Wie kann ich den Hass auf die Ex vermeiden oder besser damit umgehen?

13 Antworten

Ist zwar schon ein paar Tage her, Deine Frage, aber dazu fällt mir eine Antwort ein: 

Was am meisten fehlt in dieser Welt, ist Mitgefühl. Du sagst, Ihr habt Euch völlig voneinander entfernt. Also Du von ihr und sie von dir. Beide habt Ihr einen Anteil. Wenn Du fähig wärst, aus ihren Augen, von ihrem Blickwinkel aus auf dich zu schauen, dann würdest Du sofort sehen, dass sie Recht hat. Umgekehrt gilt das genauso. Und wenn dem so wäre, dann könnte Hass gar nicht aufkommen. Es wäre völlig unmöglich. Eine gute Beziehung lebt davon, die Blickwinkel des anderen kennenzulernen, aber das ist oft sehr peinlich, wer gibt schon zu was er gerade wirklich denkt, also  bleibt man an der Oberfläche, oft ein ganzes Leben lang. Bis man sich trennt und dann gibt es oft Krieg. Wir sind nicht in der Lage uns wirklich zu öffnen, nicht weil wir dumm oder unfähig sind, sondern nur aus Angst verletzt zu werden.

Mitgefühl ist nichts duseliges oder so, hat auch gar nichts mit Mitleid zu tun, es ist "einfach" die Kunst, sich in den anderen hineinversetzen zu können ohne seinen eigenen Standpunkt zu verleugnen (zu müssen). Das ist Verstehen pur. 2 Menschen sind 2 Egos, sind 2 Blickwinkel. Beziehung heißt sich aufeinander beziehen, Nun ist bei Dir wohl nichts mehr zu retten, aber viell. hilft es beim nächsten Mal.  

Liebe Grüße

Hebe dir deinen Hass für andere Gelegenheiten auf und im Laufe von deinem Leben wirst Du dafür möglicherweise noch mehr als genug Gelegenheit bekommen ihn auch einzusetzen. In diesem Fall wo ihr euch getrennt habt und Du auch selber schreibst " Wir haben uns nun völlig voneinander entfernt. " da erwähnst Du doch damit auch gleichzeitig dich selbst und ich denke an der Trennung habt ihr beide euren Anteil. Lerne also einfach souverän mit dieser Situation umzugehen und benimm dich nicht wie ein unreifer Knabe zumal es nicht das letzte mal sein wird, das Du eine Trennung erleben wirst. Nebenbei noch, hast Du wirklich geglaubt das es bis das der Tod euch scheiden wird gehalten hätte?

ich dachte nicht, dass es in die Ewigkeit hält, aber ich dachte, wenn wir uns trennen, finden wir schon wieder zueinander, aber was mich ja richtig stört, sie will nicht einmal einen zweiten Versuch wagen, obwohl die Gründe für die Trennung, die sie mir nannte, schon so ziemlich beseitigt sind (was ich ihr schon gesagt habe). Nur sie will davon nichts wissen (meiner Meinung nach, steht sie sich selbst im Weg).

0
@mmarcc2

Das mag sein, das Du es auch richtig siehst, da fehlt mir praktisch der tiefere Einblick. Dennoch aber erwarte ich von dir, das Du diese Situation meisterst ohne dich kindisch aufzuführen. Auch wenn die Umstände für dich nicht gerade erfreulich sind und die vermeintlichen Trennungsgründe auch beseitigt sind, akzeptiere es und zeige Größe ohne solche Aktionen wie Finger zeigen. Vielleicht wird es nach einer gewissen Zeit auch möglich sein euch noch mal in Ruhe über alles zu unterhalten. Übrigens, wenn ihr euch begegnen solltet, auch ein Gruß von dir und sei es auch nur ein Nicken mit dem Kopf zeigt, das Du mit der Situation umgehen kannst und regt deine Ex Freundin vielleicht zum Nachdenken an.

2

ok, vielen Dank! Ich werde mein Bestes geben :)

0

Umgeh deine EX und deren Freudnin großräumig. Vielleicht wollen beide dich damit ärgern, dass du an die eine nicht mehr und deshalb an die andere gar nicht rankommst. Frauen kommen auf solche Ideen und halten dann auch gegen den Kerl zusammen. Also meide konsequent jeden Kontakt zu den beiden Damen, geh irgendwo anders hin und such dir dort neue Bekannte und Freunde. Der Hass vergeht nach einer Weile von allein, vor allem wenn du merkst dass andere Mütter auch schöne Töchter haben. Bewahre die Ruhe, geh deinen Weg und viel Glück.

Umgehen und dann noch großräumig geht echt nicht, dann müsste ich so ziemlich all meine Kontakte abbrechen. Ich hab auch schon eine andere gesehen, die ich echt toll finde, aber ich habe immer noch diese Wut auf meine Ex.

0

Ich will immer und überall der beste sein. Was kann ich dagegen machen?

Wie schon gesagt will ich jeden und alles immer übertrumpfen, was ja eigentlich nichts schlimmes ist, ABER wenn ich sehe wie jemand immer besser und besser wird bringt mich das innerlich um und ich verspüre hass gegen diese Person. Wenn es eher kleinere Sachen sind wie irgend eine Aufgäbe oder so schneller lösen, halte ich das noch aus, aber wenn es grössere Sachen sind dann wird es erst richtig schlimm. Zuerst mach ich mir quasi "sorgen" um mich selber, dann verspüre ich hass gegen diese Person. Wenn es dann aufhört ist alles wieder gut; wenn es aber weiter geht, und ich nicht aufholen kann, wird es immer schlimmer und schlimmer bis ich irgendwann komplett den Verstand verliere. Zum Glück ist es bist jetzt selten so weit gekommen.

Was kann ich dagegen machen??

...zur Frage

hass auf menschen?

hi ich wollte mal fragen was das sein kann..zwar gehts darum wenn ich in gegenwart von menschen bin und ich sehe wie sie sich bewegen und reden und meist alles besser wissen bekomm ich so ein hass auf menschen.sie wissen alles besser,sie können alles besser und auf der arbeit oder wenn man sie im garten trifft sind sie ganz anders als wenn sie privat sind so schleimig halt.mittlerweile bin ich lieber alleine wenn ich fussball schaue oder mir das ein oder andere bier genehmige.ich geh manchmal ungern raus weil mich die menschen so nerven das ich bei manchen schon denke den eins auf maul zu hauen.mich kot..en auch die menschen heutzutage an weil jeder nur an sich denkt und von sich aus denkt er ist der grösste usw..ein freund zu mir mit dem ich mich noch einigermassen verstehe meint das es schon krank ist das ich so ein hass auf menschen habe.ist das echt so oder ist es nur eine phase?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?