Wie kann Ich die Blutversorgung des Frontallappens fördern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Durchblutung wird u.a. durch Magnesium gefördert, da es für die Entspannung von Muskeln und Gefäßen zuständig ist - und gerade "Alkohol, Nikotin, Koffein u.Co" gehören zu den "Magnesiumräubern". Daher brauchst Du Dich überhaupt nicht wundern wenn Du hier "Psychosen" unter den Magnesium-Mangel-Symptomen findest.

http://www.dr-neidert.de/index.php/biomed/304-magnesiummangel-symptome-und-ursachen

-------------------------------------------------------

Folgender Kommentar mag verwirrt erscheinen, da der Schreiber während des Schreibens bekifft war (vielleicht ergibt er aber auch total Sinn):

---------------------------------------------------

Ich bin erstaunt, und fühle mich bestätigt: Vor einiger Zeit hatten sie bei mir in der Region Nahrungsergänzungsmittel-Magnesium Pulver als Werbegeschenke verteilt. Ich dachte, dass Ich nach all den Jahren mit Drogen und Party bestimmt Nährstoffe gebrauchen kann. Insofern nahm Ich diese  ein- zusätzlich zur sonst bewussten gesunden Ernährung.  "Für Muskeln und Nerven" stand drauf. Ich liess keine Genesungs-Möglichkeiten (von Psychose) aus, versuchte sogar unwissenschaftliche Methoden.

Dass Ich einen gesunden Zustand länger aufrechterhalten kann seit Ich diese Dinger nehme, lässt mich daraus schliessen, dass Ich mit meiner These gar nicht so falsch lag.

1

Nebenhöhlen ist eine andere Kammer als dein Gehirn - diese Teile sind voneinander getrennt.

Sport beflügelt Körper und Geist, Lesen beflügelt den Geist, viel Trinken ist auch gut fürs Gehirn und die Arbeit gibt dir Struktur. Das ist das Geheimrezept.

Ach ja und Finger weg von den Scheiß Drogen

Und woran könnte es liegen, dass ausgerechnet der Frontallappen Probleme zu machen scheint? Auch während psychotischer Phasen kann Ich bei spezifischem Höchstleistungen vollbringen, nur fehlt meine Persönlichkeit dabei, und somit mache Ich dann auch viel Mist, die Ich bei vollem Verstand bereue.

0

Wer sagt, daß Du eine Psychose hast? Du?

Um eine genaue Diagnose stellen zu können, wirst Du wohl einen Therapeuten/Arzt aufsuchen müssen.
Vielleicht solltest Du das Trinken aufhören und die Drogen weglassen?!
Ein warmer Lappen auf der Stirn wird Dir nicht helfen!

Ich nehme keine Drogen mehr, ausgenommen Alkohol, Nikotin, Koffein u.Co. 

Mehrere Kliniken und separate Psychiater kamen zum Schluss, dass Ich eine Psychose habe. Ich selbst habe das sehr lang als Unfug angesehen. Vor Monaten (als Ich mit Drogen und Party aufgehört habe, und somit mehr Zeit für Musik, Literatur und Wissenschaft erhielt) habe Ich damit angefangen, mich rational, und unabhängig von anderen Menschen, zu reflektieren. Mittlerweile sehe Ich den Begriff "Psychose" als Zusammenfassung des Zustands der dann besteht, wenn man die eigene Fassung über längere Zeit verliert. Verliert man die Fassung, tendiert man zu ungewöhnlichem Verhalten. Manchmal erhält dieses  ungewöhnliche Verhalten ein Mass, welches von Ärzten als psychoisch eingestuft wird, also von Dritten als Auffällig bezeichnet wird. Auf Therapie und sonstige "Stützen" verzichte Ich seit längerem. Mit Erfolg.

0

Was möchtest Du wissen?