Wie kann ich das wieda gut machen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Assalamo Aleykum

Hat sie es denn mit Absicht getan?? Ich glaube ja...

Allah verzeiht, wem Er will.

Also Am Tag der Auferstehung werden die Augen, Hände, Ohren, Füße usw zur Rechenschaft gezogen.

„Sprich zu den gläubigen Männern, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen. Das ist reiner für sie. Wahrlich, Allah ist dessen, was sie tun, recht wohl kundig. Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten,..." (24:30-31)

Da all dies mit dem Blick beginnt, hat Er den Befehl den Blick zu senken vor das Hüten der Scham gestellt. Denn alle Geschehnisse haben ihren Anfang im Blick, genauso wie der Großteil des Feuers durch Verharmlosung des Übels zu Stande kommt. Zuerst ist es ein Blick, dann Einbildung, dann ein Schritt und dann eine Sünde. Deshalb sagt man: „Wer diese vier bewahrt, der hat seine Religiosität behütet: die Blicke, die Phantasie, die Worte und die Schritte.

Sie sollte es sein lassen und anstatt solche Sachen anzuschauen, den Koran lesen oder islamische Filme angucken, die den Iman stärken.Mit einer Reue(Tauba) und deinem ganzen Herzen kannst du Allah um Vergebung bitten.

die muslimischen Gelehrten sagen,dass Reue (Tauba) bei jeder Sünde Pflicht ist. Wenn es sich um eine Sünde zwischen einem Diener Allahs und Allah, dem Erhabenen handelt, die nicht mit dem Recht eines anderen Menschen zu tun hat, hat sie drei Bedingungen:

1) Dass er diese Sünde unterlässt, 2) dass er sie bereut, und 3) dass er diese Sünde nicht mehr begeht. Wenn eine dieser Bedingungen nicht vorhanden ist, wird seine Reue nicht angenommen. Wenn eine Sünde mit einem anderen Menschen zu tun hat, gibt es vier Bedingungen für die Reue (Tauba): Die drei zuvor genannten und 4) dass er dem Geschädigten sein Recht zukommen lässt, das heißt, dass er, wenn es sich um Geld oder ähnliches handelt, ihm dieses zurückzahlt, dass er, wenn es sich um eine Straftat oder ähnliches handelt, ihm ermöglicht, seine Bestrafung zu erwirken oder ihn um Verzeihung bittet, und dass er, wenn es sich um üble Nachrede (Raiba) handelt, diese zurücknimmt. Und er soll alle Sünden bereuen. Wenn er nur einige bereut, ist seine Reue für diejenigen Sünden, die er bereut, gültig, die anderen jedoch bleiben bestehen.

Qur'an: Allah, der Erhabene, spricht: "Und wendet euch allesamt Allah reuevoll wieder zu, ihr Gläubigen, auf dass ihr Heil erlangen möget!" (24:31)

"Und dass ihr euren Herrn um Vergebung bittet und euch reuevoll Ihm zuwendet" (11:3)

"Oh die ihr glaubt, kehrt zu Allah zurück in aufrichtiger Reue." (66:8)

Hört mit den Sünden auf und witmet eure Zeit um Allah näher zu kommen, indem ihr zum Beispiel betet, den Koran liest oder mehr über deine wunderschöne Religion zu erfahren.

Zudem solltet ihr auch nicht die hoffnung auf Allah verlieren. Bittet Allah um Vergebung, denn Allah ist allbarmherzig und allwissend!

Möge Allah jeden rechtleiten. InshAllah. Amin :)

Sag ihr, dass kein Mensch fehlerfrei ist! Und wir alle (auch die Glàubigen) manchmal sùndigen! Zudem war das mit dem S** ja wohl keine Absicht....Allah schaut nicht nur auf unsere Taten, sondern auch in unsere Herzen!

Sie soll Tauba machen und sich auch an diesen Hadith erinnern (wir beten ja nicht "aus Spass" die 5 tàglichen Gebete):

"Unser Prophet (s) sagte: "Sagt mir, wenn vor eurem Hause ein reiner Fluss sich befinden wùrde und wenn sich derjenige fùnf mal am Tag in diesem waschen wùrde, wàren an seinem Koerper noch Unreinheiten zu finden? Was meint ihr?

