Wie kann ich das Eindringen von Grundwasser in den Keller verhindern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da helfen nur 2 Dinge:

  • Abpumpen (braucht allerdings eine Pumpe die nicht gleich den Geist aufgibt bei dreckigem Wasser)
  • Eindämmen (Sandsäcke möglichst hoch um den Bereich wo es rein läuft. Alles was dort drinn ist muss du später abpumpen oder ausschöpfen).

Alterntative wäre das die ganze Nacht von Hand zu machen (am besten dann in Schichten arbeiten). Aber das ist nicht wirklich sinnvoll wie du schon festgestellt hast. Wenn gar nichts mehr hilft und das Wasser schon sehr hoch steht, kannst du auch die Feuerwehr rufen um den Keller auspumpen zu lassen. Aber die sind im Moment schon sehr beschäftigt in Berlin.

Die Straßenabflüsse können die Wassermengen nicht aufnehmen, so ströhmt das Wasser zurück in die Haus-Abwasserleitungen. Mein Hausbesitzer hat ein Rückschlagventil eingebaut, nun ist Ruhe.

moreblack 30.06.2017, 06:43

Das Rückschlagventil bringt nur was gegen Wasser, das aus Abläufen zurückdrücken würde. Gegen Wasser aus der Wand hilft es nicht.

0
Reanne 30.06.2017, 17:42
@moreblack

Dann handelt es sich um steigendes Grundwasser, ich fürchte, man ist machtlos.

0

Dass wir das Wasser nicht direkt stoppen können, ist mir klar, vor allem solange es noch regnet. Aber hat nicht vielleicht irgendwer eine superkreative Idee, die uns die Arbeit etwas erleichtern könnte? Was saugt Wasser am besten auf? Oder würde es etwas bringen, Flaschen hinzulegen und die erstmal volllaufen zu lassen? Ich weiß, die Ideen klingen etwas verzweifelt, aber uns würde wirklich alles weiterbringen...

Da wird nur schöpfen schöpfen schöpfen wirklich was bringen ... sowas kann man auf die Schnelle nicht abdichten. Vor allem wenns von unten kommt ...

Was möchtest Du wissen?