Wie kann ich das meiner Oma beibringen, dass sie es wenigstens akzeptiert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich persönlich finde es eine schöne idee auch mit der Tänzerin, obwohl ich mir nie eins stechen lassen würde. Ich würde deiner oma vielleicht einfach einiges darüber erzählen, also wo du es dir hinmachen lassen willst und was und wie groß und soweiter. Also ich denke sie ist einfach so eingestelt, weil sie sich mit dem thema noch nie befasst hat und somit ihr das vielleicht ein bisschen "unheimlich" und fremd ist und da ist es bei Menschen natürlich dass wir allem was uns "nicht geheuer" ist ablehnend gegenüber stehen. Aber ich denke auch wenn du es dir einmal hast machen lassen, wird sich deine Oma dran gewöhnen und es auch akzeptieren.

Viel Glück!
LG hello05

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Ich denke nicht, dass du deine Oma ändern wirst und sie wird es auch niemals wirklich verstehen, höchstens dir zuliebe irgendwann ignorieren.
  • Ich persönlich finde Tätowierungen auch unterste Schiene und kann überhaupt nicht verstehen, warum man so etwas macht. Dafür gibt es einfach keinen einzigen wirklich guten Grund. Ich würde dir auch davon abraten. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst andere Menschen nicht ändern, nur dich selber.

Und deine Oma kann das Familienband nicht ändern, sie wird immer deine Oma bleiben... ganz egal was du machst. Frei zu sein bedeutet auch, das man die Freiheit hat seine eigenen Erfahrungen zu sammeln, und seine eigenen Fehler zu machen. Wenn du dein Leben nach Fremdmeinungen ausrichtest ohne dich selber zu entfalten, dann wirst du nie richtig frei sein (nicht nur in diesem Bezug, sondern auch generell).

Erkläre deiner Oma (in einem vernünftigen Ton) das du diese Entscheidung nicht von Ihrer Meinung abhängig machen wirst, und das du dein eigenes Leben hast. Du alleine bist der souverän über dein Bewusstsein / Körper. Sie wird das vielleicht nicht direkt akzeptieren, aber sie wird schnell begreifen das sie garkeine andere Wahl hat.

Diese Erkenntnis hatten schon Millionen andere Eltern / Omas / Opas auf der Welt...denn du bist mit Sicherheit nicht die/der einzige mit dieser Konfliktsituation. Lebt euer eigenes Leben Leute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Las es dir machen und gut ist. Sie wird sich schon dran gewöhnen. Es ist dein Körper und deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Oma ist genauso .. Habe 2 Piercings am Ohr und das fande sie am Anfang auch nicht gut. Mittlerweile hat sie sich dran gewöhnt und findet es sogar schön. Doch wenn in der Familie mal das Thema tattoo aufkommt guckt sie mich an und sagt 'Kind hör auf Oma und lass die Finger von sowas, das hast du ein leben lang'. Vielleicht hast du eine Freun/in die gut zeichnen kann und kann dir das mal mit nem dünnen edding auf die Stelle malen wo du es gerne haben würdest. Dann gehst du zu deiner Oma und zeigst ihr, das es nur sowas kleines sein soll (denke ja ne Tänzerin ist nicht so groß 😄)
Viel Glück dabei 😁💪🏼

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gibt´s so ein ähnliches Motiv als Abziehbildchen? Würde das an eben der vorgesehenen Stelle anbringen und dann die Oma sehen lassen. Ich denke, das nimmt ihr die "schreckliche" Vorstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es dir stechen, zeige es ihr die ersten paar Wochen nicht. Dann nach 1-2 Monaten "Schau mal Oma, das hab ich schon länger. Und ich bin immernoch die gleiche, oder?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch schon Eltern die dich machen lassen was du willst. Übrigens eine feige und gleichgültige Erziehungshaltung deiner Eltern.

Deine Oma kann davon halten was sie will, zu gutem Recht. Warum nur glaubst du, du musst sie davon überzeugen, Machtanspruch, Absolution oder willst du ihr aufdrängen, dass sie nicht recht hat?

Deine Oma ist offenbar die Einzige, die sich Sorgen um dich macht und sich auch traut Stellung zu beziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokokokus
13.02.2016, 14:59

Eine Feige und gleichgültige Erziehungshaltung ? Was ist bei dir nicht richtig ? Hätte ich mir irgendwelche Buchstaben oder komische Motive stechen lassen wollen, dann hätten meine Eltern mich auch nachm verstand gefragt. Aber was daran feige und gleichgültig ist verstehe ich nicht, tut mir leid 👌🏽

0

Meine oma ist auch so. Als mein fater ein in seinee jugend ein tatto wolte machte er es sich einfach und meine oma musste es akzepieren ob sie wolte oder nicht. Das tatto hat für dich ne beudeutung und gehört ganz dir alleine. Wenn dich deine oma liebt dann liebt sie dich auch noch nach dem tatto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?