Wie kann ich definieren was zuhause ist für mich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich definiere in meiner Sprache wenn ich in Berlin bin meine WG als zuhause und sonst das Haus meiner Familie als zuhause. 

Ich vermisse auch manchmal meine Familie und fahre auch regelmäßig für längere Zeit dort hin, aber wenn ich dann wieder zurück nach Berlin fahre freue ich mich auch sehr wieder dort zu sein. 

Ich finde es nicht schlimm zwei "zuhause" zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der begriff "zuhause" ist nicht stationär. das heißt zuhause kann man überall sein. man fühlt sich eher zuhause. und das hat man oft selbst in der hand, indem man es sich einfach nach seinen bedürfnissen gestaltet. früher war das dein "kinderzimmer", jetzt ist es dein wg-zimmer. und es sagt auch niemand, dass man sich zuhause zwangsläufig wohl fühlen muss. ist also durchaus normal wenn es da auch mal "doof" ist wegen umbau oder weil andere schlecht drauf sind.

das einzige was immer das selbe bleibt ist die heimat. das ist da wo man geboren wurde und/oder aufgewachsen ist, und das bezieht sich auf eine ganze region, nicht nur auf eine wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst den Ort zuhause nennen an dem du dich am meisen wohlfühlst würde ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?