Wie kann ich das in meiner Bewerbung mit einbringen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst den Test natürlich der Bewerbung beilegen, jedoch würde ich darum nicht allzu viel geben. Du solltest eher in Worten versuchen auszudrücken, weshalb DU unbedingt diese Ausbildung machen möchtest und nicht weil ein Test Dir diesen Beruf als optimal ausgeworfen hat.

Außerdem würde ich nicht so offensichtlich auf die schlechten Noten eingehen, dass sehen die ja selbst. Vielmehr solltest Du denen verdeutlichen, dass Du einen guten Ausbildungsabschluss machen möchtest und dafür Engagement, Motivation und Fleiß einsetzt.

Ich würde mich auf diese Tests ehrlich gesagt nicht zu 100% verlassen. Ich studiere derzeit im 3. Semester Jura und -Oh Wunder- bei meinem Idealberuf kam Richterin heraus. Meistens lenkt man diese Tests (wenn auch oft unbewusst) genau in die Richtung, in der man ihn haben möchte. Ich kenne auch keinen Arbeitgeber den diese Testergebnisse wirklich beeindrucken..

So wie du es geschrieben hast, würde ich es definitiv nicht in die Bewerbung schreiben. Negatives wie deine Schulnoten sollte man nicht explizit auch noch erwähnen. Reicht ja, wenn sie sich dein Zeugnis anschauen...

Ich würde es ehrlich gesagt im Anschreiben weglassen und einfach mit hinten dran hängen. Die schauen sich ja eh deine ganzen Unterlagen an und sehen es ja. Wie man das wohlklingend in dem Anschreiben unterbringen könnte, wüsste ich auch nicht.

Was möchtest Du wissen?