Wie kann ich beweißen das sich eine Person nicht in Deutschland aufhält?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wieso darf die Tochter sich nicht im Ausland aufhalten, solange die Wohnung noch nicht frei ist? Diesen Zusammenhang begreife ich nicht so ganz.... Und auf Gerüchte sollte man sich schon mal gar nicht verlassen. Wer behauptet denn, daß sie noch so lange in der Türkei sein wird? Und wer gibt die Garantie, daß sie auch dort bleibt, wenn die Wohnung denn dann endlich frei wäre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst , wenn es vor Gericht geht einen sog. Beweisantrag stellen verbunden mit einem Amtshilfersuchgern, dann muß des Meldeamt in der Türkei die Datenherausgeben , denn bei ien Aufenahlt von mehr als 6 Monaten muß sie dort gemeldet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jedes "behumpsen" ist ein strafbarer Betrug. So ist es hier auch: Das Verhalten des Vermieters mag nicht in Ordnung sein - strafbar ist es aber nicht. Ohne Grund kann man auch niemanden zwingen, eine eidesstattliche Versicherung abzugeben. Nur dann, wenn der Vermieter auf Eigenbedarf klagen würde, müßte er auch notfalls nachweisen, daß die Tochter tatsächlich in die Wohnung einziehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich auf jeden Fall an den Mieterschutzbund die können euch da sicher weiterhelfen, macht vielleicht auch Videoaufnahmen und Fotos als Beweis! Das mit der Tochter.... vielleicht Dedektive aber das wär zu teuer oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisRed
03.10.2011, 01:03

dedektive haben leider auch "nur" die gleichen rechte wie alle anderen bürger, denke ich zumindest. aber danke für den denkanstoß mit dem mieterbund da hab ich noch einen termin bei dme ich es sicher ansprechen kann.

0

wenn sie in deutschland niergendwo gemeldet ist, und mal beim örtlichen amt für ordnung nachfragen. außerdem würde ich einfach mal bei der polizei horchen was die dazu sagen und wie man dagegen vorgehen kann.

die frage ist doch aber ob man da überhaupt wohnen bleiben möchte wenn es schon so züge angenommen hat. ich denke wenn man dem vermieter mit notfalls gericht droht wird die situation sich wohl eher noch verschlimmern anstatt entspannen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisRed
03.10.2011, 00:56

Gemeldet ist sie wahrscheinlich schon hier , die Ämter dürfen mir da leider keine Auskunft geben und die Polizei meint sie wären nicht dafür zuständig.

0

das mietverhältnis wird dadurch mit sicherheit nicht besser werden. da gäbe es genug möglichkeiten, einem mieter das leben schwer zu machen. also würde dein jetziges vorhaben kaum etwas bringen, ausser dass die kündigung unwirksam werden könnte. dann wird der vermieter andere wege bestreiten,um die person/en raus zu bekommen. ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist woher Du das weißt mit der Tochter des Vermieters? Wenn deine Quelle vertrauenswürdig ist, reicht es doch aus wenn diese Person die Tatsache mit dem Auslandsaufenthalt bestätigt.

Und die krassen Massnahmen des Vermieters würde ich alle anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisRed
03.10.2011, 00:54

Die Quelle ist Vertrauenswürdig. Aber ich bräuchte etwas das etwas mehr in richtung beweiß geht. Danke für die Antwort

0
Kommentar von kosy3
03.10.2011, 07:03

Die Frage ist weniger, woher er das weiß, sondern was er mit dem Wissen anfangen will. Selbstverständlich hält sich die Tochter irgendwo auf, so lange die Whg. noch nicht frei ist. Wenn sie jedoch beabsichtigt, nach Deutschland zu kommen (oder das auch nur behauptet), ist doch nur verständlich, dass sie so lange dort bleibt, wo sie sich jetzt gerade aufhält.

0

Also ich kenne mich da jetzt nicht so gut aus, aber will deine Bekannte denn überhaupt dort bleiben, wenn der Vermieter so nen Verrückter ist? Ich mein das gibt auf Dauer gesehen doch mehr Ärger, wie wenn sie einfach ihre Sachen packt und irgendwo hinzieht, wo sie ihre Ruhe hat. Weiß nicht, glaube mir wäre es zu blöd mich mit sowas rumzuärgern, dann lieber die 7 Sachen packen und ausziehen und zwar an nen Ort, wo man nicht mit sowas belästigt wird, wie du beschrieben hast. Wer weiß wozu der noch alles fähig ist, wenn er eh schon nicht ganz sauber im Hirn ist...

vlg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisRed
03.10.2011, 01:01

Hm... interesanter Gedanke den Sie da haben aber es geht hier um nennen wir es mal Geschäft und naja ich regel das sowieso alles für meine bekannte und ja ich habe diesen vermieter gut im griff er hat schon so einige vorladungen wegen mir bekommen ich hoffe das ich drch einen beweiß ihn entgültig zum schweigen bringen kann. danke auch ihnen für die rasche antwort.

