Wie kann ich den "Inneren Kritiker" Das Handwerk legen und ihn zu meinem Freund machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst versuchen, ihn nicht zu beachten, also ignorieren, aber er laedt dich immer wieder zum Nachdenken ein, das ist sein Trick. Wenn du immer, wenn ein Gedanke kommt, STOP, rufst, dann hast du einen kurzen Moment der Stille. Oder du fragst dich, was wird mein naechster Gedanke sein und beobachtest dich beim Denken, wenn du nicht sofort fortgerissen wirst. Deswegen gibt es Drogen, um diesen Noergler zu unterdruecken oder Ablenkung in Form von Hobbies, Arbeit oder Kaufen. Alles dient nur dazu, sich wohl zu fuehlen und fuer kurze Zeit die Stimme im Kopf still zu halten. Der Verstand wird dein Freund, wenn er sich nur noch meldet, wenn er gebraucht wird, etwas erinnern, oder etwas berechnen, oder den Kuchen backen. Ich verstehe deine Frage und gebe dir mal andere Menschen, die dir vielleicht etwas sagen koennten: Suche Videos mit den Namen Karl Renz, Christian Meyer, Paul Smit und es gibt so viel mehr. Es kommt auf deine Praeferenz an. Byron Katie, Eckhart Tolle, Jed Mckenna, Sanaya Roman. Das auf die Schnelle. Alles Gute!

Eigentlich ist es ja reiner selbstschutz,die kritische stimme. Wenn man aber an alles und jeden zweifel hat und regelrecht nach kritik und negativem sucht,steht man sich selber im weg. Mal was riskieren und auch schlechte erfahrungen machen ,gehört zum leben dazu.Trau dich was und denk positiv.

creativitaye 09.05.2016, 09:24

Der depp im kopf is tyrannisierend und beleidigend. Schützen tut mich wenn eine innere Stimme, die genau dem Gegenteil entspricht. Für mich ist er nur belehrend, ihn auszuhalten und sich mit seinem treffenden vulgären S h i t nicht zu identifizieren... was oft sehr schwierig ist, da er sich genau auszusuchen weiss, was in mir an Knöpfen zu drücken sind, die einen verärgern oder kleinmachen. Bei mir kennt er auch den richtigen Zeitpunkt. Spreche ich zb eine Frau an und werde trotz aller Mühe abgewiesen, nennt er mich versager, schwu**tel... als wolle er einen verärgern und genau in diesem zustand, wenn innerlich dieser ärger und frust hochkommt, einem Energie absaugen.

Du hast recht, mit dem was du schreibst.. als noch kleines opfer und introvertierter ist es mitlerweile zur plage und Qual geworden ständig mutig zu sein und erfolglos den Hampelmann abgeben zu müssen. Ich find deine aussage gerade extrem nervig, schätze ich habe den mut etwas verloren und sehe kaum noch motiviert voran..

0

Den Verstand und die Vernunft zum Richter berufen und entscheiden lassen! Dafür einen klaren Kopf gewinnen und ehrlich zu sich sein. Nachdenken und irgendwann eine Entscheidung treffen, zu der man steht. Sich darüber klarwerden, dass weiteres Hinterfragen den Nutzen senken kann. Irgendwann bringen weitere Überlegungen weiniger als der weitere Zeitverzug kostet! Rückwärtsgerichtete Zweifel sind überflüssig!

Wie du den zum schweigen bringst kann dir bestimmt der Bundestrainer sagen... Es ist halt normal, dass man selbst sein größter Kritiker ist. Das liegt in der Natur, aber manche sind auch in sich selbst verliebt und alles was sie machen ist richtig...also denken sie, dass es richtig ist

Was möchtest Du wissen?