wie kann ich dagegen angehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das jugendamt infomieren das der junge verhaltensauffällig ist seid er dort ist dann drohen mit anwalt öffendlichkeit und polizei wenn der berater des jugendamtes es herunterspielt den vorgesetzten verlangen dann den jungen zum arzt bringen untersuchen lassen schilder den arzt dein verdacht er wird dir dann einen missbrauch bestätigen dann hast du alle rechte das jugendamt zu verklagen

ja nur wie will ein arzt einen Missbrauch bestätigen wenn der kleine ihm ja nichts erzählt ?

0
@schnuckelbacke

ja aber wie denn ? unser sohn ist seit ca. 2 wochen schon nicht mehr im Kindergarten gewesen er ist von 8 uhr bis ca. halb 2 im kindergarten und eine vergewaltigung ist es ja nicht richtig eher so in etwa ein erzieher stellt sich vor ihn holt sich vor dem kind einen runter und sagt macht mal mit also eher ne selische vergewaltigung und sowas kann man dann ja nicht durch einen arzt nachweisen der kleine erzählte uns genau das selbe der erzieher macht das immer an sich selbst vor ihm und sagt er solle es nachmachen der kleine sagte aber nein und machte es nicht nach darau wurde er dann au den Po gehauen wir haben immer blaue flecken gesehen haben nachgefragt und sie sagte dann ist er halt beim spielen au den Po gefallen (JEDEN TAG) die Kinder gehen in dem Kindergarten JEDEN tag duschen er muss immer Alleine duschen keiner weis warum und da ist dann immer dieser betreuer dabei die kinder gehen alle wegen jedem pieps duschen der einzige verstänliche grund ist wenn sie in die hose gemacht haben aber die gehen duschen wenn sie draussen spielen waren danach gehen sie schwimmen dann wieder duschen dann malen sie dann gehen sie wieder duschen sie machen einen ausflug und gehen danach wieder duschen usw.

0
@Max0802

es gibt geschulte ärzte die genau wissen worauf sie achten müssen sie wissen auch wie dein sohn dann reagiert kinderterapeut kann dir helfen versuche es es kann doch nicht schaden sonst hast du keine beweise und kannst nichts unternehmen du schützt ja auch andere kinder

0
@Max0802

Ich würde da nicht so ÜBERVORSICHTIG agieren. Das sind GANZ massive Vorwürfe. Zur Polizei gehen und dort sofort eine Strafanzeige stellen wegen sexueller Nötigung. Sich von der Polizei den/die Spezialisten/Spezialistin für solche Fälle nennen lassen, eventuell aus einem anderen Bezirk.

0

´die Frage ist bereits beantwortet worden und zwar richtig: Ab zum Anwalt und ja, Anzeige erstatten, bzw. an die Öffentlichkeit wenden. Natürlich gibt es niemand zu, dennoch halte ich das für sehr wichtig. Meist reicht es schon dem Jugenendamt, wenn der Anwalt zwei Briefe schreibt. Ich würde danach noch einmal mit dem Jugendamt reden, ob sie mit einer gütlichen Einigung einverstanden sind, um evtl. noch einmal die Einrichtung zu wechseln. Zudem würde ich den behandelnden Arzt befragen, der das Kind kennt, was am Besten zu tun ist - für das Kind und wie man bei einer solchen Kindesreaktion ab Besten mit umgeht! So habt ihr Fürsorge geleistet und das KInd kann euch so schnell keiner nehmen! ansonsten hilft Öffentlichkeit einschalten immer!

hier will ich nicht auf die anderen Möglchkeiten eingehen, aber habt ihr in eurer gegend eine Kinderschutzorganisation, wie z. B. Deutsche Kinderschutzbund, WILDWASSER, ZARTBITTER, PRO FAMILIA ?? Guck nach im Telefonbuch und mache einen Termin! Die kennen wahrscheinlich solche Erfahrungen und können wahrtscheinlich sagen, wass Du zu tun hast !

Was möchtest Du wissen?