Wie kann ich den Flugpreis bei Storno zurückbekommen?

7 Antworten

Nach europäischem Recht müssen dir die Steuern immer erstattet werden, allerdings sind deine Angaben so unspezifisch, dass man nicht sagen kann, ob es dir weiterhilft. Versicherungen zahlen nur bei unerwartetetn Fällen, nicht wenn du keinen Urlaub bekommst(das musst du vorher abklären).

Wenn du jetzt bereits weißt, dass du die Reise möglicherweise nicht antrittst, dann nutzt eine Reiserücktrittsversicherung nichts. Die zahlt nur, wenn der Stornierungsgrund unerwartet ist, also zum Beispiel im Todesfall oder bei einer plötzlichen Erkrankung.

Da bleibt nur der Weg, einen Flug mit kostenloser Stornierungsmöglichkeit zu buchen. Aber so ein Flug ist natürlich deutlich teurer als ein normaler Flug.

Es gibt die Reiserücktrittsversicherung! Diese zahlt aber meist nur in Krankheitsfällen oder Todesfällen in der Familie etc. Wenn du einfach nur so stornierst, weil du vielleicht keine Lust mehr auf die Reise hast, dann zahlt auch diese Versicherung nicht.

Bei mir ist das Problem eher der Job. Wenns aufgrund dessen nicht mit der Reise klappt, kann ich dann auch die Versicherung in Anspruch nehmen?

0
@Licht12

Berufliche Gründe gehören normalerweise nicht zu den versicherten Stornierungsgründen bei der Reiserücktrittsversicherung.
Wenn, dann nur unerwarteter plötzlicher Job-Verlust.

Im Versicherungsvertrag ist immer genau aufgelistet, für welche Fälle (Stornierungsursachen) der Versicherungsschutz gilt.

1
@Rubezahl2000

Richtig! Jobverlust ist ein Grund! Wenn man aber plötzlich keinen Urlaub bekommt etc., dann ist das kein Stornierungsgrund, jedenfalls keiner, den die Versicherung bezahlt.

2

Anzeige wegen Versicherungsbetrug...?

Meine Freundin und ich hatten einen Unfall kurz vor Silvester waren aber nicht Schuld.

Das Auto war total schaden, sie ließ es aber richten da es ein neuwagen ist.

Die gegnerische Versicherung überwies ihr rund 5000 euro

jedoch holten sich einige Schuldner einen Teil davon sofort vom Konto und es wurde noch einiges anderes abgebucht was sie nicht zurück holen kann...

jetzt ist das Auto fertig und es fehlen 800€

kann man sie da anzeigen also die Versicherung wegen betrug, denn eigentlich ist es ja nun nur noch eine Sache zwischen Autowerkstatt und ihr... immerhin hat sie auch schon 4200€ gezahlt es fehlen eben noch die 800€

die Werkstatt meinte sie solle eben einfach so schnell wie möglich das geld heran bringen eine anzeige wird sie nicht von der werkstatt erhalten

sie hat dennoch keine Ahnung wo sie 800€ hernehmen soll da wir alle in der familie, etc. kein Geld haben...

...zur Frage

Ich will einen Ryanair-Flug reservieren, den ich eventuell nicht antrete. Ergeben sich in diesem Fall zusätzliche Kosten?

Ob ich den Flugpreis zahle oder nicht, ist mir egal. Mich interessiert, ob es irgendeine Art Strafbetrag gibt, wenn man den Flug nicht antritt.

...zur Frage

Hallo.Müssen Kinder ab dem 2.Lebensjahr den vollen Flugpreis bezahlen?

...zur Frage

Hin- und Rückflug buchen und nicht zurückgfliegen, Kosten?

Wenn ich einen Flug buche, also den Hin- und Rückflug kostet das viel weniger als nur den Hinflug zu buchen. Wenn ich jetzt aber nicht zurück fliege, muss ich dann mehr bezahlen? Wie kommt man zum besten Flugpreis?

...zur Frage

In den letzten 3 Monaten ohne Krankenversicherung studieren?

Guten morgen!

Ich fliege ab 01. Oktober aus der studentischen gesetzlichen Krankenversicherung, weil ich dann insgesamt im 15. Semester bin. Da ich jedoch ab 01. Januar 2017 eine sozialversicherungspflichtige Vollzeitstelle antreten, blieben insgesamt nur 3 Monate zu überbrücken. Dazu müsste ich eine freiwillige Versicherung abschließen, die jedoch rund 150 Euro im Monat kosten würde.

Da ich aber eh fast nie zum Arzt gehe und bisher eigentlich alles an Krankheiten mit Kamillentee und Hühnerbrühe überwinden konnte, könnte ich doch einfach die letzten drei Monate unversichert bleiben, oder? Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Sonderkündigungsrechte KFZ Versicherung

Hallo Community,

folgende Situation: Ich habe ein Auto ganz normal Haft- und Teilkaskoversichtert und bin als alleiniger Fahrer eingetragen. Nun hat meine Tocher (18, kein begleitetes Fahren) ihren Führerschein gemacht. Da kein eigenes Auto vorhanden, wollte ich sie bei meinem Vertrag als Mitfahrer eintragen lassen - was als "junger Fahrer" richtig böse teuer wird (rund 400€, Verdopplung der Prämie). Eine andere Versicherung macht mir für die Situation ein lukratives Angebot welches 200€ darunter liegen würde.

Die Frage aller Fragen: Habe ich ein Sonderkündigungsrecht? Immerhin sollen sich ja die Grundlagen des Vertrages ändern... Die alte Versicherung sagt: Nein Studium der AGB und Google: unklar Neue Versicherung: Direktversicherung, nur Hotline, widersprüchliche Anhaben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?