Wie kann ich dem Pferd zeigen " Ich bin der Boss "?

6 Antworten

Du brauchst dem Pferd nicht zu zeigen dass du der Boss bist. Bring das Pferd dazu gerne mit dir anzugaloppieren. Benutze deine Stimme, motivier es und fall nicht nach vorne. Das wichtigste ist, dass du ihm Zeit lässt. Die korrekten Hifen sind natürlich auch nicht schlecht. ;) Meine Buch Empfehlung an dich ist: Monty Roberts: Der Pferdeflüsterer :D

Es kennt dich nicht mal richtig und das erste, was es tun soll ist dich als "Boss" anzusehen. Das ist kein Umgang mit einem Pferd. Wie wäre es mit Vertrauen aufbauen und gemeinsam zu arbeiten. Hm? Das Pferd trägt schließlich dich.

Es kann sich danach bessern. Wenn nicht, dann steht es vielleicht nicht so ganz an den Hilfen. Die gibst du wie? Da scheint auch jedes Pferd etwas individuell. Trabt er denn ordentlich oder fällt er ins Renntrab? Im Renntrab kann ein Pferd z.B nicht angaloppieren. Es kann auch sein, dass er mit Reitergewicht nicht richtig ausbalancieren kann oder der Sattel passt nicht und an der Longe wird er unter "Druck" gesetzt.

Das kann vieles sein ohne dich gesehen zu haben, sehr schwer zu beurteilen.

Also das hat nichts mit gröśe zutun! Ich bin 1,46 und mein Pferd ist 1,92. Du must erstmal vertrauen zu dem Pferd aufbauen. Du kannst dem Pferd zeigen wer der Boss ist z.B mit ein paar Tellington bodenarbeits tricks. Du kannst verschiedene Übungen mit Halfter und Strick machen damit das Pferd dich als Leitstute und nicht als Herdentier sieht. Nimm Halfter und strick und Probier aus das das Pferd stehen bleibt wenn du willst ohne das du mit der Hand ziehen müsst oder nachhinkten kommst sondern immer neben dem Kopf stehst und dann gib dem Pferd ein Signal das es weis das DU JETZT wieder gehen möchtest und dann wird es auf dem Pferd gleich viel leichter wenn es dich am Boden als Leitstute sieht. ( Du kannst dir auch Zuhilfenahme eine lange Gerte nehmen damit du das Pferd mal anstoßen kannst wenn es nicht stehenbleibt) aber bleib immer ruhig und positiv und vergiss nicht auf das Vertrauen das dein Pferd zu dir hat! LG katey

Wie kann ich eine bessere Beziehung zu meiner Reitbeteiligung aufbauen?

Hallo! Also ich habe seit ca. 1nem Monat eine Reitbeteiligung und ich verstehe mich SUPER mit der Besi und das Pferd ist auch super süß. Jedoch hätte ich eine Frage an Reiter mit erfahrung! Ich reite zur Zeit immer eine kleine Runde dafür reite ich diese Runde öfter so win bis 2 mal da ich mich in der Umgebung noch nicht so gut auskenne. Leider ist es manchmal so wenn ich zum beispiel 2 Runden geritten bin und fast beim stall angelangt bin möchte ich umdrehen, doch dabei muss ich immer ziemlich mit dem pferd kämpfen ( ihr wisst schon was ich meine) bis es mit mir wieder mitkommen möchte😕 Jetzt wollte ich fragen ob ihr Tipps habt wie ich das bessern kann und bitte schreibt nicht.‘ Ja das liegt daran das du nicht gut genug reiten kannst‘ weil wenn ich nicht reiten könnte würde mich die Besi nie auf ihr Pferd lassen! Und wie kann ich das Vertrauen zu dem Pferd bessern und welche Bodenarbeit übunen kann ich machen? Danke für eure Antworten!!

...zur Frage

Bekomme Pony nicht durchs Genick geritten

Ich habe eine Reitbeteiligung auf einem Pony und ich bekomme es nie hin ihn am Zügel zu reiten. Vor ein paar Monaten hab ich es im Schritt hinbekommen, aber auch nur im schritt. Mit Ausbindern läuft er am Zügel und von der Besitzerin wurde er früher auch am Zügel geritten, also kann es an der fehlenden Muskelatur nicht liegen. Ich habe wöchentlich Reitunterricht, aber selbst da bekomme ich es nicht hin. :( Also ich reite am Anfang immer am langen Zügel und nehme die Zügel dann langsam auf. Ich versuche es meistens so den äußeren Zügel dran zu lassen und den inneren nehme ich entweder immer an und gebe wieder nach oder ich drücke nur ganz leicht, aber beides funktioniert nicht. Dabei reite ich möglichst viele Zirkel und Tempowechsel. Das sieht bei mir dann ehr so aus wie auf dem Bild .. Was mache ich falsch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?