Wie kann ich den Körper bei der Wasseraufnahme unterstützen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er nimmt es schon auf, was soll er sonst machen. Nein, im Ernst: koch dir nach dem Frühstück täglich einen Liter Wasser ab, lass es etwas abkühlen, gib entweder eine Zitronenscheibe plus 1 Löffel Honig rein oder ein paar Scheibchen frischen geschälten Ingwer. Und dann sieh zu, dass du das bis zum Abend ausgetrunken hast. Eventuell mit Thermoskanne fürs Büro. So ist schonmal ein Liter "erledigt". Den zweiten Liter Flüssigkeit schaffst Du mit dem gewohnten Kaffee, Tee, Suppe usw. pro Tag sicher locker. Und dann hast du überhaupt kein Problem mehr, sondern verhältst dich absolut vorbildlich. Ist ganz einfach.

Trinke über den Tag verteilt, denn dein Körper nimmt in 15 Minuten nur ca. 0,2 Liter Wasser auf! Wenn du Bier getrunken hast, nimmt er gar kein Wasser auf, sondern scheidet das wieder aus (Deshalb ist der Urin dann weiß!), also nicht so viel Alk trinken!

Frage Dich, warum trinkst Du nicht sehr viel! Woran liegt es? Schmeckt das Leitungswasser nicht? Wehrt sich Dein Körper gegen das Wasser? Solltest aber 2 bis 3 Liter am Tag trinken. Ich fragte meinen Arzt und der antwortete: Wenn einem das Wasser nicht schmeckt, dann ist das eine angeborene Abwehrreaktion gegen Dinge die Dein Körper nicht verträgt, wie z.B. Verunreinigungen im Wasser. Mein Arzt empfahl mir einen Wasserfilter zu benutzen und das Ergebnis abzuwarten. Nun ist aber Wasserfilter nicht gleich Wasserfilter! Hier gibt es gewaltige Qualitätsunterschiede. Ich habe mich dann für ein qualitativ hochwertigens Filtersystem entschieden: Quelle http://www.derchiemgauer.de/wasser.htm ! Du wirst es nicht glauben, aber jetzt weiß ich, wie Wasser wirklich schmecken kann! Meine ganze Familie schwört seither auf dieses Filtersystem! Wir sind rundherum zufrieden, genießen unser Leitungswasser aus vollen Zügen und sparen nebenher auch noch viel Geld. Probieren geht doch über studieren!

Was möchtest Du wissen?