wie kann ich besser in mathe werden? aber ohne nachhilfe? irgendwelche tipps..?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Naja du kannst im Internet nach dem Thema suchen und dir auch gegebenenfalls Videos dazu ansehen und so versuchen alles zu verstehen. Du musst das halt auch wirklich durchziehen und Zeit darin investieren. Sonst gibt es nich viele Möglichkeiten, denke ich.

MfG :)

Hallo erstmal :)

Ich bin auch nicht wirklich gut in Mathe (Note 4, 10. Klasse Gymnasium Bayern). Mir hat dann mein Klassenlehrer zu den Stark Büchern geraten (gibt für jedes Schuljahr je nach Thema (Stochastik, Algebra, Geomatrie usw.) spezielle Bücher. Ich habe mir dann zuerst einmal ein solches für meine Jahrgangsstufe in der Schulbücherei ausgeliehen und mir später auch noch andere Bände gekauft. Ich muss sagen, die haben mir wirklich geholfen, habe mich dadurch von der ersten Schulaufgabe (Note 5) zur zweiten Schulaufgabe (Note 3) um 2 Noten verbessert.

Bei mir war es die fehlende Übung, ich hatte zwar den Stoff so einigermaßen verstenden, konnte ihn aber nicht wirklich gut anwenden. Das hat sich dann durch regelmäßiges Üben verbessert:

Hoffe, ich konnte helfen.

MFG und viel Erfolg in der Mathematik

KoelscheJung15

Buch, Stark Verlag - (Schule, Mathe, lernen)

Üben üben üben. Such dir Aufgaben raus (falls ihr keine im Buch habt, dann bitte deine Lehrerin, ob sie dir Übungsaufgaben mit Lösungen geben kannt.) und dann machst du die durch und am besten jeden Tag und ruhig auch mal wiederholen. Irgendwann bleibt es im Kopf wie es geht. Aber baller dich nicht mit Theorie zu, sondern übe das ganze Praktisch, das bringt viel viel mehr

im Normalfall sind Schulen bzw. Lehrer verpflichtet dir alles nochmals zu erklären. Ich kenn das Problem :-) Setz dich weit nach vorne, nicht neben deine "besten" Freunde, sondern neben nen Streber. Lern täglich Mathe, schau dir Videos auf YouTube an. Du musst es halt wollen, wenn nicht, dann bleibst du halt so und wirst nicht grade den besten Schulabschluss hinlegen.

Hallo blondinchen17,

eine weitere Möglichkeit wäre noch, ähnliche Aufgaben im Buch direkt nach der Schule zu Hause zu üben. Im Unterricht fehlt leider die nötige Zeit, um das frisch Gelernte auch noch einzuprägen.

Lass dir von deiner Lehrerin ein paar Übungshefte geben (sie wird bestimmt welche haben).

Versuch dich im Unterricht bestmöglich zu konzentrieren und schreib auch Kleinigkeiten mit, die dein Lehrer sagt. Außerdem ist es hilfreich wenn du die Mathehausaufgaben an dem Tag machst, an dem du sie aufbekommst, dann ist das Wissen noch frischer. Und wenn du etwas nicht verstehst dann denk doch an Nachhilfe, wenn du die bei Älteren Schülern nimmst ist es auch nicht richtig teuer.

Frag deine Lehrerin einfach ob sie es dir noch mal langsamer erklären kann und den Unterricht nicht so schnell machen soll :)

Besorge dir ein Buch mit Übungsaufgaben und übe. Nachhilfe wäre dabei aber sicher nicht schlecht.

Was möchtest Du wissen?