Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit in meinem Keller senken?

6 Antworten

Die anderen Antworten waren alle Blödsinn. Auch Lüften kann schädlich sein, denn der Keller ist wahrscheinlich kühl und wenn man da die warme, feuchte Sommerluft reinläßt, wird es drinnen immer nasser (Kondensation).

Wir hatten ein ähnliches Problem, haben dort eine KONTROLLIERTE Lüftung reingehängt, die laufend vergleicht, wie feucht die Luft draußen und drinnen ist. Wenn die Luft im Freien "geeignet" ist, schaltet sich ein Lüfter an. Das braucht wenig Strom, läuft das ganze Jahr über und hat den Raum inzwischen total trocken gemacht.

Wir haben sowas hier:

zila eks-13

Gesamtkosten ca. 300 Euro, Thema erledigt.

Ich hatte auch einen feuchten Keller, der dann recht muffig gerochen hat. Granulat hat nicht viel geholfen. Ich habe dann im Baumarkt einen Luftentfeuchter gekauft, der braucht zwar nicht wenig Strom, aber man muss ihn ja nicht fortwährend eingeschaltet lassen. Jedenfalls ist seither mein Keller trocken und geruchfrei.

entweder kontunierlich lüften oder einen Luftentfeuchter (entweder als elektorgeraet, auch zum Ausleihen, oder aus einer Kunststoffbehälter mit Kristallen)

Was möchtest Du wissen?