Diejenigen die unseren Propheten anhoerten, sagten: " Nein, es wùrde nichts hinterlassen." Daraufhin sagte unser geliebter Prophet: "Die fùnfmaligen Tagesgebete sind wie die Ganzwaschung im Fluss. Allah, vergibt uns Dank der Gebete, unsere Sùnden."

Fatima

Fatima2 24.03.2012, 06:16

"Der Imâm al-Bukhâriyy und der Imâm Muslim überlieferten über Ibn Mas^ûd, radiya l-Lâhu ^anhu, dass ein Mann eine Frau – die er nicht küssen durfte – küsste und dies dem Propheten berichtete. Darauf offenbarte Allâh dem Propheten Muhammad ﷺ die Âyah 114 der Sûrah Hûd:﴿

وَأَقِمِ الصَّلَاةَ طَرَفَيِ النَّهَارِ وَزُلَفًا مِنَ اللَّيْلِ إِنَّ الْحَسَنَاتِ يُذْهِبْنَ السَّيِّئَاتِ (114)﴾ Die Bedeutung lautet: Und verrichte das Gebet zu Anfang und gegen Ende des Tages und in den Anfangsstunden der Nacht. Wahrlich, die guten Taten löschen die kleinen Sünden. Der Mann fragte dann: Ist das für mich? Der Gesandte Gottes sagte dann sinngemäß: Für meine gesamte Gemeinschaft.

Der Imâm Muslim überlieferte, dass Abû Hurayrah, radiya l-Lâhu ^anhu, sagte, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte: "الصَّلواتُ الخمسُ والْجُمُعَةُ إلى الجمعةِ كفَّارَةٌ لِمَا بَيْنَهُنَّ مَا لَمْ تُغْشَ الكَبَائِرِ" Die Bedeutung lautet: Die fünf Pflichtgebete und von Freitagsgebet zu Freitagsgebet sind Gründe für die Vergebung, wenn die Person keine großen Sünden begeht.

http://www.ivwp.de/index.php?option=com_content&view=article&id=124:das-gebet&catid=41:freitagsansprachen&Itemid=151

und dann gibt es noch den Hadith mit der Prostituierte:

Abu Huraira (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete, dass der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:

"Einer Prostituierten wurden (ihre Sünde) deshalb vergeben, weil sie an einem Hund vorbeikam und sah, wie dieser auf der Kante eines Wasserbrunnens mit heraushängender Zunge stand, und beinah vor Durst zu sterben. Da zog sie ihren Schuh aus, band ihn an ihren Schleier und zog für ihn Wasser heraus. Für dieses wurde ihr (die Sünde) vergeben." (Bukhary)

(....es besteht also nicht gleich Grund zur Panik....)

Fatima

0

Reden. Semantische Information kann Emotionen hemmen, oder zumindest dafür sorgen, dass sie kritisch hinterfragt werden. Außer sie sind pathologisch bedingt, beispielsweise durch eine Phobie oder eine Psychose.

Wird Gott ihr das je verzeihen..?

Wird Gott dir je verzeihen, dass du dich angelb21 genannt hast? Oder muss es keinen Gott geben, der sich darüber aufregt? Dieselbe Gegenfrage kann man dir stellen.

Selbstverständlich wird Allah das verzeihen. Ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, das man das heute als Sünde bezeichnen kann. Allah weiß am besten. Aber gerade in Deutschland und vielen Nicht-Muslimischen Ländern quellen die Medien fast über vor nackten Menschen und Sex und Erotik. Wenn man da mal etwas sieht, dann ist es keine Sünde, würde ich persönlich zumindest sagen.

Und Allah ist der Barmherzigste, der Allvergebende. Wenn man aufrichtig bereut, dann vergibt er alles. Allahu akbar, möge unsere Dankbarkeit und Demut nie schwinden.

