Wie kann ich die richtige Entscheidung bei einer Sprache (Spanisch, Portugiesisch) treffen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich gehöre wahrscheinlich zu der Minderheit, die zuerst (brasilianisches) Portugiesisch gelernt hat (während und nach meiner ersten Brasilienreise, ich hatte also einen greifbaren Grund...). Geholfen haben mir dabei aber durchaus die zuvor erworbenen Französisch- und Englischkenntnisse. Spanisch kam später dazu, nicht so fast perfekt wie Portugiesisch, eher ein gepflegtes "Portuñol", aber damit habe ich kaum Verständigungsprobleme mit Spaniern oder Hispanoamerikanern. Nur Portugiesisch reicht bei Kontakten mit spanischsprachigen Leuten dann nur für einfachste Konversation aus, umgekehrt gilt das natürlich genauso. Wenn so gar keine konkreten Vorstellungen da sind, wofür du die Sprachen mal brauchen kannst, kann ich nur empfehlen, deine beruflichen Pläne und deine Freizeitinteressen (Reisen, Filme, Musik, Literatur...) abzuklopfen, wo sich da mehr Übereinstimmungen finden. Kannst du trotzdem keinen deutlichen Vorteil für die eine oder andere Sprache finden, schnupper halt mal in beide rein und wähle die aus, die dir spontan mehr liegt oder zusagt. Die andere kannst du im Anschluss immer noch lernen, das fällt dann definitiv leichter, weil es ja durchaus diverse Gemeinsamkeiten gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 111jennifer
04.07.2013, 20:59

ich hab auch ls aller aller erstes das B.portugisisch gelern !! :D

0

Ich würde die nehmen, die dir persönlich besser gefällt und dir mehr Spaß machen könnte. Alles andere ist uninteressant, meiner Erfahrung nach. Weltsprachen sind beide, Spanisch hat mehr Sprecher, Portugiesisch ist die Sprache eines Emerging Country, beides sind Urlaubsziele und vom Lernen her etwa gleich schwierig (wobei ich persönlich Spanisch einfacher finde). All das ist aber nicht so wichtig, da du heute nicht wissen kannst, was du morgen brauchen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey du!

ich hatte 4 jahre spanisch und fand es richtig schwer. (habe zur gleichen zeit französich gelernt und konnte schon fließend englisch)

da es eng mit portugiesisch verwandt ist, denke ich, sind die vom schwierigkeitsgrad her etwa gleich.

eben wegen der nahen sprachverwandschaft versteht man als spanischsprechender auch relativ viel vom portugiesischen.

spanisch ist zudem die 3. weltsprache, eigentlich auch weltwirtschaftssprache. markier dir doch mal auf dem globus / auf einer karte, wo überall spanisch und wo überall portugiesisch gesprochen wird, dann siehst du schon, was dir mehr bringt!

ansonsten kannst du ja immer noch zuerst das eine lernen und wenn du es halbwegs beherrschst das andere nachmachen!

persönlich würde ich dir zuerst zu spanisch raten, eben weil es weiter verbreitet ist und es auch mehr kurse für spanisch als für portugiesisch gibt.

aber wie du dich entscheidest, wird es schon richtig sein - es ist in jedem fall sinnvoll, so viele sprachen wie möglich zu beherrschen, egal welche! hut ab vor deinem ehrgeiz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

entweder gehst Du an die Sache logisch ran:

Was möchte ich mit der Sprache machen? Welche Sprache wird häufiger gesprochen (das wäre Spanisch)? In welche Länder komme ich? Was könnte ich da besser gebrauchen?

Oder Du machst von jeder Sprache eine Probelektion im Internet. Das geht oft kostenlos. Da kannst Du prüfen was Dir wirklich besser gefällt und nicht nur besser sein könnte.

Gruß Yoriika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanisch! Kannst du beruflich und privat (mehr sprechende Menschen) später viel mehr mit machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt darauf an was du später mal machen willst und welche sprache du dazu brauchst, wenn du dolmetscher oder so etwas in der richtung werden willst würde ich zuerst die sprache die öfter gesprochen wird (in dem Fall vermutlich Spanisch) lernen und später kannst du ja auch noch portugiesisch lernen . es kommt eben immer darauf an was du vorhast :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also spanisch und portugisich sind zwei sehr ähnliche sprachen

ich weiss wovon ich spreche :D wenn du portuguisich kannst kennst du auf alle fälle die meisten bzw einige vokabeln im spanischen also kannst du dir dann quasi denken was sie wollen / meinen / sagen auf jeden fall ist das bei mir so wenn ich es lese

manche spanier sprechen ja schnell ( würd ich jetzt meinen ) und wenn die jetzt so schnell sprechen würd ich nicht wirklich viel verstehen vielleicht einige wörter man kann dann aber auch sagen dass die person etwas langsamer sprechen soll ;D

wie das umgekehrt ist weis ich nicht , aber ich hab schon erlebt das portugisern und spanier sich unterhalten können

aber wenn ich jetzt mal so nachdenke wird die sprache spanisch mehr gesprochen dass ist ein vorteil bei der portugisischen sprache ist es so dass die grammatik schwer ist ( also das brasilianisches portugisisch mein ich ;)) ) bei der spanischen weis ich es nicht aber ich glaube das die auch einge ecken und kanten mit sich bringt

musst du mal gucken für was du die sprachen brauchst wenn es für die zukunft / arbeit etc ist dann solltest du gucken was du öfters gebrauchen wirst wenn du s aber nur so lernen willst so wiebei mir beim spanischen ;)) dann musst du halt sehn was dir leichter fällt, was du schöner findest !!

du kannst ja mal bei google portugisische / spansche grammatik oderso

viel spaß

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eindeutig Spanisch.. Spanisch ist eine der Weltsprachen nach Englisch und Chinesisch. Außerdem wenn du schon Latein kannst, ist es ein bisschen leichter Spanisch zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoBxl
03.07.2013, 12:48

... weil Portugiesisch bekanntlich von den slawischen Sprachen abstammt...

0

Was möchtest Du wissen?