Wie kann ich besser verhandeln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

keine Preise dranschreiben - wo erst mal "5 Euro" draufsteht, bezahlt nahezu niemand plötzlich freiwillig mehr.

Auf Nachfrage erst mal einen relativ hohen (aber nicht utopischen) Preis nennen, wenn der (natürlich) als "zu happig" abgewiesen wird, nach einem Gegengebot fragen - auf der Basis kann man dann weiter handeln.

Letztlich ist es von Käufer zu Käufer unterschiedlich - was bei dem einen klappt, geht beim nächsten gar nicht.

Wenn es das Sortiment gestattet: viele Käufer sind beim Preis relativ unflexibel, lassen sich aber über die Schiene "wenn Sie gleich 3 (statt nur 1) nehmen, dann können wir noch mal neu über den Preis reden." einfangen.

Hartnäckig sein - klar, du willst verkaufen, und zwar zu einem guten Preis, aber manche Käufer wollen den Kram am liebsten geschenkt... - wenn du selber weisst, was dein Sortiment typischerweise auf dem Flohmarkt so bringen sollte, dann kannst du allzu harte Händler auch mit einem "für den Preis bekommen Sie das bei mir nicht, das suchen Sie sich lieber woanders" wegschicken - so mancher kommt 'ne halbe Stunde später dann doch wieder zurück...

Viel Spaß, viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es die üblichen Tipps...

- Den Verkaufsstand ansprechend anrichten

- Die Ware anschaulich hinstellen, natürlich die Ware immer schön sauber machen

- Preise deine Ware gut an, sodass der Käufer einen positiven Eindruck bekommt und merkt, wie hochwertig die Ware ist. Dazu beitragen kann ein sympathischer Eindruck deinerseits.

- Setze die Preise etwas höher an, um mehr Verhandlungsspielraum zu haben. Natürlich nicht utopisch hoch, sondern immer noch angemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aendere die Preisschilder :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was denn fürn stand...auf´m flohmarkt oder was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?