Wie kann ich das Baujahr von einer Immobilie (Mehrfamilienhaus) rausfinden?

4 Antworten

Ev. in der Police der Gebäudeversicherung/Brandvers. Dort müßte was von einem 19 nerWert stehen.

Klar der 14er Wert, der auf jeder alten Police steht, aber nichts über das Baujahr einer Immobilie preisbgibt.

0
@firstguardian

Sorry, ich meinte natürlich den 14ner. Aber anhand der Summe müßte sich doch ein ev. Baujahr herleiten lassen!?

0

Die genehmigte Bauzeinung beim Bauamt gibt Aufschluß und ältere Nachbarn erinnern sich manchmal.

Man kann auch viel durch die Nachbarn rechts und links vom Haus erfahren. Einfach ansprechen,am besten ältere Leute die gerne etwas plaudern,da erfährt man eine ganze Menge.

Stimmrecht bei der ungleichen Miteigentumsanteilen?

Ein Mehrfamilienhaus besteht aus 50 Wohnungen und hat nur 5 Eigentümer.
1 Eigentümer (angemeldet als GmbH) besitzt 46 Wohnungen. Die anderen 4 Eigentümer besitzen jeweils 1 Wohnung.
In der Teilungserklärung steht Stimmrecht nach Eigentumsanteil.
In unserem Fall heißt es 1 Eigentümer mit 46 Wohnungen kann entscheiden was er möchte. Und er macht das gerade. Die alte gute Hausverwaltung hat er gewechselt, jetzt möchte er unnötige Sanierungen überteuert durchführen (riecht nach einer Geldwäscherei).
Hier ist die Frage ob das zulässig ist, und ob man über einen Anwalt das Stimmrecht auf Kopfprinzip wechseln kann?
Hätte jemand Erfahrung damit schon oder Ideen in welche Richtung hier man gehen sollte.

...zur Frage

Wer darf hier dem Mieter kündigen?

Es gibt den Eigentümer des Hauses.
Dann gibt es eine vom Eigentümer beauftragte hausverwaltung, die gegenüber den Mietern, beauftragten Firma und Co. als Vermieter auftritt.
Der Eigentümer selbst tritt gar nicht in Erscheinung.
Meines Wissens werden lediglich alle 2,3 Monate Daten zwischen der Hausverwaltung und dem Eigentümer ausgetauscht über aktuellen Stand, Einnahmen und Co. Sicher weiß ich das aber nicht.

Nun ist einer der Mieter auffällig geworden,
unter Anderem wegen eines seit 3 monaten nicht beachteten Schreibens der Hausverwaltung
("Er habe diese und Jene schäden in de WOhnung verursacht und solle dies und Jenes reparieren. Nach Abschluss der Arbeiten soll die hausverwaltung informiert werden damit die Richtigkeit der Reparaturen protokolliert werden kann." dort ist weder eine Frist geschrieben bis wann dies zu tun ist genannt, noch ist dieses Scheiben als Abmahnung zu erkennen, falls es eine sein soll, oder ist dort von Rechtsfolgen oder gar einer fristlosen Kündigung die Rede. )

und wegen nicht regelmäßig bezahlter Mieten
(Miete immer wieder nur zum Teil bezahlt, sodass der Rückstand zwischendurch zwischen 1 und 3 Monatsmieten schwankte. höchststand waren fast 3 monatsmieten, hier hat der Mieter dann aber genug bezahlt damit der Rückstand noch 1 Monatsmiete beträgt. aktuell hatte der Mieter fast 2 Mieten Rückstand, was nun seit heute zu 2-3 mieten angewachsen ist.),
die zwischenzeitlich immer mal wieder über 2 Monatsmieten lagen und wie erwähnt nur unregelmäßig und teilweise bezahlt wurden, was nun seit rund 5 Monaten so ging. In den zeiten, in denen der Rückstand 2 Mieten übertraf, wurde allerdings keine fristlose kündigung des Vermieters gemacht, obgleich er es wohl rechtlich gedurft hätte.
Mietverhältnis besteht seit fast 6 Jahren .

