Wie kann ich Definitionen sehr schnell lernen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das schafst du nicht das hätte dir eher einfallen müssen

such dir die raus die du dur am leichtesten merken kann und les sie dir laut vor 2 3 mal dann versuchst du sie zu wider hollen bis du sie kannst

bevor du dann schlafen gehst lies du sie dir nochmal vor. Mach danach nichs andres mehr licht aus und schlafen ! so speichert das gehirn dinge am beste ab ( ist nachgwiesen und kann es auch aus eigner erfahrung bestätigen)

viel glück

ps bleib ruhig wenn du dich unter druck setzt kannst du dir nichs merken

versuch nicht morgen früh vor dem unterricht noch zwanghaft was reinzuprügeln damit resikierst du nur ein blackout


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha, du fängst aber früh an, zu lernen.
Okay, okay, ich bin nicht hier, um dir Vorwürfe zu machen...
Also:

Versuch diese Definitionen irgendwie logisch zu verstehen, mach dir Eselsbrücken, mache nach jeder Definition eine fünfminütige Pause und nachdem du eine Definition gelernt hast, wiederhole die, die du vorher gelernt hast nochmal. Sprich den Kram laut vor dich hin und schreib ihn auf. (Am besten mehrmals und aus dem Gedächtnis, so gut es eben geht.) 
Und lass dich später von jemandem abfragen.

Viel Erfolg~

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst verstehen, um was es geht und brauchst Eselsbrücken, je idiotischer, desto besser. Rede mit jemandem über die Formulierungen, Wortwahl usw., dabei entwickelt ihr Ideen, die du dir wahrscheinlich einprägst (möglichst abstrakt).

Beispiel: Du könntest dir den Namen Roy Makaay (ein Fußballspieler) mit Roy aus dem Film Shanghai Knights, der seinen Freund Maki Sushi nennt, (Makaay=Maki) merken. Das klingt bescheuert, funktioniert aber, wenn du an etwas denkst, das du sowieso gut kennst (bei mir der Film):)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entscheidend ist das du sie verstehst und zwar wirklcih auch wortwörtlich.

das heißt das du ein Probebeispiel das du verstehst beherrschen musst, dann ist der Rest quasi nur wie die DInge konkret benannt werden, also mehr Deutsch als Mathe.

Dennoch solltest du dich nicht so unter Druck setzen, das bringt nichts- vielleicht kannst du dir Eselsbrücken bauen,

am besten lernst du auswendig, in dem du LAUT liest und SCHREIBST, das prägt sich ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?