Wie kann ich die Sprechfreude meines Kindes fördern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Eva75, wie alt ist denn Dein Sohn? Wenn er noch sehr klein ist (unter 3), würde ich mir erst mal keinen Kopf machen. Die Sprachentwicklung ist wie alle anderen Entwicklungen auch eine sehr individuelle Sache. Außerdem denke ich, wenn er in den KiGa kommt, bekommt er von ganz alleine den Anreiz, mehr zu sprechen, weil Kinder oft mehr auf Gleichaltrige reagieren als auf Erwachsene. Trotzdem noch ein Tipp: Lies ihm ganz viel/oft vor und frag ihn nach bestimmten Dingen, die in der Geschichte vorgekommen sind. Z.B. schaut Euch ein Buch an, wo ein Kind gerade weint und frag ihn, wie sich das Kind seiner Meinung nach fühlt usw. Das ist gerade für Jungen sehr empfehlenswert, weil die sich oft später schwer tun mit dem Ausdrücken von Gefühlen. Aber wie gesagt - auf keinen Fall Druck aufbauen und die Dinge mehr spielerisch angehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo eva75, also ich habe ein paar ganz praktische Tipps für den alltäglichen Umgang mit deinem Kind. Zu allererst solltest du immer Blickkontakt mit deinem Kind halten wenn du mit ihm sprichst. Das fördert zum einen die emotionale Nähe, das Kind erhält aber durch die Beobachtung deiner Lippenbewegungen v.a. Anregungen für die eigene Lautbildung. Du solltest deinem Kind immer zuhören und ihm zeitgeben, auch wenn es sich deiner Meinung nach ungeschickt ausdrückt. Also, lass dein Kind aussprechen, damit signalisierst du Verständnis. Als Erwachsener sollte man möglichst deutlich und verständlich mit Kindern sprechen. Dadurch merken sie, dass sie ernst genommen werden. Ein no go: Lass dein Kind auf keinen Fall etwas richtig nachsprechen. Dadurch werden nur weitere Hemmungen aufgebaut. Ich hoffe du kannst das für dich wichtige heraus ziehen. Viel Erfolg und Experimentierfreude.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Enkel Luca wurde im März 2005 geboren und er spricht auch nicht viel. Trotzdem weiß er alles, was man ihn fragt.Er soll auch ab März in den Kiga gehen, und ich denke, dass er dort unter den Kindern das Sprechen lernen wird. Bei den Jungen kommt es öfter vor, dass sie später sprechen lernen. Also: noch keine Sorgen machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich kann ein diktaphon oder kasettenrecorder empfehlen.sprecht einfach ein paar lustige dinge darauf (auch geschichten etc.) und hört es euch nachher gemeinsam an. das hilft um mit der eigenen sprache und ausdruck entspannter umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?