Nun würde mich interessieren, von wem oder wie könnte dem Mieter nun gekündigt werden?
Kann die hausverwaltung das eigenständig machen?
Oder hat da der Eigentümer die Hoheitsgewalt drüber?
Wie wäre da der Ablauf?
Müsste da erst eine Abmahnung kommen oder kann dem Mieter direkt fristlos+ordentlich gekündigt werden?

...zur Frage

KFZ Versicherung zahlt nicht warum?

Hallo,

ich besitze ein Fahrzeug, Baujahr 97.

Meine KFZ Versicherung beinhaltet, Haftpflicht/Teilkasko.

Vorhin habe ich Feierabend gemacht und sah plötzlich einen deutlich erkennbaren (ca. 16cm) langen Kratzer. Heute morgen (weg zu Arbeit) war er 100 prozentig noch nicht da.

Ich habe die KFZ Versicherung angerufen und gesagt, dass irgend einer an meiner Fahrertür einen Kratzer gemacht hat. Die meinten, ich solle Beweisfotos liefern, im Zustand als der Kratzer noch nicht da war, ansonsten würden die nicht zahlen. Dann sagte sie mir, Baujahr 97 ... der sieht optisch ja außerdem nicht gut aus. Das stimmt logischerweise ich gab ihr Recht. Sie sagte mir außerdem, sie könne nichts tun und gab mir als letzten Rat, ich solle bei der Polizei eine Anzeige erstatten, gegen Unbekannt.

Na super, was mache ich jetzt ?

Darf die Versicherung eine Reperaturkostenübernahme etc. verweigern ?

Bin Fahranfänger, brauche Rat.

Hilfe.

...zur Frage

Zählt die Stromleitung in einem Mehrfamilienhaus ab dem Stromzähler im Keller zum Sondereigentum?

Wir haben eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus gekauft und lassen die Elektrik komplett erneuern. Der Stromzähler soll dabei (aufgrund der Anforderungen der Stadtwerke Hannover) aus dem Treppenhaus in den Keller verlegt werden. Die Hausverwaltung ist der Meinung, dass wir die Verlegung der Kabel aus dem Keller bis in unsere Eigentumseinheit selber zahlen müssen, da diese Kabel (da sie ab unserem Stromzähler losgehen) zum Sondereigentum gehören. Zählen die Leitungen, auch wenn sie nur zu unserer Wohnung führen nicht trotzdem bis in die Wohneinheit zum Gemeinschaftseigentum, unabhängig davon, wo der Stromzähler liegt? Folgendes Urteil habe ich dazu gefunden:

LG München I, 08.11.2010 - 1 S 10608/10

Wer weiß mehr bzw. gibt es evtl weitere Urteile dazu?

Ich weiß, dass die Eigentumsgemeinschaft per Beschluss regeln kann, dass jeder Eigentümer die Leitungen zB. bis zum Stromkasten im Keller selbst zahlen muss. Solch einen Beschluss gibt es aber in unserem Fall nicht. Daher interessiert mich nur, wie es im Normalfall (ohne Beschluss) gesetzlich geregelt ist.

Dank schonmal im Voraus :)

...zur Frage

beinhaltet die jahresabrechnung wohnung personenbezogene daten, hausverwaltung will keine aus den vergangenen jahren an neuen eigentümer rausgeben, korrekt?

...zur Frage

Begründung von Wohnungseigentum, Nachweis von Stellplätzen

Ausgangssituation: 4-Familienhaus (alle Einheiten abgeschlossen), Baujahr 1902, 1 Stellplatz vorhanden

Hallo,

wenn ich aus einem Mehrfamilienhaus Wohnungseigentum nach §8 WEG begründen möchte, muss ich dann für jede Einheit einen Stellplatz nachweisen, auch wenn es sich um eine 1902 erbaute Immobilie handelt? Oder gilt das erst ab einem bestimmten Baujahr? Ein Paragraph, welcher das ganze enthält, wäre hilfreich.

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?