Wie kann ich den Galopp meines Pferdes verbessern?

3 Antworten

der galopp ist leider nur schwer zu verbessern.

wenn dein pferd schön von hinten nach vorn galoppiert, ist das das optimum. ein pferd muss, um bergauf zu galoppieren, anatomisch "bergauf" konstruiert sein. auch wenn dein pferd nicht "bergauf" galoppiert, kann es trotzdem einen schönen ausdruck im galopp entwickeln.

arbeite mit tempowechseln im galopp innerhalb der gangart. in der bodenarbeit kannst du mit dem spanischen schritt und mit versammelnden lektionen am langen zügel (versammelter trab, bis hin zu passage und piaffieren) die hinterhand noch mehr gymnastizieren und aktivieren. das hat ein leichtes absenken der kruppe zur folge. die hilfe der gerte kommt genau dorthin, wo sie auch wirken soll. wird also eine gesteigerte hankenbiegung gewünscht, touchiert die gerte ganz leicht dort.

http://cdn.st-georg.de/content/uploads/2015/01/73RscherClaudia-LissarovandeHelle1.jpg

auf dem bild siehst du das optimum der bergaufgaloppade. ein kennzeichen dessen ist übrigens, dass das pferd beim angaloppieren von natur aus aus der hinterhand anspringt. der erste galoppsprung fühlt sich an, als wenn das pferd ein cavaletti springt. bergaufgalopp ist übrigens ofr nur schwer zu sitzen, da das pferd ja "rund" galoppiert und der schwung des galoppsprungs auch über den rücken auf den reiter übertragen wird.

eine flachere galppade bringt nicht den mega-ausdruck, wie du richtig erkannt hast, ist aber sehr schön zu sitzen und zu regulieren. wenn das pferd gut von hinten durchspringt, sollte ein richter auf einem turnier das erkennen. abzüge für ausdruck gibts nur in dressurpferde- oder reitpferdeprüfungen, aber nicht in der dressur bis zur klasse L (trense).

http://www.cavallo.de/sixcms/media.php/6/LIR3307.1203261.jpg

hier siehst du ein flach galoppierendes pferd - welches allerdings auch nicht von hinten durchspringt. ursache wäre hier eine verkrampft und nicht im schwerpunkt sitzende reiterin, die die schultern rundmacht und die arme eindreht. der sattel liegt zu weit vorn und blockiert die schulter des pferdes. das pferd ist allerdings auch viel weniger hoch aufgesetzt, als das vom ersten bild.

in diesem fall könnte der sattler enorm abhilfe schaffen. ein passend liegender sattel würde es hier der reiterin ermöglichen, korrekt zu sitzen.

man erkennt deutlich am ausdruck des pferdes, dass es mehr über den rücken gehen möchte.

4

Bergauf durch bergauf ;) Such dir nen Hügel oder Weg mit griffigem Boden. Dadurch entwickelt das Pferd mehr Schubkraft von hinten, die meisten Pferde galoppieren bei ausreichend Übung dann auch in der Ebene mehr bergauf.

Ansonsten können evtl Stangen helfen, wobei das eher mehr zu Kniereaktion und Raumgriff führt als zum Bergaufgalopp...

Musst vorwärts-abwärts reiten, Übergänge und sowas. Ich hab immer erst Versammelt Galoppiert, dann Sprünge verlängern und wieder zurücknehmen. Dann auch ruhig wenn du ausreiten gehst Bergauf flottesTempo  und bergab untertempo dann kommt die Hinterhand gut :)

Achja Trabstangen oder Galoppstangen mal hinlegen ;)

Pferd galoppiert zu langsam!

HILFE! Meine Freundin hat ein Fjord Pferd. Es galoppiert ihrer meinung nach zu langsam also "lahmer Gaul". Sie will ihn nicht mehr. Aber er ist so hübsch ich will nicht das sie ihn verkauft. Gibt es Tricks den galopp zu "verbessern & verschnellern"

Lg

...zur Frage

Pferd stolpert ohne Verbingung an Zügel

Hallo,

meine (neue) Reitbeteiligung ist ein 16jähriger Wallach und er stolpert besonders zu Anfang beim Reiten im Trab und Galopp, wenn er nicht richtig vorwärts geht und nicht in der Anlehnung ist. Auch stolpert er, wenn ich keine konstante Verbindung habe.

Gegen Ende der Stunde kann ich dann aber auch die Zügel rauskauen lassen, ohne dass er auf der Nase liegt.

Könnte mir jemand sagenn woran das liegt und was ich machen könnte, damit das besser wird?

Lieben Gruß

...zur Frage

Ich will richtig galoppieren

Hallo ihr Lieben, ich bin 12 Jahre alt und reite seit Dezember 2012, bin Anfängerin. Ich trabe alleine, muss aber noch die Hufschlagfiguren üben. Ich bin dabei Galopp zu lernen, traue mich aber nicht alleine anzugaloppieren, deshalb nimmt mich meine RL im Galopp immer an die Longe. Sobald mein Pony losgaloppiert halte ich mich am Sattel fest, schaffe es aber nicht im Sattel zu bleiben, sondern hüpfe auf und ab. Ich würde gerne von euch wissen wie ich das beheben kann, wie man richtig galoppiert, wie ich mich im Galopp "verhalten" soll, und wie man letztendlich richtig galoppiert. Danke im voraus :)

...zur Frage

Gebiss passt nicht?

Seit längerer Zeit reite ich nun einen Wallach, bei dem sobald er in Anlehnung läuft das Gebiss klappert. Wir haben uns wunderschön am langen Zügel aufgewärmt und dann tritt er schön an den Zügel heran, doch sobald er in Anlehnung läuft und das Genick schön hat fängt das Gebiss an zu klappern und er beißt dann auch komisch darauf rum und wird komplett nervös ... passt hier die Trense nicht? Oder das Gebiss nicht? Denn sobald er sich dann wieder beruhigt hat und nicht mehr in Anlehnung läuft klappert auch nichts mehr ...

...zur Frage

Wie kann ich den Ausdruck in den Gangarten bei meinem Pferd verbessern?

Hallo ☺ Ich habe einen Pony Wallach dem ich gerne noch etwas mehr Ausdruck "antrainieren" würde. Besonders die Aufwärtsgaloppade und das im Trab/Mitteltrab vermärtes treten (och hoffe ihr versteht was ich meine) würde ich gerne mit ihn Üben. Kennt jemand von euch Übungen, mit denen man das födern kann? Danke im Voraus und lg 😘

...zur Frage

Pferd eindecken ja oder nein??

Hey, was haltet ihr vom Eindecken? Ich möchte mein Zukünftiges Pferd gerne eindecken aber ich Weiss nicht welche Decke ich nehmen soll und ob ich ihn scheren soll oder nicht. Also meinen Wallach werde ich erstmal nicht scheren aber die Frage jetzt! Kann ich ihn eindecken damit er nicht so viel Winterfell bekommt aber er trotzdem nicht gescheren werden muss? Muss ich ihn dann rechtzeitig eindecken (wann) und welche Decke soll ich nehmen? LG eure Bubirubi23

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?