Wie kann ich den Quran statistisch auswerten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Surenzahl: ist vorgegeben, daher keine statistische Auswertung möglich

Verszahl: siehe Surenzahl

Wortzahl pro Sure = Anzahl aller Wörter ÷ Anzahl Suren
Wortzahl pro Vers = Anzahl aller Wörter ÷ Anzahl Verse

Bezüglich Wortzahl kann es natürlich je nach Sprache der Übersetzung Differenzen ergeben.

Zahlenwert für Buchstaben sind nur dann sinnvoll, wenn es im 7. Jahrhundert eine bestimmte Reihenfolge der Buchstaben gab, aus der sich eine Zurdnung jedes Buchstaben zu einer Zahl ergäbe.

Zahlenmystische Überlegungen spielten im Hebräischen eine Rolle, da die Ziffern Buchstaben entsprachen; dürfte aber im (alt)arabischen noch unsinniger sein als im Hebräischen ;-)

Wenn du ein bisschen Kath kaust und dir einen Joint zum Bier gibst, hilft das deiner Phantasie sicher auf die Sprünge 😈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe nicht vor, ein "Hassposting" zu schreiben. Als Mathematiker frage ich mich nur, welcher Sinn darin liegen könnte, den Koran (sorry, Quran) auf die angedeutete Weise rein formal zahlenmäßig (und mit etwas Zahlenmystik) und "statistisch" zu untersuchen. Aus meiner Sicht gibt es einen solchen Sinn inhaltlich gesehen kaum. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?