TimWerther 24.03.2012, 21:40

Allah kennt unsere herzen und weiß was beabsichtigt und was nicht beabsichtigt war. Allah weiß am besten, Alhamduli'llah.

0

Ein ehrlicher Tipp, auch wenn viele ihn womöglich nicht hören wollen:

Religionen sind menschengemacht und ihre Macht begründet sich darauf,

1) dass Kinder mit Lehren indoktriniert werden, die sie als Erwachsener weit seltener glauben würden und

2) dass Menschen mit Angst ("Big Brother sieht Deine Gedanken und alles was Du tust...") im Glauben gehalten werden.

Sobald man sich das verdeutlicht hat, braucht man auch kein schlechtes Gewissen mehr haben, weil man irgendeine religiöse Regel nicht befolgt. Ein schlechtes Gewissen ist nur dann richtig, wenn man einem anderen Menschen schadet (was hier nicht der Fall war).

Somayyah 24.03.2012, 19:08

1) Es gibt genug erwachsene Menschen auf dieser Erde, die ihre Religion schlicht und einfach ernst nehmen und nicht als Spiel ansehen.

2) Es sollte nie das Ziel sein, Menschen mit Angst im Glauben zu halten! Wenn man z. B. Dinge erwähnt, die Sünden sind/sein können, sollte man immer auch erwähnen, dass Gott barmherzig und vergebend ist!

Dass Religionen menschengemacht sind, kannst du nicht beweisen und wirst es auch nie können. Warum also so "überzeugend" von deiner Theorie? Genauso, wie du denkst, dass es irrsinnig ist, an einen Gott zu glauben, genauso denken andere, wie irrsinnig es ist, NICHT an einen Gott zu glauben. Und wenn andere den Glauben in sich tragen, dann kannst du das nicht einfach absprechen.

Zumal dein Beitrag sowieso nicht viel bringt... wer gläubig ist, wird aufgrund deiner Antwort seinen Glauben sicherlich nicht in Frage stellen. :)

0
hcdfanatic83 24.03.2012, 19:12
@Somayyah

Es gibt genug erwachsene Menschen auf dieser Erde, die ihre Religion schlicht und einfach ernst nehmen und nicht als Spiel ansehen.

Und die meisten davon wurden alss Kinder indoktriniert.

dass Gott barmherzig und vergebend ist!

Blöderweise trifft das auf deinen Gott nicht zu.

Dass Religionen menschengemacht sind, kannst du nicht beweisen und wirst es auch nie können.

Die Beweislast liegt auf euch.

Zumal dein Beitrag sowieso nicht viel bringt... wer gläubig ist, wird aufgrund deiner Antwort seinen Glauben sicherlich nicht in Frage stellen

Das hast du wohl leider recht.

0
UnsbGeist 25.03.2012, 10:33
@Somayyah

"1) Es gibt genug erwachsene Menschen auf dieser Erde, die ihre Religion schlicht und einfach ernst nehmen und nicht als Spiel ansehen."

Religionen ernst zu nehmen ist gefährlich. Es führt dazu, dass man faschistische und totalitäre Regeln rechtfertigt (z.B. diverse Sharia-Gesetze wie "Tod für Blasphemie"), dass man sein eigenes Leben nicht mehr schätzt (weil man ja ein "zweites Leben" erhofft) und dass man nicht mehr frei denken und handeln kann, weil man glaubt, "Big Brother" würde einen beobachten und foltern, wenn man ein Buch nicht befolgt.

Derartige Dinge sind ausgesprochen schädlich - sowohl für einen selbst, wie auch für die Gesellschaft. Natürlich ist dieser Schaden unterschiedlich stark - z.B ist Buddhismus weit weniger problematisch, als z.B. der Islam.

"2) Es sollte nie das Ziel sein, Menschen mit Angst im Glauben zu halten! Wenn man z. B. Dinge erwähnt, die Sünden sind/sein können, sollte man immer auch erwähnen, dass Gott barmherzig und vergebend ist!"

Und warum sagt man ihnen nicht einfach, dass Gott eine unbewiesene Hypothese ist, und dass es keinen Anlass gibt, sein Leben nach Texten irgendwelcher Prediger auszurichten?

