Wie kann ich Bilder und Trailer von asiatischen Dramen im Blog verwenden, ohne das Urheberrecht zu verletzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hmmm. Das ist prinzipiell Schwierig.

Ein Kunstwerk darf nach deutschem Urheberrecht nur mit der ausdrücklichen Genehmigung seines Schöpfers oder eines anderen Rechteinhabers (Film-Studio, Produktionsfirma) öffentlich zugänglich gemacht werden. Dass gilt auch für Teile eines Kunstwerks, solange sie alleine die Kriterien eines "Werks" erfüllen. Das ist bei Trailern und Bildern mit Sicherheit gegeben.

Von größeren Filmstudios ist es eher unwahrscheinlich die Nutzungsrechte eingeräumt zu bekommen. Deswegen musst du da anfangen etwas kreativ zu werden und die Ausnahmeregelungen im Urheberrecht auszunutzen. z.B.:

1. Ein Youtube-Video zu embedden ist nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshof grundsätzlich kein Urheberrechtsverstoß. Lediglich, wenn ganz deutlich erkennbar ist, dass der Uploader die Rechte an dem Video nicht besitzen kann, ist es untersagt. Suche dir also einen offiziell wirkenden Youtube-Kanal, auf dem Trailer ausgestrahlt werden und embedde die Videos von dort. Sollte jemand versuchen dich zu belangen, sagst du, du wärst davon ausgegangen, der Kanal-Inhaber habe die notwendigen Rechte eingeholt.

2. Zitatrecht. Du darfst urheberrechtlich geschütztes Material zu Zitatzwecken einbinden, wenn das Zitat zur Erläuterung und zum Beleg deiner Argumentation dient, du dich mit dem Inhalt auseinandersetzt und dein "Gesamtwerk" ohne die eingefügten Inhalte keinen Sinn ergeben würde. Gerade mit Trailern und Bildern von Filmen, lässt sich da gut arbeiten. Denn bei Filmkritiken kommt man ja immer mal wieder detailliert auf irgendwelche Szenen zu sprechen. Die Bilder und trailer dort darfst du dann als Beleg einfügen. Denke aber daran dich auch intensiv inhaltlich mit den Bildern auseinanderzusetzen und sie nicht nur einzufügen, weil sie schick sind.

3. "Freie Benutzung". Eine "freie Benutzung" nach §23 UrgH ist dann gegeben, wenn man auf Basis bestehender Kunstwerke ein neues Kunstwerk schafft, wobei das ursprüngliche Kunstwerk "hinter dem neue geschaffenen Werk" zurücktritt. Das ist leider nur dann gegeben, wenn ein durchschnittlicher Nutzer das Originalwerk im neuen Werk nicht mehr wiedererkennen würde. Aber gerade einen Blog-Header kann man zum Beispiel ziemlich gut zusammen bauen, indem man viele kleine Bilder aus den Filmen zusammen baut. So entsteht ein Gesamteindruck, ohne dass einzelne Filmszenen wieder erkennbar wären.

4. Ich weiß nicht, ob du Japanisch sprichst, aber wenn gibt es  vielleicht Möglichkeiten Bilder auf einschlägigen Websites zu bekommen. Eventuell haben die Schauspieler (sofern sie noch leben) Pressefotos von sich auf ihrer Website veröffentlicht. Die darfst du auch als Blogger verwenden. (Vorausgesetzt die PR-Leute haben eine korrekte Nutzungseinräumung in den Pressebereich geschrieben, was leider immer noch nicht selbstverständlich ist). Wenn die Filme noch nicht zu alt sind, gibt es vielleicht Pressefotos vom jeweiligen Studio. Oder es gibt Fotos von einer Eröffnungsgala oder Preisverleihungen bei Flickr unter freier Lizenz.

Verwendbare Bilder in einem bestimmten Bereich zu finden ist nicht einfach. Aber mit etwas Aufwand gewinnt man mit der Zeit an Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pepper8519
08.12.2015, 15:59

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Du hast mir schon sehr weitergeholfen.:) Kann ich noch kurz fragen, wie es ist, wenn ich Bilder in den Blog einbinde, die als Link auf die Quelle verweisen? Z.B. Bilder aus Pinterest?

0

einfach den Videolink einbinden. Du findest die Trailer bestimmt auf YouTube

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pepper8519
08.12.2015, 11:47

Vielen Dank für deine Antwort. Kann ich denn den Videolink einfach so einbinden ohne das das Urheberrechter verletze?

0

Was möchtest Du wissen?