(Wie) kann ich das irgendwie alles wieder aufholen (Reiten)?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vor allem vergleiche nicht, was andere können oder ob Du " begabt" bist.

Jeder Mensch ist anders - und jeder lernt in einem anderen Tempo. Falls du die Möglichkeit hast, mal in den Ferien oder so, zwischendurch mal bei einem anderen Reitlehrer zu reiten, kann das helfen. Nicht, weil Dein Reitlehrer unbedingt schlecht wäre, sondern manchmal hilft ein " Tapetenwechsel" um an einem bestimmten Punkt weiter zu kommen.

Wer Pferde mag und sich bemüht zu lernen, ohne dabei krampfhaft " schneller" lernen zu wollen, ist schon begabt! Denn die richtige Einstellung zum Pferd ist viel wichtiger als sichtbare Ergebnisse. 

Richtig reiten fängt im Herzen an.

Huhu,

viel guten Reitunterricht nehmen!

Gut ausgebildete, fein gerittene Pferde, keine Hilfszügel, passende Ausrüstung von Reiter und Pferd, gute Trainer, regelmäßige Sitzlongen, Training im Viereck, ober Gymnastiksprüngen und im Gelände, möglicht Einzelunterricht oder zumindest kleine Gruppen.

Liebe Grüße

Nimm Einzelunterricht, lass dich von jemandem Regelmäßig Longieren damit du erst mal an deinem Sitz arbeiten kannst. Leider ist es häufig so das wenn man Gruppenunterricht nimmt, die Stunde nicht ausreicht um wirklich was zu lernen. Du musst einfach mal ein weile einen Rl haben der intensiv mit dir arbeitet und dich verbessert wenn du falsch Sitz. Vorallem ist es auch wichtig das dir erklärt wird wie du es besser machen kannst, das fehlt nämlich oft in den meisten Reitstunden. Man bekommt was an den Kopf geknallt und soll es ausführen und bekommt aber nicht gesagt wie. So kann man ja nichts lernen.

Yentl51 23.08.2015, 09:28

Genauso ist es !

0

Hallo,

nimm den Druck von Dir. Jder lernt anders, hat ein anderes Körpergefühl usw. usf.. Hats du ein eigenes Pferd? Vielleicht würde es dir helfen, wenn du in den Ferien mal einn Reiturlaub besuchst, um wieder Spaß an der ganzen Sache zu entwickeln. Denn wir "Otto Normal Reiter" reiten ja nicht um uns Geld zu verdienen, sondern weil wir mal ursprünglich Spaß und Freude an der Sache hatten, und die scheint dir ein bisschen verloren gegangen zu sein. Vielleicht hilft dir auch ein Reitstil wechsel, damit du vom Kopf her wieder "freier" wirst.

skivenena 23.08.2015, 10:23

Reiten macht mir immer sehr viel spaß! Aber nebenbei will man ja auch besser werden (mehr als A Niveau will ich ja nicht) aber nach fast 5 jahren immer noch nicht E... Ja, ich muss versuchen den krassen druck von mir zu nehmen und locker zu bleiben, und sich trotzdem konzentrieren und mühe geben. ;)

0

Mach dein reitk9nnen doch bitte nicht daran fest, ob dein pferd" schäumt" oder "durchs genick" geht. Viel wichtiger ist, das du das gefühl für das pferd entwickelst. Aufholen kannst du das nur durch reiten, reiten und nochmal reiten. Allerdings bitte in einer ordendlichen reitschule.

Mit Ausbindern, händer sch**e im galopp und oberkörper zu weit vorne, geht nichts durchs genick, oder schäumt, kaut ab oder so was, Nichts! 

Such dir eine gescheite Reitschule mit gut ausgebildeten Pferden und guten Ausbildern. So wird das nichts. Ein Pferd mit Ausbindern wird nie vernünftig gehen können, wird dich nicht richtig sitzen lassen, wird nie zufrieden abkauen oder sonst was.

Pferdelilly 23.08.2015, 14:01

außerdem sollte das pferd zumindest mit korrekt eingestellten ausbindern im genick nachgeben, sonst liegt es auf jeden fall nicht an dir ;)

0
LyciaKarma 23.08.2015, 14:05
@Pferdelilly

Ausbinder sind nie korrekt eingestellt und korrekt reiten kann man damit nicht. Fertig

Bitte schreib sowas nicht unter meine Kommentare, wenn man schon merkt, dass ich absolut gegen Ausbinder bin! Das kommt sonst rüber, als wäre das auch meine Meinung - das ist es aber nicht!

