Wie kann ich die Werkseinstellungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

einen virus mit der windows-eigenen systemwiederherstellung zu eliminieren, ist unsicher. aber versuche es: gehe auf die system-seite (windows-taste + pause drücken), links oben "computerschutz" anklicken und dann auf die schaltfläche "systemwiederherstellung" klicken. dann öffnet sich eine liste mit den punkten/terminen, an dem windows ein systembackup hinterlegt hat. wenn das älteste vor dem virenbefall war, hast du eine gute chance.

draufklicken und den anweisungen folgen. daten und dokumente gehen nicht verloren, jedoch alle anderen installationen/anwendungen, die später installiert wurden.

sollte er trotzdem nicht entfernt worden sein, hilft nur eine komplette neu-installation von windows. sichere dafür vorher alle deine persönlichen daten und dokumente auf einem externen datenträger.

und schaff dir ein gutes, sprich kostenpflichtiges schutzprogramm an. die kostenlosen müssen zwangsläufig irgendwo sparen und das sind oft die schwachstellen, dass man sich trotzdem schädlinge einfängt. und vermeide den besuch dubioser seiten und das unkontrollierte öffnen von email-anhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluesman3
17.03.2016, 10:52

Ich plädiere auch eher für einen vernünftigen Virenscanner, das wäre weniger zeitraubend als das System neu zu installieren.

0

In der aktuellen Ausgabe der PC-Zeitschrift PC-Welt findest du weitere Programme (Infos und Cleaning-Tools) auf DVD und sogar ein Notfallsystem von PC-Welt und das Avira Antivir Rescue System 2015, das von DVD aus startet, mit dem du auf deine Daten zugreifen (und sichern) kannst und Schädlinge entfernen kannst, solltest du nicht mehr in Windows rein kommen oder wenn dein Antiviren-Programm, dass du in Windows installiert hast, nichts findet.

Damit hast du den Vorteil, dass du alles zur Hand hast, was du brauchst und dir nicht zuerst alle Programme zusammensuchen und runterladen musst (und eventuell weitere Schädlinge, je nach Quelle, auf deinem PC installierst).

Die PC-Welt Notfall-DVD bekommst du auch auf der Homepage (siehe verlinkter Artikel), aber das musst du dir selbst auf DVD brennen.

Die Ausgabe mit 2 DVDs kostet 4,99 Euro.

Auch ich empfehle dir ein kostenpflichtiges Antivirenprogramm (z.B. Norton Security, Kaspersky Internet Security oder Avira Antivirus Pro), statt die kostenlosen Varianten zu nutzen. Diese haben zu viele Einschränkungen.

Außerdem schadet es auch nicht sich ein zusätzliches Programm gegen Malware wie z.B. das bekannte Malwarebystes (in der kostenlosen Version) zu installieren, regelmäßig zu aktualisieren und einen Benutzerdefinierten Scan (Dauert länger, ist aber gründlicher, als der voreingestellte Schnellscan.) durchzuführen.

Wenn man mehrere Geräte hat z.B. Laptop, PC, Tablet und Smartphones, kann es sich lohnen ein Antivirenprogramm mit mehreren Lizenzen zu kaufen. Das ist meist günstiger, als nur für ein Gerät. Man sollte sich aber vorher über die Systemvoraussetzungen informieren.

Wenn du es nicht schaffst den Virus zu enfernen, hilft dann nur noch das Betriebssystem neu zu installieren. Dabei gehen alle deine persönlichen Daten und Einstellungen verloren und du musst alle Windows-Updates und Treiber (Grafikkarte, usw.) wieder aktualisieren und alle Programme (Internet-Browser usw.), die nicht vorinstalliert waren, noch einmal installieren (und aktualisieren).

Außerdem solltest du, sobald du dein Windows wieder so eingerichtet hast, wie vorher (und du kein Virus drauf hast), eine Sicherung (Systemabbild) auf einer externen Festplatte mit ausreichend Speicherplatz machen. Dann kannst du dein Betriebssystem einfacher wiederherstellen und musst nicht alle Programme usw. neu installieren, solltest du wieder gezwungen sein Windows neu istallieren zu müssen. Das kann Zeit sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

hast Du schon versucht, den Virus mit einem Virenscanner zu entfernen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KeksHeini14
17.03.2016, 10:44

Jap, aber avast macht nur wenig dagegen

0

1. Werkseinstellungen heißt so wie vom Werk ausgeliefert und damit sind eben all deine eigenen Daten weg. Der Virus übrigens auch.

2. Was dir da erzählt hat, heißt Systemwiederherstellung und ein fehlerhaftes Windows wird durch eine fehlerfreies ersetzt, du kannst da den Zeitpunkt auswählen, bis wie weit zurück. Deine Daten bleiben erhalten, der Virus auch. Daher funktioniert diese Methode nicht.

3. Ein  Win10  Upgrade wird den Virus aus nicht löschen.

Daher sichere deine persönlichen Daten und stelle es auch Werkseinstellungen zurück. Ein Virenscanner scheint bei dir ja nicht zu funktionieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such einfach am pc wiederherstellungspunkt dann dürfstest du finden was du suchst! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?