Wie kann ich das Pferd besser aussitzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Üben üben üben....

Wenn du tatsächlich richtig sitzt und dein Becken locker mitschwingt, dann sollte es eigentlich gehen. Vermutlich bist du aber doch nicht locker genug und deshalb "hüpfst" du im Sattel rum....

Irgendwelche "Tricks" (außer eben locker mitzuschwingen) gibts da nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übung macht den Meister. 

Viel ohne Steigbügel reiten, um das Gleichgewicht zu trainieren. 

Zudem immer die Haken runter drücken, und die Zehenspitzen zum Pferdemaul drehen, damit liegt der Schenkel schon am Pferdebauch. 

Und immer locker aus der Hüfte mitschwingen.

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dich locker und Lass dich einfach mit Schwingen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Trick ein bisschen nach hinten lehnen dich auflockern und dich von der Bewegung mitnehmen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum tust du nicht einfach leichttraben?

Zum Aussitzen musst du dich schwer machen, Fersen runter und nach hinten lehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leoniehorse 08.11.2015, 21:12

Weil ich habe reitunterricht und wenn wir die galoppwechsel mit nehmen sollen dann dürfen wir nur aussitzen.
Fersen hab ich die ganze Zeit unten und nach hinten lehne ich mich auch. Das Pferd hat sehr viel Schwung und keinen wirklichen Takt

0
Urlewas 15.02.2016, 18:13
@leoniehorse

Dann würde ich mal mit dem Reitlehrer in Ruhe darüber reden ( also vor oder nach dem Unterricht, oder in einer Schrittphase).

Wenn das Pferd Dich nicht sitzen lässt, geht es wohl auch nicht über den Rücken, und das wird nicht besser mit krampft aussitzen.

In der Reitschule, wo ich bin, hatten wir auch einige Zeit so ein Pferd. Da habe ich immer abgewechselt; bin immer  wieder  zwischendurch leichtgetrabt, wie s für mich grade passte. 

Kommt auch vor, wenn ich ein Pferd habe, was normalerweise weich ist. Dann sag ich dem Reitlehrer, dass entweder das Pferd oder ich heute nicht gut drauf sind, und ich weder den Rücken des Pferdes noch meine eigenen Gelenke malträtieren möchte. Wenn man das abgesprochen hat, weiß der .Lehrer auch, dass man nicht aus Lust und Laune seine Anweisungen missachtet und es ist ok.

0
GuckLuck 08.11.2015, 21:16

Ja oke. Bei manchen Pferden ist es echt schwer auszusitzen. Daran muss man sich einfach gewöhnen, dann klappt's bald besser:)

2
WinniePou23 09.11.2015, 18:32

Nach hinten lehnen ist ein gravierender Sitzfehler, genauso wie die Hacken konsequent mit Kraft runter zu drücken, anstatt sie hängen zu lassen. 

1

Was möchtest Du wissen?