1
Viowow 23.08.2015, 15:36

pferdelilly, warum sollte das pferd nachgeben? ein ausbinder gibt auch nicht nach. und die aussage"sonst liegt es auf jeden fall nicht an dir" ist schlicht falsch. es liegt immer am reiter..

1

Also ich reite jetzt seit 5 Jahren (bin aber das ganze letzte Jahr fast gar nicht geritten) und bin ungefähr so alt wie du. Ich kann die meisten Pferde durchs Genick reiten, ich reite Dressur auf E/A Niveau und Springen auf E Niveau. Ich hab eigentlich einen relativ guten Sitz und kann Schritt, Trab und Galopp aussitzen. Ich würde mich an deiner Stelle erstmal um den Sitz kümmern, da man mit einem guten Sitz schon mal eine bessere Grundlage hat. Lg

Viowow 23.08.2015, 15:37

schön, das das pferd durchs genick geht... geht es denn auch über den rücken? oder nimmt es nur die rübe runter...?

2

Kommt auf die lehrer und die Pferde drauf an! Viele schulpferde wissen garnicht wie sie richtig auf die Hilfen reagieren sollen, und viele Reitlehrer können teilweise nicht mehr als A.. wenn du weiter kommen willst würd ich dir vllt einzelstunden auf einem Privatpferd/Reitbeteiligung empfehlen weil man dort einfach viel mehr lernt als in diesen Reitschulen :) (ps. Hab aber auch in ner reitschule angefangen bis ich mein Pferde bekam xD)

Mit Ausbindern wird die Kommunikation zwischen Reiter und Pferd unterbunden. So kann man nicht reiten lernen, Hilfszügel dürfen immer nur sehr kurzzeitig eingesetzt werden. Ob ein Pferd durchs Genick geht, ist abhängig von Deinem Sitz, nicht davon,. was Du mit den Zügeln anstellst. Hast Du Abteilungsunterricht ? Dann wechsle auf Einzelunterricht, notfalls auch mal mit einer Longenstunde zwischendurch, damit man Deinen Sitz mal ganz genau unter die Lupe nimmt. Und Du solltest Dich selbst nicht so unter Druck setzen. Das spürt ein Pferd und verspannt sich. Mach mal kleine Geländerunden und lass dabei die Beine baumeln, zunächst im Schritt am langen Zügel. Und dann bau später mal ab und an kleine Übungen im Gelände ein, kurze Trabstrecken mit leicht angenommenen Zügeln, Seitwärtsgänge, Volten, Bögen..........Du musst das Pferd erst mal fühlen lernen, ohne nur daran zu denken, was Du alles falsch machst.

"Neu anfangen" also Sitz Stunden und dort aufarbeiten was du noch nicht kannst. Am besten privat Stunden rede mit deinem/er Reitlehrer/in halt von unten anfangen, schauen was nicht klappt und wieso und das verbessern.

Hi
Versuch es doch erstmal mit Einzelunterricht. Da konzentriert sich der Lehrer nur auf dich. Dann guck das du ein Pferd reitest was nicht so frech ist um erstmal an deinem Sitz zu arbeiten. Ich hab mit ausbinder angefangen da könnte ich mich ganz auf den Sitz,die Hilfen oder die feine zügelführung konzentrieren. Mittlerweile reite ich ohne ausbinder genau so gut wie mit.
Viel Glück 👌🏻

Viowow 23.08.2015, 15:35

ausbinder sind aber ein schlechter rat...

2
LyciaKarma 23.08.2015, 16:55
Mittlerweile reite ich ohne ausbinder genau so gut wie mit. 

Also leider immer noch nicht gut - denn wenn du genauso reitest wie mit Ausbindern, heißt dass, dass du dem Pferd mit Gewalt den Kopf nach unten ziehst und unnachgiebig bist.. 

2
54321GIRL12345 24.08.2015, 16:33

Ne das Pferd macht den Kopf von allein nach unten. Die ausbinder habe ich ja nur zwischendurch mal benutzt als ich am Sitz arbeiten sollte also villeicht die ersten beiden Reitstunden

0
Viowow 25.08.2015, 08:35

wenn das pferd den kopf von allein nach unten macht, warum hast du dann ausbinder dran gehabt?

0
54321GIRL12345 26.08.2015, 06:37

Meine Reitlehrerin hat die in den ersten drei reiststunden für 10 Minuten drangemacht aber auch nicht tief

0

Was möchtest Du wissen?