Wie kann ich Depressiven noch besser helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke, dass deine Hilfeleistung keinerlei Verbesserung mehr benötigt. Du hilfst doch bereits jetzt schon allen Beteiligten, inklusive dir selbst, ganz hervorragend. Mach einfach weiter wie bisher.

Wenn du plötzlich anfängst, darauf zu achten, nur ja nichts falsches von dir zu geben, kann es sein, dass dann auch von Seiten der Mädchen die Schotten dicht gemacht werden. Wenn man wie ein rohes Ei behandelt wird, traut man sich irgendwann auch nicht mehr, über seine innersten und dunkelsten Abgründe zu sprechen. 

Gerade die Tatsache, dass du selbst Depressionen hast, machen dich zu einem idealen Helfer. Du musst nicht erst versuchen dich in die Gefühle der Mädchen hinein zu versetzten, sondern kannst alles gleich direkt nachempfinden. Das spürt auch das Gegenüber und fasst so leichter Vertrauen.

Dir selbst hilft das Helfen ja auch enorm. Einerseits weil du Freude empfindest, wenn du jemandem helfen kannst. Andererseits weil du so mal nicht an deine eigenen Probleme denkst. 

Zum Abschluss möchte ich dir gerne noch sagen, dass ich es wirklich ganz toll finde, was du machst. <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Ich leide selber an Depressionen...grundlos...ich verstehe es nicht so genau mit Selbsthass und so,aber ich finde es bewundernswert,dass du obwohl du auch da drin steckst auch noch anderen Menschen helfen willst.

Eigentlich kann man dir nicht sagen was du schreiben sollst,weil wir kennen ja nicht die Situation der Mädchen nicht.Aber bitte versuch sich nicht mit Sprüchen wie "Wird schon wieder" oder so aufzumuntern.Du weißt bestimmt wie dumm das ist.Am besten du schreibst einfach über deine und ihre Gefühle.Mir hilft das immer...selbst wenn mich das trauriger macht.Es hilft...ein bisschen.Oder lenk sie ab.Nicht auffällig.Aber ich hatte auch mal mit jemanden geschrieben und kannte nur seine Gefühle und seine Gedanken.Aber nicht was er am liebsten aß oder welche Lieblingsfarbe er hatte.Kommt vielleicht ein bisschen komisch aber mir persönlich hat es geholfen.

Sonst weiß ich auch nicht,sorry.

Der Text ist ein bisschen durcheinander und verwirrend...hoffentlich verstehst du irgendwas daraus...oder hilft dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihnen nicht noch mehr helfen. Ja einerseits macht es dir Freude,aber anderseits denkst du intensiver über das Thema und die 3 Personen nach. Und das führt dazu,dass dein eigenes Leben auf der Strecke bleibt. Was euch allen mal gut täte wäre die Einsicht,dass ihr mal über eine Lösung nachdenkt und euch nicht in den Depressionen suhlt -wie ein Schwein im Schlamm. Und kein Mensch schwebt dauernd auf der Wolke von Erfolg. Nur wenn sie hinfallen stehen sie auch wieder auf. Man muss sich im Leben mit den Haaren aus der S c h e i ß e ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig ihnen das du für sie da bist, und erklär ihr ganz genau was für folgen es für sie und ihrem umfeld hat wenn sie sich umbringt (z.b. du wirst sie vermissen, eltern und freunde) sag ihr das sie viele damit traurig machen wird und wahrscheinlich welche sogar sich selbst die schuld in die schuhe schieben, an sich zu depressionen fehlt einfach eine wichtige person, wie gesagt zeig ihnen das du für sie da bist, verbring zeit mit ihnen und erklär ihr die folgen vom ritzen etc. ritzen tut man meistens aus selbsthass, sag ihnen einfach das sie hübsch seien (da viele an ihrem aussehen zweifeln) und das du nun mal für sie da bist :)

Lg: Ein Asiate aus einer ähnlichen Situation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich Sorgen machen ist in Ordnung und auch gut, aber lerne auch eine gewisse Distanz zu wahren. Wenn jeder Psychologe sich so viele Gedanken machen würde, wäre er wahrscheinlich selber sehr schnell am Ende. Und du kannst und solltest nicht versuchen, den Therapeuten für diese Mädchen zu spielen, denn du bist kein Therapeut. Was du vielleicht gut meinst, kann genau das gegenteil bewirken. Diese Mädchen sollten sich an eine Therapeutin wenden. Und glaub mir, bewahre eine gewisse Distanz. Oder du gehst selbst daran kaputt. (Nennt sich glaube ich Helfersyndrom :) ganz alltagssprachlich). Menschen zu helfen kann ein gutes Gefühl geben, das ist toll, aber vergiss nicht, das diese Mädchen ihr Leben selber führen müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde nicht versuchen ihnen noch mehr zu helfen, klar ist nett von dir aber es zieht dich denke ich mal mit runter. bei mir hat das auch alles damit angefangen das ich helfen wollte, und dann wollte ich wissen wie es ist sich selbst zu verletzen.. jz ist mein leben im arsc*. rate ihnen lieber sich professionelle hilfe zu holen und hol dir selbst auch welche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeinTagebuch
25.03.2016, 01:20

Vorhin hat mich ein Mädchen angeschrieben sie meinte dank mir ist sie jemals zu einem Psychologen gegangen ...

1
Kommentar von mensch3589
25.03.2016, 01:22

genau so soll das ja auch sein. aber beschäftige dich nicht so viel mit ihrem leben sondern etwas mehr mit deinem!

0

Was möchtest Du wissen?