gestört werden. Mit 16 sind noch viele Möglichkeiten offen, das zu beheben.

Ich bekomme ja immer zu viel wenn ich höre "Physiotherapie hat nichts gebracht". Wie oft warst du da? 6x? Machst du deine Übungen weiterhin? Das geht nicht von heute auf morgen. Es ist DEINE Verantwortung, der Physio kann dir nur den Weg zeigen.

Beckenschiefstand und Verbundene Symptome

Hallo ich habe einen Beckenschiefstand, ich glaube 2 cm aufgrund eines Beinlängenunterschiedes links ist länger. Ich trage Einlagen und treibe Kraftsport. Beim sitzen sitze ich meistens etwas krum bzw. ein Ben ausgestreckt das andere angewinkelt, auch beim stehen belaste ich meistens das kurze Bein. Bei dem Langeren (linken Bein) habe ich ein Knirschen im Knie, rechts nicht. Ausserdem habe ich das Gefühl meine rechte Schulter ist kürzer als die Linke, mein rechter Arm hab ein wenig mehr Muskeln und ist beim Trainieren immer mehr angespannt als Links und hat ein wenig größeren Umfang (bin Rechtshänder). Bei den Bändern die am Halz zwischen den zwei Knochen am Hals hochgehen ist das rechte Band mehr angespannt vielleicht weil dort das Bein kürzer ist weis ich nicht. Ich merke aber wie bei Übungen z.b hanteln rechts leichter fällt und viele schafft und links auch leicht fällt weniger schafft aber nach der zeit rechts so angespannt ist das kaum noch was geht und links aber noch durchhalten würde. Ob ich eine Skoliose habe weis ich nicht. Was von den Symptomen ist normal was nicht? Woran kann das liegen wie kann man was ändern? Habe Angst wenn ich nur links trainiere um den Muskel auszugleichen wie den rechten das die Linke Schulter noch weiter nach aussen geht als die recht weil irgentwie sind bei der rechten Schulter die Bänder strammer.

...zur Frage

Orthopäde, schlimm? D:

Heyo! Ich gehe nachher zum Orthopäden (ein auf Kinder ausgerichteter, ich bin 14). Vor über einem Jahr habe ich mir 1x Kopf umgeknickt beim Sport und bin dann 2x vom Pferd geflogen. Hätte ich beim Reiten keine Schutzweste angehabt, würde ich vielleicht im Rollstuhl sitzen. :( Nun hat mein kompletter Rücken nur was abbekommen: Nackenwirbel verschoben, meine Schulter knackt bei Bewegung und ist schlimm verspannt, in der Mitte meiner Wirbelsäule steht ein Wirbel leicht vor, Rippenbuckel und Beckenschiefstand. Heute muss ich deswegen zum Orthopäden. Jedoch habe ich Angst, was der macht. Alleine schon bei Berührung von meinem Nackenwirbel/Schulter könnte ich losschreien. D: Denkt ihr, der renkt das alles ein oder was wird er machen? Mein anderer Orthopäde meinte bisher nur, ich darf nicht behandelt werden..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?