Wie kann ich den Vater meiner Freundin am besten davon überzeugen das er sie aufjedenfall zum Altar führt!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dann würde ich sagen: gleich mal ein Gespräch mit den Eltern führen und sie darauf vorbereiten. Sonst wird der Vater natürlich völlig überrascht sein.

Viel Glück! Viele Eltern verstehen solche Dinge nach einer Zeit! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Ich weiß, das ist ein schwerer Gang, aber er muss ihn gehen und mit seinen Eltern reden. Möglicherweise werden sie erst mal geschockt sein. Aber ich vermute, dass sie eh schon etwas vermutet haben.

Als meine Tochter mir vor vielen Jahren gestand, dass sie lesbisch ist, hat mich das nicht wirklich umgehauen, denn ich habe das geahnt.

Als sie einige Jahre später sagte, dass sie eine Geschlechtsangleichung durchführen lassen will, weil sie sich im falschen Körper fühlt, hat mich das schon im ersten Moment irritiert.

Nichts desto trotz war ich sehr stolz auf sie, dass sie mir das Vertrauen entgegen gebracht hat und mit mir darüber sprach. Ich hatte schon lange gespürt, dass sie irgendetwas mit sich herumträgt, wusste aber nicht, was es ist.

Ich hatte einfach nur Angst, dass bei den Operationen etwas schief gehen könnte und ich hatte Angst, das sie sehr große Schmerzen haben würde.

Dennoch habe ich sie immer unterstützt, weil ich mein Kind liebe und es glücklich sehen möchte. Wenn es das ist, was sie glücklich macht, dann ist es eben so.

Heute ist sie offiziell ein Mann und ich habe mein Kind nie so lebensfroh gesehen. Er hat eine glückliche Beziehung und ich bin sehr stolz, dass er das alles geschafft hat.

Wenn die Eltern ihr Kind lieben, dann werden sie genau so denken. Manchmal braucht es einfach nur ein bischen Zeit, damit klar zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?