0

Ob diese Tochter des Vermieters nun tatsächlich im Ausland lebst, das kannst du in Erfahrung bingen, indem du

  1. hier in Deutschland eine Meldeauskunft einholst. Dazu brauchst du den korrekten Vor- und Zunamen und das genau Geburtsdatum der betreffenden Person.

  2. musst du überprüfen, ob diese Frau unter der angegebenen Adresse (sollte es eine solche geben) auffindbar ist (Nachbarn befragen, etc.).

  3. über die deutsche Botschaft in der Türkei kannst du in Erfahrung bringen, wie du herausfinden kannst, ob diese Frau sich in diesem Land aufhält ... wo ... und wielang und WICHTIG zu welchem Zweck.

So ... nun hättest du dieses geklärt, jetzt bleibt nur noch die Frage offen, wann die Tocher nach Deutschland kommen möchte und ob sie dann hier eine Wohnung braucht oder in Anspruch nehmen möchte.

Und hier liegt meines Erachtens der Haken ... denn sie kann jederzeit in ihrem Heimatland über eine eigene Wohnung verfügen, auch wenn sie sich den größten Teil des Jahres im Ausland aufhält.

Ich vermute mal, da kommst du nicht dagegen an. Und du kannst eine eidesstattliche Erklärung zwar verlangen ... wirst diese vermutlich aber nicht bekommen und die Frau ist auch nicht verpflichtet, dir gegenüber eine solche abzugeben. Ja ... ich fürchte, da gibt es kaum eine Möglichkeit etwas "nachzuweisen" ...

Eine andere Sache ist das mit dem "Rausekeln" solche Handlungen wie du sie beschreibst, sind gesetzlich verboten.

Kontaktiere doch mal jemanden vom Mieterschutzbund ... und mache Fotos, protokolliere du genau was wann und wo gewesen ist ... und suche Zeugen ... denn um dagegen erfolgreich vorzugehen, brauchst du Beweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entdeckung
03.10.2011, 12:18

Bürgerauskunft

einfache Melderegisterauskünfte über das Internet

Die gesetzlichen Regelungen im Meldewesen sehen vor, dass Bürger einfache Melderegisterauskünfte über einzelne bestimmte Einwohner einholen können. Die einfache Melderegisterauskunft umfasst die Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und die Anschriften des Einwohners.

Die Melderegisterauskunft kann von den Bürgern entweder persönlich bzw. schriftlich direkt beim zuständigen Einwohnermeldeamt oder über das Internet eingeholt werden. Für Auskünfte über das Internet haben der Freistaat Bayern und die AKDB in einem gemeinsamen Projekt eine Bürgerauskunft realisiert, die es jedem Bürger ermöglicht, über das Internet die aktuelle Adresse eines Einwohners in Bayern abzufragen, wenn er z.B. ein Klassentreffen organisieren möchte. Selbstverständlich werden bei der Erteilung der Auskunft die melderechtlichen und datenschutzrechtlichen Regelungen strikt beachtet.

Die Bürgerauskunft bietet eine Vielzahl von Vorteilen: Flächendeckendes, landesweites Auskunftssystem mit Zugang zu allen Melderegistern in Bayern

Zeitliche Ungebundenheit bei der Einholung der Auskünfte, unabhängig von den Öffnungszeiten der Meldebehörden

Keine Wartezeiten wie bei der herkömmlichen schriftlichen Meldeamtsanfrage, sondern sofortige Verfügbarkeit der Auskunft

Sofern eine Person (mehrfach) umgezogen ist, kann durch die Adresskettenverfolgung schnell die aktuelle Adresse ermittelt werden Gewährleistung einer amtlich gültigen Adressauskunft

Einfache und sichere Abwicklung des Bezahlvorganges per Lastschriftverfahren oder Kreditkarte (geplant)

Die Bürgerauskunft kann über das Internetportal http://www.verwaltung.bayern.de (in diesem vom Freistaat Bayern betriebenen Portal sind Informations- und Dienstleistungsangebote für Bürger, Wirtschaft und Verwaltungen bereitgestellt) oder direkt über https://buergerauskunft.zemaonline.de aufgerufen werden.

0

wenn der fall schon geklärt ist, was willst du dann jetzt noch mit beweisen. wen interessieren die noch? glaubst du, davon wird das verhältnis von mieter und vermieter besser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisRed
03.10.2011, 00:58

Ja.

0

du kannst alles verlangen.

nur wirst du das nie bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisRed
03.10.2011, 00:57

Wen Sie wüssten.

0

Was möchtest Du wissen?