Wie kann ich beweissen, dass ich (Inhaber)Aktien besitze und wer bekommt mit, wann und wieviele (Inhaber)aktien ich kaufe?

1 Antwort

Du musst ja auch ein Verrechnungskonto für An-und Verkauf haben, also geibt es auch Kontoauszüge, und vom Depot Depotauszüge. Die Bank weiß natürlich, welche Aktien du hast und das Unternehmen auch. Du wirst von den Unternehmen zur Hauptversammlung eingeladen, Du bist registriert im Namen und Anschrift. Die Kapitalerstragsteuer wird von den Banken direkt ans Finanzamt überwiesen, aber am Ort der Bank, nicht Deinem zust. FA.

Das Unternehmen kennt den Eigentümer der Inhaber Aktien eben nicht. Zitat: "Inhaberaktien ermöglichen nicht nur eine schnellere Übertragbarkeit, sondern erleichtern auch die Verwaltung bei der Aktiengesellschaft. Der häufig wechselnde Inhaber ist der Gesellschaft nicht bekannt, während sie für Namens- und vinkulierte Namensaktien sogar ein Aktienregister zu führen hat. Die Einladung zur Hauptversammlung wird bei Inhaberaktien von den Depotbanken an die Aktionäre weitergegeben. Zum Nachweis der Aktionärseigenschaft genügt bei depotverwahrten Inhaberaktien die Vorlage einer Depotbestätigung gemäß § 123 Abs. 3 S. 2 AktG, in der vom Kreditinstitut bestätigt wird, dass die namentlich und mit Adresse benannten Aktionäre seit mindestens drei Monaten vor Antragstellung Inhaber der Aktien sind" https://de.wikipedia.org/wiki/Inhaberaktie#Rechte_und_Pflichten_des_Aktion.C3.A4rs

0

Was möchtest Du wissen?