wie kann ich die angst vorm zunehmen überwinden?

7 Antworten

Bist du in Therapie?! Oder hast du dir deinen BMI selber ausgerechnet?! Denn Ärzte haben da so ein bestimmtes Programm wo die sehen, wie viel du in deinem Alter, Sportaktivitäten, usw. zunehmen musst. Die Angst vor dem ZUnehmen ist "normal" bei einer Essstörung, die in Richtung Magersucht geht. ADs wird ausgelöst vom gestörten Selbstbild! Aber du könntest dir mal die Fragen stellen: Was ändert das,. ob du zu dünn bist, oder normal dünn?! Was ist der Auslöser, damit du damit angefangen hast?! Stress daheim, Schule?! Mobbing?! Willst du irgendjemand beweisen, dass du auch was kannst?! Du fühlst dich einfach unwohl mit T.Shirt oder Top rauszu gehen, ohne Jacke?! Warum? Wenn du normal dünn bist, dann bist du nicht dick. Und man sieht nur HAutfalten unterm Top durch, aber keine Fettfalten!? Versuche dirch nicht so oft zu wiegen, am Besten gar nicht! Zwing dich dazu! Aber wenn du schon "richtige" Hilfe bekommst, dann sag das deinem Therapeuten, der kennt das und wird dir auch was dazu sagen können! Versuche Sachen zu machen, die dein Selbstbewusstsein stärken, damit du einfach mal mit engen Sahcen auch raus kannst! Oder dichtraust auch mit 7 kg mehr raus zu gehen! Dieses Gewicht nimmt der Körper eh erstmal wieder zum Muskelaufbauen und wenn du trotzdem Angst hast, dann mach einfach mehr Sport, trainier die Stellen wo du nicht zunehmen willst, dann wird der Körper das an deinen Muskeln anbauen ;-)! Aber such dir Hilfe, wenn du noch keine hast, denn sonst kommst du aus der Sucht nicht wieder raus. Es ist wie ein Teufelskreis. Du schaffst das. Lg.

Hallo Elle,

warum suchst du dir nicht professionellen Rat bei einer Ehrnährungsberatung oder psychologischen Fachpersonal. Mit Essstörungen ist nicht zu spaßen und Nachhaltigkeit ist irre wichtig.

Abgesehen davon.. und keine Ahnung ob dir das Mut macht: Ein paar Kilo zu viel sehen immer besser aus als zu wenig und sind überhaupt nicht ekelhaft. Außerdem hat man die schneller wieder runter als man denkt ;)

aber ich fühl mich immer so ekelhaft und kriegs halt nicht auf die reihe

Das ist sconmal gut! Du hast eingesehen, dass du es allein nicht auf die Reihe kriegst.

Leider ist deine Psyche zu sehr gestört, darum findest du es eklig. Leider musst du dich bei deinem Hausarzt wenden. Oder gar Psychologen! Oder noch besser: Therapie oder Klinig! Du musst wieder lernen zu essen, und das essen auch zu geniessen. Du musst wieder lernen und akzeptieren das essen notwendig ist!!

Also trau dich, denn solltest du dies nicht tun, kommst du aus dem Teufelskreis nicht raus!

Alles gute und viel Glück!

Periode wieder bekommen? zunehmen?

Ich habe eine Esstörung und daher in kurzer Zeit recht viel abgenommen. Zurzeit versuche ich wieder normal zu essen und werde dadurch wohl auch automatisch ein bisschen zunehmen. Zurzeit habe ich einen BMI von ca. 17 (bin 15 jahre alt) und angeblich müsste ich einen von 19 für Normalgewicht haben. Stimmt das ??? Müsste ich dann alles was ich abgenommen habe wieder zunehmen oder gibt es andere Möglichkeiten meine Periode wieder zu bekommen ? Ich hab nämlich wahnsinnige Angst dass ich später keine Kinder mehr bekommen kann.

...zur Frage

Wie viel kg Zunahme ist gesund pro Woche?

Hallo, ich habe seit 2,5 Jahren eine Essstörung. Hatte zuerst Magersucht, dann Magersucht mit Essanfälle, dann Binge eating und jetzt Bulimie. Ich war bereits in mehreren Kliniken (hatte da aber immer Normalgewicht). Nun habe ich starkes Untergewicht (BMI knapp 15) und war jetzt in einer Klinik, wo ich täglich über 3000kcal zu essen bekam und auch knapp 2kg pro Woche zugenommen habe. Nun bin ich nicht mehr dort, sondern in der Psychiatrie (wegen Selbstmordgedanken) und danach möchte ich zu Hause selbst zunehmen. Ich finde dass knapp 2kg pro Woche extrem viel sind und finde das irgendwie auch ungesund?! Ich möchte relativ normal essen und langsamer zunehmen. Wie viel Gramm sind GESUND die Woche? Am liebsten würde ich normal essen wie jeder Mensch und nur 200g die Woche zunehmen. Ist das zu langsam? Ich habe Angst so weiterzuessen und sobald ich im Normalgewicht bin, wieder zu reduzieren und das dann als Verzicht zu sehen und wieder in den Kreislauf von Essattacken zu rutschen.

...zur Frage

Warum nimmt die Klinik mich erst ab einem BMI von 15 auf?

Ich habe mich auf einen Klinikplatz in einer schön Klinik beworben, welche eine Abteilung für Psychosomatik hat und Essstörungen behandelt. Nach der online Bewerbung bekam ich einen Anruf, dass diese mich erst aufnehme, wenn ich einen mindest BMI von 15 erreicht habe. Heißt also dass ich von alleine auf diesen BMI zunehmen muss, um überhaupt aufgenommen zu werden.
Wieso tun die das? Wenn ich selber zunehmen könnte würde ich ja nicht in eine Klinik müssen, aber ich schaffe es nicht mehr allein. Die Klinik ist doch dafür da mir zu helfen, da hätte ich es eher verstanden, wenn sie einen direkt aufnehmen sobald der BMI sehr niedrig ist und nicht komplett abschieben...

...zur Frage

Wie viel sollte ich mit 1,77m und 15 jahren wiegen?

Ich bin männlich und wiege nur 56kg. Der BMI Rechner meint das wäre noch normalgewicht aber viele sehen das anders. Ich will zunehmen aber auch wachsen

...zur Frage

Warum bin ich Untergewichtig Schilddrüsen BMI?

Ich bin 14 und habe einen BMI von 12,9

NEIN ICH HABE KEINE ESSSTÖRUNG! ICH WILL ZUNEHMEN

wisst ihr wie ich schnell zunehmen kann?

Ich esse übrigens sehr ausgewogen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?