0

Dieses skrupulöse Verhalten ist eine Form von Stolz. Dass sie diese Szene gesehen hat ist eigentlich keine große Sache, entscheidend ist, wie sie damit umgeht.

Und zu "Wird Gott ihr das je verzeihen..?": Hältst du GOtt für einen grausamen Sadisten.

Ich kann nur von mir persönlich berichten: Ich meide solche Filme, da sie mir die Phantasie zerstören (Jaja, das kann sich so manch ambitionierter Pornogucker schlecht vorstellen).

Sünde ist ja eher wenn man sich oder anderen bewusst Schaden zufügt (was aber keine utilitaristische Ethik ist). D.h. Sünde ist erst, wenn sie das bewusst im Wissen macht, dass es ihr schadet. Dieses Wissen ist kein Wissen, das einem gegeben wurde sondern mehr DAS Gewissen. Man spürt, dass etwas flasch ist und tut es trotzdem.

Anm. Ich bin CHrist, hoffe aber trotzdem geholfen zu haben.

Ja, Gott wird ihr inschallah vergeben. ließ ihr doch den Koran vor, wo Gottes Gnade und Barmherzigkeit beschrieben wird.,

Besonders Sünden, die durch Zufall (also nicht 100% bewusst) geschehen sind, wird er Inschallah vergeben

Der Mensch ist geboren mit einem freien Willen.

Selbst viele Propheten haben Sünden begangen (bewusst oder unbewusst)

d.h du kannst nicht perfekt sein, aber versuchen sich zu bessern

Gott liebt die Menschen, die nach dem sie sünden begangen haben, ihre Sünden eingestehen und vom Herzen bereuen.

Deine Freundin hat schlechtes Gewissen und dreht schon fast durch.

Das zeigt wie sie ihre Sünde bereut.

Denkst du Allah swt. ist dessen unbewusst, was sie dann durchmacht? möge Allah swt. uns alle Sünden vergeben

Was wäre das für ein kümmerlicher Gott, der Menschen mit so etwas Stress machte! Der Gott, an den ich glaube, geht jeden menschlichen Weg bis zu Ende mit – und darüber hinaus. Er ist Liebe und Barmherzigkeit durch und durch. Wer wegen jeder Kleinigkeit in Ängsten schwebt und "durchdreht", hat Gott noch nicht erfahren, sondern sitzt irgend einem Götzen auf. Gott allein macht alles wieder gut, und das ist auch notwendig, denn wir begehen eine Dummheit nach der anderen, Christen wie Muslime, Gläubige wie Atheisten.

Allah wird verzeihen. In Zukunft soll sie es vermeiden, wenn sie es schon vorher weiß.

1.Ob Gott ihr das jemals verzeihen wird:klares JA! Gott(Allah)ist der Allerbarmer der Barmherige,das heißt er verzeiht ALLES!(also kann er) bis auf eine Sache die ist unverzeihlich im Islam:Shirk.Das ist die beigessellung Allahs,wenn man also "Götter"neben ihm anbetet oder an andere mächte glaubt,wie zum Beispiel an ein Glücksbringer oder dass man von einem unislamischen Politischen System überzeugt ist...(das man z.B. sagt das Grungesetz ist besser als die Sharia,damit würd man sagen :"Der Erfinder des Grundgestzes ist geistig Gott überlegen" nur als Beispiel,nicht meine Worte ;).Also wenn es ein perverser Film war,dann war das schon eine Sünde,aber sie sollte wohl am besten zu Gott beten und um verzeihung bitten...Aber das sie ein schlechtes gewissen hat ist auch ein gutes Zeichen von Gottesfurch :)!

Ein Muslim der eine Sünde begeht und diese los werden will muss es einfach bereuen und die absicht haben diese nie wider zu machen und schon ist die Sünde für immer gelöscht, als ob er diese Sünde nie gemacht hätte.

ihr gott (allah) wägt die herzen und vernichtet niemanden, der wie sie gesündigt hat.

Was möchtest Du wissen?