Wie kann ich die Angst vor der Fahrprüfung überwinden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Stelle dir die Prüfung einfach wie eine ganz normale Fahrstunde vor. Keiner verlangt in der Prüfung besondere Leistungen von dir, alles was drankommen könnte hast bereits ausgiebig in den Fahrstunden gemacht. Wenn du große Angst hast, dann sagst du es dem Prüfer am Anfang, es ist nichtmehr wie vor 30 Jahren als Fahrprüfer darauf keine Rücksicht genommen haben, mittlerweile sind sie sogar psychologisch geschult. Du fährst maximal 45 Minuten und musst 3 Grundfahraufgaben erfüllen, eine davon steht bereits fest, die Gefahrenbremsung aus 30 km/h. Dann kann sich der Prüfer noch zwei weitere aussuchen, eine davon ist mit Sicherheit einparken. 

Der wichtigste Tipp den ich dir geben kann, so gut wie möglich die Ruhe bewaren und konzentriert bleiben. Wenn du auf einen Supermarktparkplatz musst, im ersten Gang bleiben, sonst bist du durchgefallen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallebro
31.10.2016, 19:48

Danke auf jeden Fall schonmal! Das mit dem Parkplatz wusste ich noch garnicht also auch dafür danke:-)

0

War bei mir genauso, hatte meine Fahrprüfung vor eine halben Jahr. Hatte auch ziemliche Angst vor der Prüfung, allerdings hat es dann in der Prüfung schnell nachgelassen. Schau dir einfach nochmal die Fragen an, falls der Prüfer dir eine technische Frage stellen sollte, weiß nicht wie das bei euch geregelt ist. Falls du generelle Prüfungsangst hast kannst du dir auch eine  Bachblütenmischung zb in der Apotheke anmischen lassen, ist nur jetzt zu kurzfristig. Versuch dich abzulenken und selbst wenn du es beim ersten Mal nicht schaffen solltest, das ist kein Weltuntergang, dann eben beim nächsten Mal ! Von mir schonmal viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallebro
31.10.2016, 19:46

Danke!:)

0

Was möchtest Du wissen?