Wie kann ich bei einer Excel Summenprodukt Formel eine ganze Spalte und nicht nur einen Bereich auswählen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Syntax ist <Spaltenkopf>:<Spaltenkopf>, bei dir A:A

Deine Formel arbeitet übrigens richtig. Ich habe sie gerade getestet.

Es werden alle Werte aus H:H addiert, die in der gleichen Zeile in der Spalte M nicht den Wert von BVI!AC1 stehen haben und in Spalte B den Wert von BVI!C8 stehen haben.

nur zur Ergänzung:

A:C bezieht sich auf A:A und A:A und C:C

1:1 bezieht sich auf ganze Zeile 1

Open Office, Libre Office und vllt noch andere akzeptieren diese Schreibweise trotz gleicher Zeilenzahl übrigens nicht, da müsste es heissen:

A$1:A$1048576 (das $, weil man 1. beim Kopieren sofort über die Grenze hinauskäme und 2. A:A eben immer die Ganze Spalte bedeutet und beim Kopieren könnten Bereiche am Anfsang/Ende nicht mehr abgedeckt sein.

Das Analog A$1:XFD$1 gibt es in OO/LO ohnehin nicht, da sinds "nur" 1024 Spalten. (letzte ist AMJ; für den Hausgebrauch reichts, aber für die Kompatibilität macht das Probleme)

Musst Du wissen, wenn Du weißt, dass jemand in OO/LO weiterarbeiten will

2

Problem hierbei wird die Überschrift sein. Irgendwo wird mit einem Text multipliziert. Generell das Problem von Arrayformeln. Wenn nur 5000 Zellen gefüllt sind, warum willst du dann über eine Million Zellen berechnen? Das geht bei Arrayformeln ziemlich auf die Performance.

Performance: xl scheint leere Zellen bei solchen Berechnungen zu ignorieren, möglicherweise analog den VBA-Definitionen von usedrange oder specialcells(xlformulas, xlconstants)

Aber das Problem mit Überschriften und Zwischentexten bleibt, weiß auch nicht, wie Teilergebnis behandelt wird.

0

Bei Areayformeln werden leere Zellen eben nicht ignoriert. Daher war es auch bis zur Version 2007 noch gar nicht möglich Arrayformeln auf ganze Spalten anzuwenden. Da wären damalige Rechner alle in die Knie gegangen.

0

Was möchtest Du wissen?