Wie kann ich die körpereigene Kortisonproduktion anregen?

5 Antworten

Antwort von kai20klassik kann ich bestätigen, diese würdest du auch in eine Rehaklinik, die eine Spezialisierung u.a. auf Sarkoidose, sowie auch andere Autoimmunerkrankungen vorweisen kann bekommen. Also bitte eine Reha beantragen und nicht bei den ersten 2 Absagen aufgeben! @Gammaray74, deine Beweggründe diese Frage abzuweisen kann ich verstehen, doch nicht akzeptieren. Fragen werden sicherlich manchmal gestellt, ohne im nahen Umfeld die Lösung zu suchen. Erwarte bitte nicht, dass der Mensch, Arzt, hier immer die Lösung ist. Für Therapien, Ernährungseinstellungen und andere Spezialisierungen ist er oftmals nicht geschult & kann höchstens aus seinen Erfahrungsschatz schöpfen... wie auch immer. Wie auch immer^^ & @ Mone3101 : Antworten aus dem Internet sollte man nicht 1 zu 1 übernehmen. Eine Prüfung ist immer vorteilhaft :)

genau dasselbe würde ich auch gerne wissen - MS Patient. kortisonkuren sind der hammer und nicht gerade angenehm - und es muß doch möglich sein mithilfe von pflanzlichen präperaten udgl. diese kortisonproduktion natürlich anzukurbeln. ich finde es dumm zu antworten, dass man auf ärzte vertrauen soll, denn den richtigen zu finden kann zum hürdenlauf werden. b.n.

Hallo! Die körpereigene Kortisol-Produktion (wird in der Nebennierenrinde des Körpers gebildet)kann man auf verschiedene Weise anregen: 1.Sauna: Auf die Erhitzungsphase muss eine Abkühlungsphase folgen (Kaltwasserbecken, vorher klassischer Kneipp-Guß)Bedingung: normale Herz-Kreislauf- Funktion:vorher beim Hausarzt abklären lassen!;

  1. UV-Bestrahlung;

  2. Sport, also körperliche Belastung; Kortisol ist ein Hormon, dass der Körper bei Stress ausschüttet. Auch morgentliches Kaltduschen bewirkt einen höheren Kortisolspiegel im Blut.

Was möchtest Du wissen?