Wie kann ich das Kindergeld auf mein Konto überweisen lassen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine Abzweigung deines Kindergeldes an dich selber käme nur dann in Betracht,wenn du nicht mehr bei deinen Eltern gemeldet wärst,in einer eigenen Wohnung / WG - wohnst und eine eigene Meldeadresse hättest und sie dir nicht min. Unterhalt in Höhe deines Kindergeldes zahlen würden !

Wenn deine Eltern damit einverstanden sind das du das Kindergeld selber auf dein Konto bekommst ist das auch kein Problem,dann suchst du dir aus dem Internet die Veränderungsmitteilung für die Familienkasse.

Die kannst du dann ausdrucken und ausfüllen,dass Elternteil welches dein Kindergeld beantragt hat unterschreibt diese dann und du bekommst dann das Kindergeld auf dein Konto überwiesen.

Denn darin gibt man dann deine Kontoverbindung an und da gibt es gar keine Problem mit der Familienkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kindergeld steht den Eltern zu. Es ist kein Taschengeld, welches ausschliesslich dem Kind zustünde.

Nur wenn das "Kind" ausgezogen ist, ist die direkte Überweisung an das Kind möglich. 

Letztlich soll das Kindergeld für deine Bedürfnisse verwendet werden. Dazu gehören maßgeblich auch Unterkunft, Verpflegung, Kleidung etc. Das wird alles noch von deinen Eltern übernommen. 

Du solltest auch schauen, dass du im Bereich Schule/Ausbildung vorankommst. Ich denke mal, das würde auch das Verhältnis zu deinen Eltern verbessern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
13.04.2016, 04:20

Natürlich kann das Kindergeld auch direkt auf das Konto des Kindes überwiesen werden,selbst wenn dieses noch zuhause wohnt !

Die Eltern müssen nur einverstanden damit sein und das scheint nach der Aussage ja der Fall zu sein.

Da reicht eine ganz normale Veränderungsmitteilung an die Familienkasse aus,es muss darin nur die Bankverbindung des Kindes angegeben werden und das Elternteil der den Antrag auf Kindergeld gestellt hat unterschreibt das ganze.

0

Wenn deine Eltern einverstanden sind, sollen sie es dir einfach jeden Monat Bar geben oder überweisen. Das ist einfacher als der ganze Bürokratiemist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du denn derzeit überhaupt Anspruch auf KG ? hört sich für mich irgendwie nicht so an .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube so einfach ist das nicht, wenn du noch zuhause wohnst. Wenn deine Eltern wirklich damit einverstanden sind, können sie dir aber auch das Geld selber überweisen. Somit sparst du dir einen haufen Bürokratie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du zuhause wohnst, bekommst du es nicht, es ist kein taschengeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Zuhause wohnst, kriegen es deine Eltern. Wenn sie damit einverstanden sind, lass es dir Bar geben. So ersparst du dir den Stress..

LG

Max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?