Wie kann ich das Einrollen beim Stricken glatt rechts verhindern?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorsicht !!!!!!
Dämpfen minimiert nur das Einrollen. Synthetische Wolle kann man nicht soviel dämpfen, dass es ganz gerade bleibt. Oder das Gestrickte ist platt, labberig und wie ausgeleiert. Bündchen dran in re.li., kraus oder häkeln feste Maschen. Mit dem Daempfen kann man sich die ganze Arbeit ruinieren, wenn man noch kaum Erfahrung damit hat.

ich werde es mal probieren - Dankeschön!

1

Dankeschoen fuer das ⭐. Fuer dich auch ⭐🍀💛🐖💛🐞⭐

0

Du musst ein Bündchen stricken. Ganz ohne rollt es immer. Das kannst du nicht verhindern.

Entweder Glatt/Verkehrt -Bündchen. Oder ganz glatt,etwas aufrollen und dann die Rolle festnähen.

Es soll ein Haarband werden. Ich habe außen jeweils 4 Reihen links gestrickt und innen dann glatt rechts. Es rollt sich aber furchtbar ein.

0
@pitti12

Du musst auch am Anfang und Endejeweils etwas glatt und verkehrt stricken.

Aber ich wüsste jetzt auch nicht warum sich ein Haarband nicht ringeln sollte.

Die einheitlichste Fläche bekommst du wenn du das ganze Strickstück jeweils eine Links und eine rechts Strickst.

0

Die ersten 3 -5 Maschen kraus rechts stricken, also in der Vor- und Rückreihe rechte Maschen stricken.

Beim Tragen rollt es sich dann nicht mehr ein.

Frohes neues Jahr. Die erste Masche links stricken und die letzte Masche rechts verschränkt. Dann hast du eine schöne Kante und das Dämpfen ist auch gut!

Liebe Grüße

Viola

also ich habe die ersten 4 Maschen und die letzten 4 links gestrickt und dazwischen rechts. Das rollt wie verrückt. Verschränkt hab ich noch nicht versucht, aber die letzte Masche hebt man doch nur ab. Meinst du die vorletzte? Ich werde es auf jeden Fall probieren!

0

Zwischendurch das schon gestrickte Teil dämpfen (Taschentuch feuchtmachen, auf das Gestrickte legen und mit geringer Temperatur bügeln - Dampf tritt aus und macht das Teil glatt).

das klingt gut! - werde ich probieren!

0

Was möchtest Du wissen?